Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Biathlon WM Ruhpolding

Abschied von Magdalena Neuner

Am 6. Dezember ging die Nachricht durch die Presse, für viele Biathlon Begeisterte und Fans von Magdalena Neuner kam sie völlig überraschend. Zum Saisonende ist Schluß für die 24-jährige Biathletin! Wer Magdalena Neuner noch einmal live erleben möchte, der muss sich ranhalten. Zum letzten Mal an den Start wird sie bei der Biathlon WM 2012 in Ruhpolding gehen. Um die begehrten Weltcup-Punkte kämpfen auch die deutschen Skijäger Andi Birnbacher und Michael Greis.

Biathlon WM in Ruhpolding
Bereits zum 4. Mal in Ruhpolding: die Biathlon WM 2012
© Chiemgau Tourismus e.V, Traunstein

Ruhpolding zum Vierten

Weit über die Grenzen hinaus ist der Wintersportort Ruhpolding als jährlicher Austragungsort für Biathlon bekannt.

Einzigartig ist die Stimmung, wenn tausende Fans kurz vor dem Schießen so leise sind, dass man eine Stecknadel fallen hört und danach jeder Treffer lautstark bejubelt wird.

Die kommende Biathlon WM, die vom 29.02- 11.03.2012 ausgetragen wird, steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und findet bereits zum vierten Mal in Ruhpolding statt.

Wettkampfplan der IBU steht

Der genaue Ablauf der Wettkämpfe steht bereits fest: Gleich zum Auftakt am Donnerstag, 1. März, findet einer der spektakulärsten Wettkämpfe statt – die Mixed-Staffel.

Das weitere Programm der Biathlon WM:

Mittwoch, 29. Februar: Eröffnungsfeier. – Donnerstag, 1. März: Mixed-Staffel. – Samstag, 3. März: Sprintwettkampf Männer und Frauen. – Sonntag, 4. März: Verfolgungswettkampf Männer und Frauen. – Dienstag, 6. März: Einzelwettkampf Männer. – Mittwoch, 7. März: Einzelwettkampf Frauen. – Freitag, 9. März: Staffelwettkampf Männer. – Samstag, 10. März: Staffelwettkampf Frauen. - Sonntag, 11. März: Massenstart-Wettkampf Frauen und Männer.

Mehr Infos zur WM

Umbau im Stadion

Mit Hochdruck werden zurzeit in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena die letzten Arbeiten zur Fertigstellung des WM-Stadions durchgeführt. So hat man jetzt damit begonnen, Begrünung, Bepflanzung und Tiefbauarbeiten sowie die Zufahrten für die Sportler zum Stadion fertig zu stellen.

Auch die Besucherparkplätze werden soweit hergerichtet, dass sie einem solchen Tauwetter wie beim Weltcup im Januar 2011 standhalten.

Bester Service für Sportler & Zuschauer

Damit die Sportler möglichst schnell optimale Schnee-Bedingungen für ihr Training haben, werden von den Stadionbetreibern 15.000 Kubikmeter Schnee in einem Depot gelagert.

Optimale Bedingungen für die Sportler, optimale Sicht für die bi szu 30.000 Fans: Außer dem Sprint und Einzellauf werden alle Wettbewerbe direkt vor der Zuschauertribüne gestartet. Der Blick auf den Zieleinlauf wird durch die Versetzung aller Stahlrohrtribünen optimiert.

Ruckzuck im Stadion

Der Shuttlebahnhof befindet sich jetzt gegenüber dem Stadion nördlich der Queralpenstraße; durch die bestehende Unterführung geht’s zur Kasse und dem großen Eingangstor.

Von dort verteilen sich die Zuschauer auf die sechs Zuschauerblöcke im Stadion sowie auf die Strecken. Der neue Haupteingang Ost soll dafür sorgen, den Andrang der Fans zu entzerren. Dieser neue Eingang lässt sich nach einem nur 1,5 km langen Fußweg vom Holzknechtmuseum aus bequem erreichen.