Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Geyer, Erzgebirge / Vogtland

liegt auf 741 m

  • Einwohner: 3980

Willkommen im sächsischen Schneeparadies

Die ehemalige Bergbaustadt Geyer erfuhr ihre erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1381. Bereits in seiner Vergangenheit beherbergte die Bingenstadt Berühmtheiten, wie den bekannten Rechenmeister Adam Ries, der als Finanzbeamter von 1533 - 1539 in der Stadt tätig war. Heute zählt die ehemalige Bergbaustadt ca. 4000 Einwohner und gehört zu einem beliebten Urlaubsziel im Erzgebirge.

Winter erleben

Auf einer Höhe von 550 – 741 m ü. NN bietet die Region optimale Wintersportverhältnisse. Hier findet man einen guten Anschluss an Sachsens größtes Skiwanderwegenetz mit einer Länge von 120 km. Der ambitionierte Langläufer kann sich im klassischen Stil oder in der Skatingtechnik versuchen. Für Anfänger bieten die Langlaufloipen mit niedrigen Schwierigkeitsgraden ebenfalls gute Einstiegsmöglichkeiten. Für kleine "Schneehasen" stehen drei Naturrodelbahnen für eine mitreißende Abfahrt bereit. Entspannte Stunden kann man bei einem Sparziergang auf einen der zahlreichen Winterwanderwege verbringen.

Zur Weihnachtszeit lohnt sich ein Besuch im Schnitzerheim, dort erlebt man erzgebirgische Tradition hautnah. Wunderschöne Schnitzereien und kleine Kunstwerke zum Thema Weihnachten erweitern die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. An den Wochenende lädt das Museum zum Schnitzabend ein, hier zeigen einheimische Schnitzer und Klöpplerinnen ihre handwerkliche Kunstfertigkeit. Wer es wagt kann selbst zum Schnitzmesser greifen und seine "Schnitzfähigkeit" testen.

Die Stadt Geyer lädt zu einem traditionsreichen und sportlichen Winterurlaub ein.