Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Red Bull Crashed Ice 2018/2019

Die schnellste Sportart auf Kufen

Die Red Bull Crashed Ice Rennen sind in der Saison 2018/2019 mit drei Wettkämpfen auf drei Kontinenten zu Gast: In Yokohama in Japan, im finnischen Jyväskylä und in Boston in den USA.

Red Bull Crashed Ice 2017 auf der Strecke in Saint Paul, Minnesota
Athleten beim Red Bull Crashed Ice © Ryan Taylor / Red Bull Content Pool

Mehr als 1.000 Athleten gehen an den Start

Bei den drei Stationen des Red Bull Crashed Ice werden über 1.000 Athleten aus 22 Ländern an den Start gehen. Stationen sind am 7. und 8. Dezember 2018 Yokohama (Japan), am 2. Februar 2019 Jyväskylä in Nordfinnland und am 8. und 9. Februar 2019 Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. Der Gewinner dieser Rennen erhält 1.000 Weltmeisterschaftspunkte, außerdem gibt es im Saisonkalender auch noch kleinere Rennen, bei denen man maximal 250 bzw. 500 Punkte verdienen kann.

Der Modus beim Wettkampf

Bei den Crashed Ice Rennen kämpfen jeweils vier Athleten auf Schlittschuhen auf einer bis zu 650 Meter langen und fünf Meter breiten Eisbahn im direkten Duell um den Sieg. Wellen, Sprünge und Steilkurven machen die bis zu 80 km/h rasante Abfahrt auf Kufen zu einem spektakulären Ritt, der den Startern Schnelligkeit, Wendigkeit und eine ganze Menge Mut abverlangt. Die beiden Ersten kommen jeweils eine Runde weiter, bis schließlich die besten vier Athleten im großen Finale den Sieg unter sich ausmachen.

Athleten beim Red Bull Crashed Ice in Ottawa, Kanade 2017
Beim Red Bull Crashed Ice © Jörg Mitter / Red Bull Content Pool

Juniors World Championship

Auch in der Saison 2018/2019 wird die Junioren-Weltmeisterschaft veranstaltet. Dabei können die 16 bis 21 Jahre jungen Nachwuchs-Talente im Ice Cross Downhill WM-Erfahrungen auf den großen Tracks sammeln.

Crashed Ice Saint Paul: Men´s Final Red Bull Crashed Ice 2017 © Red Bull
Nach Oben