Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Frauenau, Bayerischer Wald

liegt auf 616 m

  • Einwohner: 2800

Das gläserne Herz an der Glasstraße und am Nationalpark Bayerischer Wald

Zur Wallfahrt und dem Glasgewerbe, für das die Region bekannt ist, hat sich in diesem Jahrhundert auch der Tourismus in Frauenau gefügt.

Der typische Bayerwaldort in zentraler Lage ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die reizvolle Umgebung und zu Ausflügen im weiteren Umfeld. Ein Teil des Gemeindegebietes gehört zum Nationalpark Bayerischer Wald.

Winterzauber

Alpinskisport ist direkt im Ort möglich. Der Schlepplift des Skiclubs Frauenau und der neue Schlepplift der Skischule Frauenau bieten optimale Voraussetzungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Ein Rodelhang und ein umfangreiches Netz von geräumten Winterwanderwegen bieten beispielhafte Wintererlebnisse.

Das Frauenauer Langlaufzentrum befindet sich in einer Höhenlage von 800 m und ist in ein weites Netz von gut präparierten Loipen in unterschiedlicher Länge aufgefächert. Präparierte Wanderwege führen durch die winterliche Landschaft. Beim Spazierengehen kann man die frische Winterluft genießen und so wieder neue Kraft für die Strapazen des Alltags sammeln. Der Winter verleiht dem Glasmacherort unterm Rachel einen besonderen Glanz.

Rund ums Glas

Schon sehr früh hat der Waldreichtum das Glasgewerbe in den Ort Frauenau gelockt.
Im Jahre 1420 wurde hier die erste Glashütte gegründet und bis heute führen mehrere Glashütten und Handwerksbetriebe die vierhundertjährige Glastradition des Bayerischen Waldes im Tal der Flanitz fort. Im Frauenauer Glasmuseum sind Schätze aus 2500 Jahren weltweiter Glaskunst sorgsam zusammengetragen und die traditionsreiche Geschichte des Glases, eine Geschichte zwischen Natur und Mensch, vortrefflich dokumentiert.

Die Glasstraße

Am 19. Juli 1997 eröffnete der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl die "Glasstraße", die von Weiden quer durch den Bayerischen Wald nach Passau führt. Dadurch glänzt der "Gläserne Wald" wieder mit einer neuen Idee. Die Glasstraße gibt jedoch nicht nur Einblick in ein faszinierendes Kapitel bayerischer Glaskunst, sondern lädt auch zum Verweilen in einer beseelten Waldlandschaft ein. Man kann am Glasofen die Herstellung und Bearbeitung des Werkstoffes Glas erleben und bayerische Gastlichkeit in gepflegten Hotels, Ferienwohnungen oder Bauernhöfen genießen.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Krankenhaus Zwiesel" ist 7,0 km entfernt.