Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Eisentratten, Kärnten

liegt auf 825 m

  • Einwohner: 1909

Eisentratten, ein Ort mit Geschichte

Eisentratten gehört zur Flächengemeinde Krems, die im Norden Kärntens, nahe der Grenzen zu Salzburg und der Steiermark, liegt. Zusammen mit Innerkrems, Kremsbrücke und Leoben bildet Eisentratten das Quartett der Hauptorte.

Der Name des Ortes verrät die Geschichte. Der Eisenerzabbau und die Verarbeitung sind urkundlich bereits für das 14. Jh. belegt. In Eisentratten gab es im beginnenden 15. Jh. ein Hammerwerk und Mitte des 16. Jh. wurde der erste Hochofen errichtet.

Heute jedoch ist dieser Hochofen nur noch das Wahrzeichen der Gemeinde Krems. Die Natur spielt eine viel größere Rolle. Der Nationalpark Nockberge und das Skigebiet Innerkrems sorgen für einen steten Strom von Besuchern, die hier herzlich willkommen sind.

Skifahren, Wandern, Langlauf, Eisstockschießen, Rodeln - im Winter wird hier eine Menge geboten. Um einen ruhigen Tag zu verbringen, bieten sich die zahlreichen interessanten Kirchen der Großgemeinde zu einem Besuch an.

Die evangelische Kirche in Eisentratten beherbergt einen Barockaltar aus dem Jahr 1805, die Erasmuskirche in Nöring wurde bereits 1398 erwähnt und die noch ältere Filialkirche Hl. Nikolaus besitzt einen Hochaltar aus dem 17. Jh.