Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Gitschtal, Kärnten

liegt auf 820 m

  • Einwohner: 1336

Das Gitschtal - Geheimtipp abseits der Touristenströme

Eingebettet zwischen dem Weißensee und der Sonnenalpe Nassfeld, befindet sich auf einer Seehöhe von 695 bis 820 m das Gitschtal. Das Tal mit dem Hauptort Weißbriach und den Erholungsdörfern St. Lorenzen, Jadersdorf und Lassendorf, bietet Urlaubern nahezu alles, was diese sich unter einem geruhsamen und abwechslungsreichen Urlaub vorstellen.

Das Gitschtal gilt als Geheimtipp für Ruhesuchende, ist weitgehend verschont von Tourismusströmen und eines der reizvollsten Täler des südösterreichischen Raumes.

Abwechslungsreich und vielfältig

Im Gitschtal gibt es mehr Sonne als anderswo, dafür kaum Wind und gar keinen Nebel. Das durch den Mittelmeereinfluss begünstigte Reizklima, beschert gleichzeitig weitgehend beständiges Wetter zu allen Jahreszeiten. Im Winter verwandelt sich das Gitschtal in ein märchenhaftes lebendiges Bilderbuch. Jedes Tief, welches aus Italien kommt, liefert eine neue Schicht Schnee.

Mit der Pferdekutsche durch verschneite Wiesen und Wälder fahren, in eine urige Hütte einkehren, sich an den warmen Kachelofen setzen und bei einem heißen Tee wärmen. Winter im Gitschtal ist Urlaub für alle, die es so richtig gemütlich mögen.

Winter im Gitschtal

Das Gitschtal ist auch ein Paradies für Langläufer und Winterwanderer. Wer es gesellig mag, der schließt sich einer fröhlichen Rodelpartie an oder stellt beim Eisstockschießen seine Treffsicherheit unter Beweis. Eisläufer, Eisgolfer und Eishockeyspieler tummeln sich auf dem Weißensee, der nur wenige Kilometer entfernt liegt oder auf den Eislaufplätzen der Region.

Im kinderfreundlichen Familienskigebiet gibt es keine langen Warteschlangen an den Liften und die Pisten sind bestens präpariert und nur wenige Kilometer entfernt liegt die bekannte Skiarena Nassfeld-Hermagor.