Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Imst, Tirol

liegt auf 830 m

  • Betten: 3737
  • Einwohner: 8000
  • Restaurant: 32

Willkommen in der Ferienregion Imst

Die Ferienregion Imst hat sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp für Menschen mit besonderen Ansprüchen in Sachen Winterurlaub entwickelt. Kein Wunder: Denn wer hier Station macht, hat einen außergewöhnlich familienfreundlichen Skiberg (Hoch-Imst) mit dem Highlight Alpine Coaster, die längste Alpenachterbahn der Welt direkt vor der Haustüre, kann gleichzeitig aber auch aus einem großartigen Angebot phantastischer Wintersportgebiete auswählen. Pitztal, Ötztal (Sölden), Paznauntal (Ischgl) oder auch der Arlberg sind in weniger als einer Stunde Fahrzeit erreichbar.

Der große Vorteil dabei: Man wohnt in einem höchst heimeligen Städtchen des Tiroler Oberlands, fernab jeder Hektik und doch inmitten des ganzen großen Angebotes der europäischen Wintersportregion Nummer 1.

Beste Winteraussichten in Imst

Wenn der erste Schnee fällt, heißt es in der Ferienregion Imst: Hinaus in die weiße Pracht! Denn mit dem Winter hält eine Jahreszeit Einzug, die von Aktivität und Unternehmungslust geprägt ist. Im Familien-Skigebiet von Hoch-Imst entdecken Skiläufer und Snowboarder die Lust am perfekten Schwung, legen sich Rodler ordentlich in die Kurven kilometerlanger Abfahrten und sehen Winter-Wanderer traumhaften Ausflügen auf geräumten Wegen entgegen.

Mit der Dunkelheit ist noch lange nicht Schluss auf den Pisten der Imster Bergbahnen. Auf einer der längsten Nachtskilauf-Strecken Tirols heißt es mehrmals wöchentlich: Licht an. In den Abend- und frühen Nachtstunden herrschen besonders günstige Bedingungen auf den frisch präparierten Abfahrten.

Winter in Imst - Spuren im Schnee

Der Winter ist mehr als nur Skilaufen! Tourenfans erleben mit erfahrenen Begleitern landschaftliche Gustostücke. Wanderern eröffnen sich in der kalten Jahreszeit viele Kilometer an geräumten Wegen. Während Langläufer auf Loipen durch den Winter gleiten, stapft man beim Schneeschuhwandern auf den Fährten der Trapper durch die Natur. Womöglich mit einer Wildfütterung als Ziel. Oder einer urigen Hütte, wo man per Rodel geradewegs der Gaudi entgegenbraust. In der Ferienregion Imst weiß man: Je kälter die Tage, desto größer das Vergnügen.

Familie und Kinder

Für die Kleinen ab 2 Jahren gibt es von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.30 Uhr eine kostenlose Kinderbetreuung.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Zams" ist 16,0 km entfernt.

Der nächste Bahnhof "Imst/Pitztal" ist 3,0 km entfernt.