Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: St. Johann, Südtirol

liegt auf 1017 m

  • Betten: 400
  • Einwohner: 1800
  • Restaurant: 8

St. Johann im Südtiroler Ahrntal

Ein kleines Paradies auf Erden

St. Johann ist die größte Ortschaft des Tales. Ihren Namen bekam die Gemeinde vom Hl. Johannes, dem die Pfarrkirche geweiht wurde. Der Ort St. Johann, im Volksmund auch "Ahrn" genannt, ist zentraler Ausgangspunkt für Bergtouren und Wanderungen. Als beliebte Wanderziele gelten die Dreitausender der Zillertaler Alpen und der Hohen Tauern, die Wanderwege führen vorbei an kleinen Bergseen, Wasserfällen und Almhütten. Empfehlenswert ist ein Besuch der Pfarrkirche von St. Johann, dem Bergwerksmuseum, und des Silber-Bergwerkstollen.

Wintersport

Das Skigebiet Speikboden und die Skiarena Klausberg – mit Halfpipe und Racestrecke für die Snowboarder – machen den Urlaub im Tauferer Ahrntal zum Schneevergnügen. Insgesamt drei Skischulen und zwei Skikindergärten bilden die Anfänger aus und für den Apres Ski danach ist auch reichlich gesorgt!

Unser Tipp: wenn Sie im Tauferer Ahrntal Urlaub machen, probieren Sie doch mal Snow-Rafting, den Schneespaß im Gummiboot! Oder Nachtrodeln mit einer beleuchteten Rodelbahn und Hüttenzauber.

Sehenswürdigkeiten

Jahrelang folgte Herr Artur Kirchler seiner Leidenschaft und sammelte Mineralien. Er ist heute stolzer Besitzer des wohl bedeutendsten Mineralienmuseums der Ostalpen.

Die Museale Gedenkstätte Oberkofler erinnert an die Ahrntaler Brüder Johann Baptist (1895 - 1969) und Josef Georg Oberkofler (1889 - 1962). Der erste war Priester und Maler, der andere Publizist und Dichter.

Die Barock-Kirche St. Johann wurde im 18. Jahrhundert erbaut und im Jahr 1788 geweiht. Die Gemälde stammen von Franz Joseph Schöpf, während der Haupt- und die Seitenaltäre von Jakob Santer geschaffen wurden.

Wissenswertes

Der nächste Bahnhof "Bruneck" ist 20,0 km entfernt.