Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: St. Gertraud, Südtirol

liegt auf 1519 m

  • Einwohner: 300

Am Ende des Ultentals liegt St. Gertraud

Urlaub in der Natur

St. Gertraud liegt auf 1.519 Metern Höhe und ist das hinterste und letzte Dorf des Ultentales.

Das Ultental ist rund 40 Kilometer lang und nimmt seinen Anfang bei Lana, nahe der Kurstadt Meran in Südtirol. Es erstreckt sich in die südwestliche Richtung zum Nationalpark "Stilfser Joch" und dem Ortlermassiv.

St. Gertraud ist das höchstgelegenste Dorf des Tales und Ausgangspunkt für unvergessliche Bergwanderungen bis hinüber ins Martell- und Rabbital.

In St. Getraud, etwas ausserhalb des Dorfes, können Sie auch die berühmten "Ultner Urlärchen" besuchen. Drei der über 2.000 Jahre alten Bäume stehen noch. Mit einem Umfang von bis zu 8,20 Metern und einer Höhe bis zu 28 Metern wurden sie vor einigen Jahren zum Weltnaturerbe der Unesco erklärt.

Wintersport

Ski- , Langlauf- und Rodelspaß bietet der Zusammenschluss von 14 Skigebieten: die Ortler Skiarena und das dazugehörige Skigebiet Schwemmalm. Für jeden ist das Passende dabei. Ob im Ski-Kindergarten, oder hoch hinaus mit Sessellift und Umlaufbahn, Schneespaß ist garantiert. Das Skigebiet Schwemmalm, das bis auf 2.600 m hinaufreicht, ist zu einem gefragten Zielort für Wintersporthungrige geworden. Es bietet einen traumhaften Rundblick auf die umliegenden Dreitausender des Ortlermassivs. Insgesamt 15,72 km bestens präparierter Pisten bieten für jeden Skifahrer die richtige Abfahrt.

Familie und Kinder

Sonntag ist Schnuppertag im Skikindergarten Schwemmalm