Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Bormio, Lombardei

liegt auf 1225 m

  • Betten: 6300
  • Einwohner: 4200
  • Restaurant: 19

Bormio - Mit Blick auf eine lange Geschichte

Wo Leonardo da Vinci schon Urlaub machte

Bormio, mit seiner fast zweitausendjährigen Geschichte, ist auch seit mehr als einem Jahrhundert als Tourismuszentrum bekannt. In der Region Lombardei, im Herzen der italienischen Alpen gelegen, zählt die kleine Stadt auf einer Höhe von 1225 m ungefähr 4100 Einwohner. Am Fuße des Stilfserjochs und der Ortler-Cevedale-Gruppe befindet sich Bormio nur unweit der Schweizer Grenze. Die Alpenstadt ist umgeben von Bergen aus Kalkgestein, mit der 3075 m hohen Reit als Hauptgipfel.

Die Altstadt von Bormio

Das Herz der Altstadt bildet die "Via Roma", mit ihren charakteristischen Geschäften und den vielen Fresken an den Hauswänden.

Die Altstadt von Bormio ist nicht nur eine der wichtigsten der gesamten Region, sondern auch eine der besterhaltenen des gesamten Alpenraums. Schon bei einem kurzem Spaziergang durch die Marktgemeinde erkennt man den im Laufe der Jahrhunderte erreichten Wohlstand.

In den Straßen und Gassen der Altstadt gibt es auch viele elegante, kunstvoll verzierte Portale zu bewundern, viele davon sind meisterhaft mit lokalem Gestein umrandet. Auf vielen Fassaden alter und ehrwürdiger Gebäude sind interessante Fresken zu erkennen.

Familie und Kinder

Skikindergarten ist vorhanden.

Wissenswertes

Der nächste Bahnhof "Tirano"