Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Über weiße Landschaften schweben

Österreichs internationale Ballonwoche in Zell am See-Kaprun

Zell am See-Kaprun, 31. Jänner 2017: Das spektakuläre Heißluftballon-Treffen "balloonalps - The Alps Crossing Event“ findet von 11. bis 18. Februar 2017 zum dritten Mal in Zell am See-Kaprun statt. In hohen Lüften bewegen sich über 30 Heißluftballone aus sieben Ländern am Himmel der Region.

Neben der sportlichen Herausforderung für die Ballonfahrer wird ein spannendes Programm fürs interessierte Publikum geboten. Bei dieser internationalen Winter-Ballonwoche gibt es drei Disziplinen, welche zu meistern sind. Bei der Weitstreckenfahrt mit bis zu 100 Stundenkilometern und in einer Höhe von bis zu 6.000 Metern kann es den Teilnehmern gelingen, über den Großglockner nach Italien zu fahren sowie die Alpen zu überqueren. Zudem steht ein sogenannter "Fly-In“ am Zeller See auf dem Programm – eine schwierige Präzisionsaufgabe mit zielgenauer Landung. Ballonbegeisterte können dieses Highlight von der Elisabeth-Promenade aus direkt verfolgen. Die dritte sportliche Herausforderung ist die Fuchsjagd, eine Art Verfolgungsrennen.

Mag. Renate Ecker, Tourismusdirektorin von Zell am See-Kaprun freut sich auf die internationale Ballonwoche: "Über die vergangenen Jahrzehnte etablierte sich Zell am See-Kaprun bei Ballonfahrern als Hotspot für erfolgreiche Starts zu winterlichen Alpenüberquerungen. Für die Austragung der balloonalps ist Zell am See-Kaprun perfekt. Bei starkem Nordwind ist sogar eine Fahrt bis nach Venedig möglich“. Um den balloonalps-Teilnehmern die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten, wird Meteorologe Andreas Lanzinger vor Ort sein sowie Werner Schrank, ein Wettfahrtleiter, der bester Österreicher bei der Ballon-WM 2016 in Japan geworden ist (Platz 27 von 105 Startern). Ein Welcome Abend im TAUERN SPA, ein Casinobesuch sowie die Siegerehrung auf der Burg Kaprun runden das Programm für Ballonfahrer ab.

Neu: mit dem Luftschiff über das Tal fliegen

Von 12. bis 18. Februar 2017 gibt es die Möglichkeit mit einem Luftschiff über das Tal rund um Zell am See-Kaprun zu fliegen. Start ist bei passendem Flugwetter um 9.00 Uhr am Flugplatz in Zell am See. Für alle ein Tipp, die nicht so hoch hinauf wollen. Buchungen unter info@ballon-sachsen.de oder +49 172 3430739.

Täglichen Publikumsfahrten

Erwachsene und Kinder haben vom 11. bis 18. Februar 2017 die Möglichkeit, an täglichen Passagierfahrten teilzunehmen. Wer selbst einmal in einem der Körbe mitfahren möchte, der kann sich zu einem traumhaften Ballonausflug unter 0043 3176 8801 oder ticket@balloonalps.com anmelden. Der Treffpunkt ist bei passendem Ballonwetter um 8.00 Uhr am Flugplatz in Zell am See.

Unterricht mal anders: Heißluftballon-Lernprogramm für Kinder Wie funktioniert eigentlich ein Heißluftballon? Diese Frage wird Kindern bei den diesjährigen balloonalps beantwortet. In einem einzigartigen Schnupper- und Lernprogramm erklärt der Modell-Ballonfahrer Karl-Joseph Hein Kindern die Welt der Heißluftballone und besucht karitative Einrichtungen sowie Kindergärten und Volksschulen. Hautnahes Erleben und Begreifen stehen bei den Vorführungen im Vordergrund. Kindern wird am Beispiel eines fünf Meter hohen Modellballons die Funktionsweise und Nutzung eines Heißluftballons gezeigt.

Farbenspiel am Sternenhimmel: „Nacht der Ballone“ als Highlight in der Ballonwoche

An zwei Abenden begeistert die „Nacht der Ballone“ nach Einbruch der Dunkelheit mit einem farbenprächtigen Schauspiel. Hier können am Montag, den 13. Februar in Kaprun beim Lechnerberg sowie am Mittwoch, den 15. Februar in Zell am See bei der Talstation cityXpress Besucher und Einheimische einen bunten Nachthimmel voller Heißluftballone bewundern. Bei freiem Eintritt erleben die Zuseher ab 20.00 Uhr an beiden Abenden ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit coolen Beats und heißen Getränken.