Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Was bringt die DSGVO mit sich?

Die neue Datenschutzverordnung

Die neue Datenschutzgrundverordnung stellt auch uns als digitales Unternehmen vor große Herausforderungen. Wir bei den Schneemenschen haben bereits in der Vergangenheit immer großen Wert auf Privatsphäre und Datensicherheit unserer Besucher und Partner gelegt. Wir haben uns lange mit den neuen Anforderungen befasst und sind uns auch weiterhin unserer Verantwortung bewusst. Bis Mitte Mai 2018 investieren wir viel Zeit und Geld in die Umsetzung der DSGVO-Anforderungen. Dabei geben wir allen Verbrauchern volle Kontrolle über ihre Daten und schaffen neben zusätzlicher Sicherheit auch mehr Transparenz.

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) signalisiert eine Wende hin zu einem personalisierten und kontrollierten Internet, indem sie die Privatsphäre des Nutzers stärkt.

Jeder Nutzer hat mit den Vorschriften, die am 25. Mai 2018 in Kraft treten, mehr Kontrolle über seine persönlichen Daten. So bestimmt der Verbraucher, anhand welcher Daten er Angebote erhält, was er sehen möchte und was eben nicht. Ohne seine Zustimmung passiert erstmal nichts, auch nicht anhand eines gespeicherten Browser-Verlaufs.

Was bedeutet die neue DSGVO für die Schneemenschen?

Bau des Eishotels
Neue Regelung zum Datenschutz ab Mai 2018 © pixabay

Wir bei den Schneemenschen werden uns an die neuen Vorschriften halten. Wir werden die Privatsphäre unserer Nutzer schützen, indem wir nur mit Zustimmung Daten erheben, verarbeiten und aufbewahren. Auch geben wir die Daten nur dann weiter, wenn wir eine ausdrückliche Genehmigung erhalten. Dazu haben wir z.B. auch unsere Anfrage- und Kontaktformulare angepasst.

Da auch wir zur Optimierung unserer Website Tools wie Google Analytics weiter im Einsatz haben werden, sind hier alle nötigen Anpassungen vorgenommen worden. Die Daten unserer Nutzer werden ausschließlich anonymisiert verwendet, und wenn der Websitebesuch überhaupt nicht in der Statistik auftauchen soll, so kann jeder Nutzer dies in einem entsprechenden Dialogfenster auswählen.

Auch Videos können auf unseren Seiten bedenkenlos angeschaut und abgespielt werden. Wir betten Youtube-Videos ausschließlich im erweiterten Datenschutzmodus ein. Dies bedeutet, dass keine Cookies im Browser gesetzt und somit auch keine Daten an Youtube oder Google gesendet werden.

Die Schneehoehen Ski App für Android und iOs wurde ebenfalls überarbeitet. Wir haben hier unsere Benachrichtigungsservices geprüft und werden zukünftig nur mit Anbietern zusammenarbeiten, deren Angebot datenschutzkonform ist.

Was sich außerdem noch alles im Rahmen der DSGVO geändert hat, kann hier in unserer Datenschutzerklärung nachgelesen werden.

Besonderer Schutz der persönlichen Daten
Besonderer Schutz der persönlichen Daten © pixabay

Vorteile für den Nutzer

Einheitliches Datenschutzrecht

Das bedeutet: Die neue Datenschutzgrundverordnung gilt zum einen einheitlich für alle Unternehmen mit einem Standort innerhalb der EU. Es nimmt aber auch Unternehmen in die Pflicht, die ihre Produkte oder Dienstleistungen in der EU anbieten. So müssen nicht nur wir uns, sondern sich auch z.B. Social-Media-Dienste, an die neuen Vorschriften halten.

Recht auf Vergessenwerden

Wer im Internet nach Informationen zu einer bestimmten Person sucht, wird oft sehr schnell fündig. Die DSGVO will hier ganz klare Grenzen schaffen. Wer zum Beispiel möchte, dass seine persönlichen Daten bei Google, Facebook oder anderen Dienstleistern gelöscht werden, der kann dies zukünftig ganz leicht beantragen.

Mehr Transparenz

Die DSGVO schreibt eindeutig vor, dass jedes Unternehmen dazu verpflichtet ist, transparent darzulegen, wann und zu welchem Zweck und wie lange persönliche Daten gespeichert wurden. Jeder Internetnutzer hat dazu erweiterte Informationsansprüche, die er geltend machen kann.

Anspruch auf persönliche Daten

Durch die Datenschutzgrund- verordnung kann jeder Nutzer ganz klar über seine eigenen Daten bestimmen. Nach dem Motto: “Das sind meine Daten und ich entscheide, was damit geschieht.” Nicht nur, dass der Verbraucher unmissverständlich zustimmen muss, dass seine Daten erhoben, gespeichert, verarbeitet und eventuell sogar weitergegeben werden dürfen - umgekehrt kann der Verbraucher jetzt sogar verlangen und darauf bestehen, dass ein Unternehmen Daten an ein anderes Unternehmen übermittelt.

Nach Oben