Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Sierra Nevada

2100 m – 3300 m


Pistenplan Sierra Nevada
Pistenplan Sierra Nevada
Saison:
26.11.2016 bis 30.04.2017
Pisten- und Liftverteilung Sierra Nevada:
Leichte Pisten
50 km
Mittelschwere Pisten
49 km
Schwere Pisten
7,8 km
Gesamt:
106,8 km
Schlepplifte
1
Sessellifte
14
Gondel
2
Sonstige:
4
45207 Personen /h
Skipass ab € 39,90 pro 0,5 Tage
Schneehöhe Berg:
150 cm
Schneebericht Sierra Nevada

Orte im Skigebiet

Das zeichnet das Skigebiet Sierra Nevada aus:

  • höchste Gebirge Spaniens
  • Skifahren von Dezember bis April
  • 117 Pisten und 21 Lifte
  • einer der größten Snowparks Europas
Sölden Gletscher
Piste im Skigebiet Sierra Nevada - © Sierra Nevada

Die Sierra Nevada ist in Höhengebirge in Südspanien und liegt rund um die Stadt Granada. In der Sierra Nevada bewegt man sich in Höhen zwischen 2100 und 3282 Metern Höhe, somit ist sie das höchste Gebirge Spaniens. Die Höhenlage, aber auch die Umgebung macht die Sierra Nevada zum idealen Ort für Skifahrer.

Das Skigebiet selbst bietet knapp 107 Pistenkilometer und ist unterteilt in verschiedene Teilgebiete. Auf 3.398 Metern Höhe erwartet den Besucher auf dem Gipfel des Berges Veleta ein besonderes Vergnügen. Die Aussicht ist bei klarem Wetter wirklich einzigartig, bevor es den Hang hinunter geht blickt man auf Granada, die Mittelmeerküste, Gibraltar und sogar bis nach Marokko.

Sölden Gletscher
Skigebiet Sierra Nevada - © Sierra Nevada

Die verschiedenen Skigebiete und ihre Besonderheiten:

Pradollano liegt auf 2100 Metern und ist der Ausgangspunkt für die meisten Skipisten des Skigebiets Sierra Nevada. Von hier aus gelangt man in die Bereiche Loma de Dilar, Borreguiles und Cauchiles Parador.

Für Anfänger eignet sich das Gebiet um Borreguiles am besten: Hier finden sich zahlreiche Pisten mit geringem Schwierigkeitsgrad.

Im Bereich Cauchiles Parador kommen die eher fortgeschrittenen Skifahrer auf ihre Kosten. Es gibt neben einigen bereits leicht anspruchsvollen blauen Pisten viele rote Pisten mittleren Schwierigkeitsgrads. Besonders berühmt ist die Solynieve Piste: Mit einer Länge von 1,7 Kilometern ist sie eine Herausforderung selbst für geübte Skifahrer.

Loma de Dilar gilt als sogenannter "High-Speed-Bereich". Hier wird in einigen wenigen Slow-Ski-Zonen zwar langsam gefahren, nebenan schießen aber die Experten die sieben Schwarzen Pisten dieses Gebiets hinunter. Fortgeschrittene und Experten mit Drang zur Herausforderung und zum Adrenalin sind hier besonders gut aufgehoben. Die “Diploma” ist eine der bekanntesten Rennstrecken Europas und erstreckt sich über 950 Meter.

Snowparks

In Loma de Dolar befindet sich der Snowpark “Superparque Sulayr”, indem sich Freestyler zuhause fühlen. Im Snowpark gibt es die die größte Halfpipe Spaniens: Sie besticht mit über 60 Metern Höhe und einer Länge von 165 m. Auf dem 20.000 m² großen Parkareal befindet sich eine Skicrosspiste, außerdem eine Medium- und eine Pro-Line mit 60 verschiedenen Obstacles und Jumps. Für Kinder gibt es einen extra Mini-Park, in dem sie erste Sprünge üben können.

Familien sollten den "Mirlo Blanco"-Park in Pradollano besuchen. Hier ist Spaß garantiert: Kinder können hier Snowboarden und Skifahren üben und es gibt verschiedene Rodelangebote. In Pradollano gibt es außerdem eine Snowtubing-Bahn.

Rennstrecken

Auf der Audi-Skipiste können Skifahrer ihre Geschwindigkeit messen. Die permanente Rennstrecke eignet sich hervorragend dafür, sich mit anderen Skifahrern zu vergleichen und Rennen zu veranstalten.

Skifahren am frühen Morgen und am Abend

Wer gerne besonders früh unterwegs ist und die Skipisten als erstes befahren möchte, hat in Loma de Dilar die Gelegenheit dazu: Hier öffnen die Pisten am Sonntag zwei Stunden früher als regulär und stehen so den Frühaufstehern zur Verfügung.

Nachteulen können donnerstags und samstags auf der 5,8 km langen beleuchteten Strecke zwischen Borreguiles und Pradollano von 19 bis 22 Uhr die Nachtluft genießen.

Sölden Gletscher
Skigebiet Sierra Nevada bei Nacht - © Sierra Nevada

Abseits der Pisten

Auch abseits der alpinen Pisten gibt es in der Sierra Nevada eine Menge zu erleben: Geführte Schneeschuhtouren führen durch die Winterlandschaft. Auf einem Rundkurs können Kinder mit Schneemobilen fahren und für Nervenkitzel sorgt das Paraski, bei dem man auf Skiern mit einem Gleitschirm von oben die Aussicht auf die Pisten genießen kann.

 


Beschneiung

Gebiet bis zu 38 % beschneit.


Alle Orte im Skigebiet Sierra Nevada

  • Granada
    236207 Einwohner
    Höhe: 738 m
    -

Kommentare zum Skigebiet

Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung zum Skigebiet mit und schreiben Sie einen Kommentar!

Kommentare zum Skigebiet

Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung zum Skigebiet mit und schreiben Sie einen Kommentar!


Partner
Skiverleih von

Kontakt zum Skigebiet

Ski Sierra Nevada

Plaza de Andalucía 4 18196 Monachil-Granada

Spanien

Zum Kontaktformular