Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Brides-Les-Bains, Savoyen

liegt auf 1450 m

  • Betten: 4000

Urlaub in einem Kurort

Brides-Les-Bains ist ein Wintersportort mit langer Tradition. 1992 fanden dort zum Teil die olympischen Winterspiele Albertville statt. Zu diesem Anlass wurden Hotels, öffentliche Einrichtungen usw. auf den neuesten Stand gebracht.

Mit der Gondelbahn l`Olympe besteht die direkte Verbindung ins Skigebiet. Nebenbei ist Brides einer der ersten Kurorte Frankreichs sowie leitendes europäisches Zentrum für Schlankheitskuren. Besonders reizvoll wird es hier in den ersten Frühlingsmonaten. Den Tag verbringt man im Skigebiet, auf meterhohem Schnee, danach kehrt man zurück nach Brides, wo bereits der Frühling begonnen hat. Bei guter Schneelage besteht eine, über 25 km lange Talabfahrt.

Die Ruhe genießen

Brides-les-Bains ist ein unbekannter Wintersportort. Zu Unrecht. Dieser nur fünf Minuten von Moûtiers entfernt liegende Kurort ist ideal gelegen. Seit 1992 verbindet diesen Ort eine Kabinenbahn mit der kleinen Stadt Méribel und schafft so einen Zugang zu den "3 Vallées"; seine geografische Lage macht aus ihm den idealen Ausgangspunkt für die Entdeckungsfahrten zu allen Skistationen der Tarantaise. Neben den zahlreichen Après-Ski-Angeboten (u.a ein Casino) hat sich Brides-les-Bains seinen Reiz als Winterkurort bewahren können, was sich angenehm gegenüber dem üblichen Baustil von Wintersportorten abhebt.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Môutiers" ist 6,0 km entfernt.

Der nächste Bahnhof "Môutiers" ist 6,0 km entfernt.