Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Peisey-Nancroix, Savoyen

liegt auf 1100 m

  • Einwohner: 652

Peisey-Nancrois ist eine Gemeinde im französischen Département Savoie in der Region Rhône-Alpes. Sie besteht aus den beiden Hauptorten Peisey und Nancroix und einiger kleinerer Ortschaften, die sich am Berg verteilen. Höchster Punkt des Gemeindegebiets ist der 3.779 Meter hohe Mont Pourri.

Was tun in Peisey-Nancroix?

Wer gut zu Fuß ist, sollte den etwa einstündigen Weg zur Kapelle Notre Dame wagen, die auf einer Hohe von 1.816 Meter liegt und Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Überhaupt gibt es rund um den Ort viele Wanderwege, die zum Entdecken der Umgebung einladen. Besonders beliebt sind Touren in den Nationalpark Vanoise, dem ersten französischen Nationalpark. Im Ort kann man das Musée de Peisey-Nancroix und die Eglise de la Sainte Trinité besuchen.

Im Winter aktiv

Oberhalb von Peisey beginnt das Skigebiet Peisey-Vallandry, das zusammen mit Les Arc und La Plagne den Skiverbund Paradiski bildet. Paradiski verfügt insgesamt über 425 km Piste und ist durch seine Höhenlage absolut schneesicher. Neben Ski alpin kann man in Peisey-Nancroix auch Langlauf betrieben im nordischen Zentrum auf 1.500 Metern Höhe, außerdem gibt es Wege für Schneeschuhwanderer, Reiter und Hunde.