Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Lötschental, Wallis

liegt auf 1419 m

  • Betten: 2300
  • Einwohner: 1700
  • Restaurant: 30

Im Lötschental den Winter genießen

Das Lötschental galt lange als ein abgeschiedenes Tal, heute ist es bestens erschlossen durch Schiene und Straße. Die Erschließung des Lötschentales ging Hand in Hand mit dem ständig wachsenden Tourismus. Wer Tourismus sagt, denkt im Lötschental auch an die Lauchernalp.

Auf der Lauchernalp können Sie von einem gesicherten Freeride-Paradies bis auf 3.111 m Höhe profitieren. Das Skigebiet ist einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi: Das Skigebiet bietet alles, was Skifahrer- und Snowboarderherzen schneller schlagen lässt.

Das touristische Geschehen orientiert sich an den vier Dörfern Ferden, Kippel, Wiler und Blatten.

Ferden

Ferden ist das erste Dorf des Lötschentales. Nach Blatten ist es flächenmäßig das größte Dorf des Tales. Seine Wiesen und Äcker, vor allem in der Nähe des Dorfes, zählen zu den fruchtbarsten des Tales und haben dem Dorf den Namen gegeben.

Wiler

Wiler ist das intakte ländliche Bergdorf aus sonnenverbranntem Holz, umgeben von einer herrlichen Landschaft, und stets ein Geheimtipp für alle Naturfreunde, Romantiker und Erholungssuchenden.

Kippel

Kippel liegt, als zweites Dorf von Goppenstein, zwischen Ferden und Wiler. Es ist bekannt für seinen alten Dorfkern, und besonders bei den Journalisten beliebt. Für Geschichtliches sorgt das Lötschentaler Museum.

Blatten

Blatten ist das vierte Dorf im Lötschental. Mit Steinplatten gedeckte, von der Sonne geschwärzte Holzhäuser, typische Walliser Speicher, eine unberührte Natur mit vielfältiger Flora und Fauna: Dass das Lötschental eine Welt für sich ist, sieht und spürt man noch heute auf Schritt und Tritt. Hier versteht man es, althergebrachte Traditionen mit modernem Tourismus unter einen Hut zu bringen.

Wissenswertes

Der nächste Bahnhof "Goppenstein" ist 6,0 km entfernt.