Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Zermatt, Wallis

liegt auf 1620 m

  • Betten: 13000
  • Einwohner: 5634
  • Restaurant: 84

Zermatt, das Dorf ohne Autos

Das idyllische Bergdorf am Fuße des Matterhorns hat sich zu einem der bedeutendsten Sommer- und Winterkurorte entwickelt. In Zermatt fahren keine Motorfahrzeuge. Pferdeschlitten und Kutschen sind neben den Elektromobilen die einzig erlaubten Beförderungsmittel. Beste Voraussetzungen für erholsame und geruhsame Ferien.

Im Herzen von 38 Viertausendern

Das Walliserdorf befindet sich inmitten einer fantastischen Berg- und Gletscherwelt und ist von 38 Viertausendern umgeben. Das Matterhorn posiert mit seiner einmaligen Silhouette oberhalb des Dorfes und wirkt äußerst majestätisch. Der internationale Kurort verbindet die Schweiz mit dem italienischen Skigebiet von Cervinia-Valternouche.

Das Matterhorn Museum

Zermatt ist um eine große Attraktion reicher: ein neues Matterhorn Museum! Erzählt wird die spannende Geschichte des Matterhorns – von seinem afrikanischen Ursprung über das schreckliche Drama der Erstbesteigung bis heute. Erzählt wird auch die Geschichte von Zermatt, dem kleinen Bauerndörfchen, das zum Weltkurort wurde. Nicht Glasvitrinen, sondern Erlebnisse werden geboten. Der Besucher bewegt sich nämlich nicht in einem öden Museum, sondern in einem versunkenen Dorf, das von Archäologen freigelegt wird: Zermatt im 19. Jahrhundert, Zermatlantis u. v. m. laden den Urlauber auf eine aufregende Reise durch die "Zermattgeschichte" ein.

Familie und Kinder

Im Dorfzentrum von Zermatt befindet sich ein neuer Kinderskigarten. Es wird im Winter eine Halb- oder Ganztagsbetreuung angeboten. Im Vordergrund stehen Skivergnügen, Spiel und Spass.

Wissenswertes

Der nächste Bahnhof "Visp" ist 30,0 km entfernt.