Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: St. Andreasberg - Sonnenberg, Harz

liegt auf 600 m

  • Betten: 3600
  • Einwohner: 2500
  • Restaurant: 29

Willkommen in Sankt Andreasberg

In Sankt Andreasberg kann man, wie man so schön sagt: "Die Seele baumeln lassen..." . Mitten im Oberharz, eingebettet in die verschneiten Wälder, lädt die Natur zu entspannten Winterfreuden ein.

Die Kureinrichtungen des heilklimatischen Kurortes verwöhnen den gestressten Körper und sorgen für Wohlbefinden. Die naturnahe und idyllische Mittelgebirgslage mit ihrem reizintensiven Klima regt zu vielfältiger Bewegung und sportlicher Betätigung an.

Für Winterwanderer ist diese Gegend ein wahres Paradies. Von hier aus können sie, wie damals Geheimrat Goethe, den Brocken erklimmen, den Nationalpark und den Naturpark Harz entdecken.

Wintersportler erfreuen sich an dem ausgeprägten Loipennetz und den Abfahrtspisten verschiedenster Schwierigkeitstufen.

Auf die Spuren der hiesigen Bergbaugeschichte begibt sich jener, der in die Grube Samson, dem international anerkannten Maschinenbaudenkmal oder in die Grube Catharina-Neufang einfährt.

Im Jahre 1987 feierte die Bergstadt Sankt Andreasberg ihr 500jähriges Bestehen. Die Entdeckung reicher Silberervorkommen führte damals zur Gründung der Bergstadt. Die sehr wechselvolle Montangeschichte, in deren Mittelpunkt das begehrte Münzmetall Silber stand, fand 1910 mit Stillegung der Grube Samson ihr Ende. Obwohl also schon lang kein Erz mehr gefördert wird, ist die Geschichte trotzdem noch immer allgegenwärtig. Traditionsfeste und viele andere Veranstaltungen, die hier alljährlich zelebriert werden, erinnern an die alten Bräuche und Sitten der Bergleute.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Clausthal-Zellerfeld" ist 23,0 km entfernt.

Der nächste Bahnhof "Bad Lauterberg"