Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Pontresina, Graubünden

liegt auf 1800 m

  • Betten: 6000
  • Einwohner: 2000
  • Restaurant: 20

Wo Vorfreude schon Erholung ist!

Pontresina liegt im höchsten Seitental des Oberengadins, sonnig und windgeschützt, auf einer nach Südwesten freien Hangterrasse. Das lang gestreckte, noch heute typische Engadinerdorf ist umgeben von dichten Arven- und Lärchenwäldern und steigt von 1777 m auf 1860 m Höhe an.

Das Gletscherdorf am Fusse des Piz Bernina und des Piz Palü mit dem höchstgelegenen Kongresszentrum Europas steht im Sommer wie im Winter für das einzigartige und vielfältige Natur- und Bergerlebnis. Daher kommt es nicht von ungefähr, dass der Ort über die größte Bergsteigerschule der Schweiz verfügt. Dank der hohen Qualität des Angebotes und der starken Ausrichtung auf den Individualgast bietet Pontresina den edlen Wohlfühlcharakter eines traditionellen Bergferienortes innerhalb der bekannten Destination Engadin / St. Moritz.

Natur, Bewegung, Authentizität, Ruhe und Entschleunigung stehen im Zentrum aller Bestrebungen.

Ski Alpin

Das Engadin bietet mit seinen perfekt präparierten Pisten beste Bedingungen für jeden Skifahrer, jede Skifahrerin. Sie finden abwechslungsreiche Pisten in den Gebieten Diavolezza, Piz Lagalb, Languard, Muottas Muragl, Corvatsch / Furtschellas und Corviglia / Marguns. Das totale Skivergnügen auf 350 km Pisten! Skitouren- und Variantenmöglichkeiten.

Zahlreiche Panoramarestaurants und Schneebars locken zum gemütlichen Verweilen und beschwingten Après-Ski.

Oder wie wäre es einmal mit etwas Anderem? Pontresina gilt seit Jahren als eine Hochburg des Curlingspiels in der Schweiz. Der wunderschön gelegene Natureisplatz Roseg lässt mit 10 bis 12 tadellos gepflegten Rinks die Herzen von Curlerinnen und Curlern höher schlagen, Clubeigene Sets auf allen Rinks.

Ku(ltu)rort

Pontresina wurde bereits im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Bei interessanten Führungen erfahren Sie Wissenswertes und Spannendes über die massiven Engadiner Häuser und ihre Sgraffiti, über Kultur und Sprache. So auch über die Kirche Sta. Maria mit dem byzantinisch-rimanischen Fresken oder über den fünfeckigen Spaniolaturm. Im Museum Alpin erhalten Sie Einblicke in die frühere Engadiner Wohnkultur, die Entwicklung des Alpinismus und in die Vielfalt der Mineralien. Regelmässige Kunstausstellungen und zahlreiche Sportanlässe, kulturelle Veranstaltungen oder die reizvollen Laretmärkte – Pontresina sprüht vor Leben. Möglicherweise ist es die südlich geprägte Lebenseinstellung, vielleicht färbt aber auch die einzigartige Landschaft auf die Menschen ab. Lassen Sie sich anstecken!

Brauchtum

Die zwei in Pontresina noch lebendigen Engadiner Bräuche heissen Schlitteda und Chalandamarz. Die Schlitteda – eine fröhliche Sonntagsfahrt junger Paare mit Pferdeschlitten – findet jeweils am 2. Januarsonntag statt. Am 1. März vertreiben die Pontresiner Schulkinder mit lautem Glocken- und Schellengeläut und Gesang den Winter. Dieser Brauch aus der Römerzeit wird Chalandamarz genannt.