Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Jämsä, Mittel- und Südfinnland

  • Einwohner: 15000

Ideal für den Familienurlaub

Jämsä ist eine vorankommende Provinzstadt am See Päijänne. Im Mittelalter bildete Jämsä mit seinen Nachbargemeinden eine eigene Verwaltungsgemeinde. Jagd und Fischerei waren damals die hauptsächlichen Erwerbszweige. Am Ufer des Flusses Jämsänjoki ist unter anderem eine alte Wikingersiedlung gefunden worden. Jämsä ist heute bekannt für moderne Holzverarbeitungs- und Hochtechnologie ausnutzende Luftverkehrsindustrie.

Winterurlaub

Jämsä bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zur Erholung und zum Tourismus. Für gelungene Winterferien stehen zur Verfügung: 18 Pisten im beliebten Skizentrum Himos sowie ein vielseitiges Loipennetz. Beliebt ist das mit einem Preis ausgezeichnete Schwimmbad Koskikaral. Wanderwege und Langlaufloipen stehen allen zur Verfügung. Die Slalomloipen im Skizentrum Himos sind bis zum Ersten Mai geöffnet.

Kultur

Das Kulturleben in Jämsä ist sehr lebendig. Besonders Sommertheater sind aktiv. Kivipankki (Steinbank auf Deutsch), das älteste Bankgebäude in der Gegend, ist renoviert und zu einem kleinen und charmanten Ausstellungs- und Konzertraum umgebaut worden. Das ganze Jahr durch bieten die Stadtgallerie Kivipankki in Jämsä sowie das Kunsthaus Pöllölä in Jämsä den Kulturfreunden wechselnde Ausstellungen von hohem Niveau. Die Aufführungen des J+J-Theaters, eines Hobbytheaters das auch landesweit Ruhm erreicht hat, lassen niemanden kalt.