Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Goldingen, Ostschweiz

liegt auf 815 m

Goldingen im Goldingertal

"Wohnen und erholen" lautet unser Slogan, und wer sich hier umsieht, merkt bald, dass dieser auch stimmt. Lauschig und idyllisch verteilt sich die Gemeinde auf verschiedene Weiler. Bekannt geworden ist Goldingen auch durch das Skigebiet Atzmännig, welches über Goldingen erschlossen ist, allerdings auf Gebiet der Nachbargemeinde St. Gallenkappel liegt.

Idyllisch gelegen und doch so nah

Goldingen liegt im voralpinen Hügelland und ist nach Süden hin gegen das Linthbecken geöffnet. Den Ostrand bildet der Höhenzug zwischen mittlerem Toggenburg und Linthgebiet, im Nordwesten reicht die Gemeinde bis ins Quellgebiet der Töss. Das tiefe Tobel des Goldingerbachs durchzieht das ganze Tal und ist die natürliche Gemeindegrenze im Südosten.

In unmittelbarer Nachbarschaft, wenige Autominuten entfernt, können viele verschiedene Aktivitäten wie Sport, Kino, Unterhaltung, Zürichsee, Einkaufszentren und so weiter erreicht werden und mit dem Autobahnzubringer in Neuhaus wird der schnelle Anschluss an die Agglomeration Obersee und Zürich hergestellt.

Landschaft pur, goldene Natur

Auf die wunderschöne Aussicht, die frische Luft, die Ruhe, die idyllische Berglandschaft und die unberührte Natur kann man stolz sein. Auch Naturschutzgebiete, Weiher und Bäche mit einem ökologischen Tierbestand sind Zeugen der harmonischen Landschaft. Viele Waldgebiete sind zum Lebensraum, Schon- oder sogar Kerngebiet erklärt und bieten dem Wildtierbestand ausgezeichnete Lebensbedingungen.

Wenn im Frühling die Natur mit ihrer Vielfalt erwacht ist, und langsam die heißen Tage kommen, locken kühle Flecken in Wäldern und Höhenlagen. Faszinierend sind die farbigen Wälder und viele nebelfreie Tage im Herbst. Im Sonntagsgewand zeigt sich das Tal, wenn im Winter die Sonne den Schnee glitzern lässt.