Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Partschins-Rabland-Töll, Südtirol

liegt auf 508 m

  • Einwohner: 3182

Die Feriengemeinde Partschins lockt mit vielen Reizen

Willkommen in Partschins, Rabland, Töll – Südtirol

Am Eingang des Vinschgaus, nur wenige Kilometer von der Kurstadt Meran entfernt, liegt überragt von der eindrucksvollen Bergkulisse der Texelgruppe die Feriengemeinde Partschins mit ihren drei Ferienorten Partschins, Rabland und Töll.

Die Schönheit der Landschaft, die kulturelle Vielfalt, das milde Klima und nicht zuletzt das südländische Flair, machen den besonderen Reiz dieses Gebietes aus.

Aktiv sein

In der Feriengemeinde Partschins laden 240 km markierte Wege und Steige mit herrlichen Ausblicken zu Spaziergängen in der Talsohle, Wanderungen hin zu alpinen Hochtouren ein. Unvergleichlich im gesamten Alpenraum der "Meraner Höhenweg", genannt der "Weg der Wege", von der submediterranen Vegetationszone bis hinauf zum ewigen Eis.

Der Ort

Das geschichtsträchtige Ortsbild verleiht Partschins einen unverwechselbaren Charme. Schmale Gässchen, historische Bauten, Dorfgasthäuser, Buschenschenken, Cafés mit Sonnenterrassen laden zum Verweilen und Einkehren ein. Der bekannte österreichische Dramatiker Arthur Schnitzler sagte Ende des 19. Jahrhunderts über unseren Heimatort: "Partschins lag da, als hätte es ein müder Gott an den Berghang hingeklext, alle Leute gingen so gemütlich herum, als wäre das Atemholen ihre einzige Beschäftigung, der Frühling lag schwer, träumerisch über Bergen und Thälern." Nun, ganz so phlegmatisch sind wir Partschinser heute nicht mehr, mit viel Energie und guter Laune bewirten und verwöhnen wir unsere Gäste. Die Devise heißt heute Wandern in unberührter Naturlandschaft, sportliche Abenteuer erleben und sich ganz den Genüssen des Seins und der Erholung im ländlichen Ambiente hingeben.

Lust auf Kultur?

Kultur gibt es genug in Partschins, Rabland und Töll: kunsthistorische Rundgänge werden ebenso angeboten wie Diavorträge und Führungen durch traditionsreiche heimische Betriebe. Weinverkostungen im Schlossweingut Stachlburg und verschiedene Seminare bereichern den Veranstaltungskalender.

Ein geschichtlicher Streifzug durch die Gemeinde /ndash; von die Römerstraße Via Claudia Augusta zum Weltmuseum der Schreibmaschine vorbei an historischen Gebäuden lohnt sich. Und ganz in Reichweite befindet sich die Ötzi-Fundstelle, der Archeoparc, Reinhold Messners mystische Burganlage, das Pflegezentrum für Vogelfauna oder das geschichtsträchtige Landesmuseum Schloss Tirol …

Als imposantes Naturschauspiel gilt der Partschinser Wasserfall. Mit einem Gefälle von 98 m ist er der höchste und schönste Südtirols.

Wintersport

Ski- , Langlauf- und Rodelspaß bietet das Skigebiet Meran 2000. Rund 36 km Pisten sind hier befahrbar. Vier Sessellifte, eine Umlaufkabinenbahn, ein Skilift und ein Babylift, sorgen mit einer Kapazität von 7.500 Personen pro Stunde für einen reibungslosen Aufstieg und die bestens präparierten Pisten für ebenso gute Abfahrten. Das Skigebiet bietet sich vor allem für Anfänger an. Wer es sich zutraut, kann auf mittelschwere Abschnitte wechseln. Könner kommen eher bei den langen Abfahrten auf ihre Kosten.

Wissenswertes

Der nächste Bahnhof "Meran"