Picture Organic Clothings neuer Movie - Shelter

Mit Freeride-Ikone Jeremy Jones & den Pro-Ridern der Picture Family

Während die Sonne langsam hinter den hoch aufragenden Gipfeln untergeht, stapft eine kleine Gruppe Backcountry-Reisender durch den Schnee. Ein tiefer Atemzug folgt dem nächsten und während die Gruppe ihren Unterschlupf für die kommende Nacht erreicht, verfliegen Müdigkeit und Schmerz mit dem verblassenden Licht der untergehenden Sonne. An diesem Abend erweist sich die Dämmerung als besonders friedlich und beruhigend. Der anstrengende Aufstieg des nächsten Tages – eigentlich nur wenige Kilometer entfernt – liegt noch in unerreichbarer Ferne. Er wird warten müssen, bis alle ausgeruht und ihre Bäuche gefüllt sind. Während die Neuankömmlinge so dasitzen, krächzen die alternden Balken des Daches über ihnen und spiegeln die unzähligen Jahreszeiten und Stürme wider, die sie im Laufe der Zeit überdauert haben. Still und leise steigt der Rauch aus dem Schornstein, wohlige Wärme macht sich in der Hütte breit. Völlige Stille umgibt sie. Seit dem 20. Dezember 2019 um 20 Uhr ist der neue Movie von Picture Organic Clothing gratis auf YouTube verfügbar!

Gruppenwanderung im Film Shelter
Gruppenwanderung im Film Shelter © Jerome Tanon

In einer rustikalen Berghütte, die Generationen und Kriege kommen und gehen sah, beginnt die Geschichte von Shelter. Diese erzählt über den Lauf der Zeit, der sich sogar an den abgelegensten Orten dieses Planeten nicht aufhalten lässt – auch in den einsamsten und scheinbar unerreichbarsten Tälern der Alpen. Trotzdem zeugen uralte Hütten und Unterstände von einer langjährigen menschlichen Präsenz in diesen nahezu unberührten alpinen Regionen. Die Protagonisten des neuen Films von Picture Organic Clothing sind: Leo Taillefer, Thomas Delfino, Mat Shaer, Levi Luggen und Freeride-Ikone Jeremy Jones. Sie versuchen gemeinsam den eigentlichen Geist der Berge einzufangen, indem sie genau diese versteckten Täler und die abgelegensten Gipfel der Alpen erkunden, weit weg vom Trubel der großen Skigebiete der Welt. Diese obskuren Peaks allein bieten viel zu entdecken – so viel Geschichte.

Szene aus dem Film Shelter
Szene aus dem Film Shelter © Jerome Tanon

Angetrieben von ihrer Leidenschaft und Liebe zu den Bergen reisen die fünf befreundeten Freeride-Nomaden von Hütte zu Hütte und beobachten aus erster Hand die Auswirkungen des Klimawandels auf die Alpen. Diesen zu bekämpfen, ist ein inzwischen unvermeidliches Thema im täglichen Leben. Auch für Leo, Jermey, Thomas, Mat und Levi bedeutet das, sich den heutigen Gegebenheiten anzupassen. Der Alltag der Freeride-Pros besteht nun mal zum größten Teil aus Abenteuern im Gebirge – und auch sie müssen ihre gewohnten Verhaltensmuster an die sich zuspitzende Situation des Klimas anpassen. Im Praktischen bedeutet das: Ihr Zugang zu den Bergen ändert sich, und so leben sie auch ihre Leidenschaft – das Freeriden – auf eine andere Art aus. Ausgestattet mit ihren Steigfellen und einer gesunden Portion Neugierde begeben sie sich mit nichts außer ihrer eigenen Kondition auf die Reise, um entlegene Berge und Täler zu erkunden. Diese sind von einzigartigen Abenteuergeschichten geprägt, die ihr Guide Serge Lambert, eine Walliser Berg-Ikone, erzählt. Mit fünf Jahrzehnten Erfahrung verkörpert Serge die Seele der Berge und die flüchtige Beständigkeit jeder Berghütte. Seit 50 Jahren gibt er seine Erfahrungen und Kompetenzen an die nächsten Generationen weiter.

Serge Lambert
Serge Lambert © Jerome Tanon

Aber vor allem ist Serge ein Augenzeuge der erstaunlichen und gleichzeitig erschreckenden, jüngsten Veränderungen, die dem Alpenraum widerfahren. Diese Geschichte ist ein echtes Abenteuer, welches das Schicksal des Menschen und der Natur miteinander verbindet und außerdem den Lauf der Zeit und die harten Lektionen offenbart, die uns die Geschichte versucht zu lehren. Die Protagonisten zeichnen ein klares Bild von den Umweltproblemen dieser Welt und sie betonen die Dringlichkeit zu handeln, um der aktuellen Situation Herr zu werden. Wie wird die Geschichte enden?

Nach Oben