Schneebericht: Große Neuschneemengen im Anmarsch!

17.01.2022
|

Sehr gute Wintersportbedingungen in den Alpen mit viel Sonnenschein und milden Temperaturen in der vergangenen Woche, doch jetzt steht neuer Schneefall ins Haus. Und zwar nicht zu knapp: Mit einer nordwestlichen Strömung drücken zwischen Mittwoch und Freitag feuchte und kältere Luftmassen gegen die Alpen und sorgen für ordentlich Neuschnee!


In unserem Schneebericht vom 17.01.2022 erfahrt ihr mehr zur aktuellen Lage in den Bergen und wie das Wetter in den nächsten Tagen wird!

Deutschlands Mittelgebirge: Gute Bedingungen vor allem im Schwarzwald und Sauerland

Am vergangenen Wochenende hatten so viele Liftanlagen in Deutschland geöffnet wie noch nie in dieser Skisaison 2021/2022. Vor allem im Schwarzwald waren die Bedingungen sehr gut, bevor gegen Ende des Wochenendes der milde, stürmische Wind an der Schneedecke kratzte. Im Sauerland freute man sich ebenfalls über ein schönes Wintersportwochenende, an dem in Winterberg, Willingen, Altastenberg & Co. viele Lifte und Pisten geöffnet waren. In Sachsen im Erzgebirge durften die Skigebiete ab Freitag (14.1.) endlich wieder ihre Lifte in Betrieb nehmen - und so waren am Fichtelberg, in Eibenstock oder in der Skiarena Holzhau zahlreiche Pisten geöffnet. Auch im Harz und Thüringer Wald wurde am Wochenende Ski gefahren, allerdings sorgen die warmen Luftmassen derzeit für eine Verschlechterung der Bedingungen. Im Thüringer Wald sind in dieser Woche zum Beispiel noch sechs Skigebiete geöffnet, vermutlich werden am Wochenende aber nach dem angekündigten Neuschnee am Donnerstag wieder mehr Lifte Fahrt aufnehmen können – auch in anderen Teilen Deutschlands!

Alpen: Nennenswerter Neuschnee zur Wochenmitte erwartet

Ein freundliches und mildes Wochenende konnten die meisten Wintersportler am Wochenende in den Alpen genießen, bevor in der Nacht zum Montag ein kurzer Tiefausläufer für geringe Neuschneemengen und zum Teil stürmische Böen sorgte. In Obertauern oder am Fanningberg im Salzburger Land fielen knappe 10cm Neuschnee, im Brandnertal in Voralrberg etwa 5cm. Bis Dienstag fällt vor allem auf der Nordseite der Alpen noch etwas Schnee, am meisten vom Dachstein bis zum Ötscher, westlich davon wenn überhaupt nur wenige Zentimeter. Die südlichen Alpenregionen sind in den kommenden Tagen wetterbegünstigt. Am Dienstag in den nördlichen Ostalpen noch zum Teil bewölkt, in den Westalpen klart es schnell auf und am Dienstag und Mittwoch herrscht wunderbares Bergwetter. Erst am Mittwochabend ziehen langsam dichte Wolken von Nordwesten in den Alpenraum. In der Nacht zum Donnerstag und tagsüber fällt dann ergiebiger Neuschnee auf der Nordseite der Alpen und im zentralen Alpenraum – in den Südalpen bleibt es freundlicher. Insgesamt kann man bis Freitag mit 20-30cm Neuschnee von Graubünden bis ins Salzburger Land rechnen, rund um die Dachsteinregion sogar mit 40cm Neuschnee!


Aufgrund der Strömung von Norden bekommen die italienischen und französischen Skigebiete der Alpen nur wenig bis keinen Neuschnee in den kommenden sieben Tagen. Die Skibedingungen sind aber auch ohne Neuschneezuwachs in allen Alpenländern derzeit gut bis sehr gut.


Aktuell liegen die Schneehöhen auf den Gletschern in Österreich bei bis zu 2 Metern, in den meisten anderen Skigebieten bis maximal 150cm. In Vorarlberg (Brandnertal, Damüls Mellau, Silvretta, ...) liegen am Berg meist 100-120cm Schnee, in Tirol bis zu 150cm, in der Steiermark meist 80-100cm. Geringere Schneehöhen werden leider nach den eher unterdurchschnittlichen Schneefällen ab Mitte Dezember auch gemeldet, so zum Beispiel in den großen Skigebieten von Ischgl (70cm am Berg), Serfaus Fiss Ladis (95cm) oder Kitzbühel (69cm) - zum Glück sind diese Schneehöhen aber locker ausreichend, um sehr gute Pistenbedingungen bieten zu können. Nur abseits der Pisten ist die Auflage oftmals noch etwas zu dünn für richtige Freeride-Abenteuer!


In der Schweiz sind die Ski-Bedingungen insgesamt sehr gut. Die Schneehöhen liegen in Graubünden meist bei 70-100cm, nur am Gletscher Laax liegen bis zu 220cm Schnee. Viel Schnee findet sich vor allem im Wallis, wobei es auch hier noch Luft nach oben gibt: Im Lötschental, sonst oft mit Schneehöhen deutlich über 3 Metern, liegen aktuell bis zu 190cm Schnee, in Saas-Fee 185cm, in Zermatt kommt man auf 110cm, im Portes du Soleil auf 123cm, die Aletsch Arena meldet 97cm Schneehöhe am Berg.


Gute Schneebedingungen findet ihr derzeit auch in Italien, dort vor allem in Südtirol, oder in Frankreich, wo die maximalen Schneehöhen derzeit in Bonneval Sur Arc (240cm) und in Les Arcs (230cm) verzeichnet werden.


Hier noch ein Video aus Damüls-Mellau-Faschina, wo die Schneehoehen-Redaktion (leider noch vor Ankunft des Sonnenscheins der letzten Woche) am 7./8. Januar zu Gast war.

Alle Schneefälle in den offenen Skigebieten findet ihr wie gewohnt hier.

Wetterausblick: Schneefront kommt in der Nacht zum Donnerstag

Den frühlingshaften Temperaturen mit einer Nullgradgrenze zum Teil jenseits der 3000 Meter-Marke folgt in dieser Woche ein Wettermix. Während die Schneeschauer von Montag, die sich vor allem auf die Nordalpen und hier den östlichen Teil beschränken, am Dienstag abklingen, folgt eine Schönwetterphase, die wieder recht mild wird. Strahlendes Bergwetter am Dienstag in den Westalpen, am Mittwoch dann auch in den Ostalpen - dann aber kommt ein Niederschlagsgebiet von Nordwesten, dass in der Nacht auf Donnerstag auf die gesamten Nordalpen von den Berner Alpen bis zu den östlichen Alpenausläufern übergreift. Schnee wird es bis in die tiefen Lagen geben, auf den Bergen werden zwischen 10-30 Zentimeter Neuschnee erwartet, in manchen Staulagen auch etwas mehr. Auch der Freitag verbleibt trüb und niederschlagsreich, pünktlich zum Wochenende wird das Wetter dann wieder freundlicher - allerdings sind die Modelle hier noch unsicher, es könnte tatsächlich auch sein, dass der Tiefdruckeinfluss anhält und es weitere Neuschneefälle gibt. Dazu mehr hier am Donnerstag!


Auch in den Mittelgebirgen wird es am Donnerstag bei stürmischer Wetterlage kälter und nennenswerter Neuschnee von 5-15cm werden erwartet. Es kann bis in die Tallagen schneien!


Noch ausführlichere Informationen zum Alpenwetter der kommenden Tage findet ihr hier!

Meteogramm, (GFS-Modell) Oberstdorf (GER), Laax (SUI), Kaprun (AUT)

Aktuelle Wetter-Videos

Schneehoehen.de: Niederschläge der kommenden Tage

Windy.com: Niederschläge der kommenden Tage (ECMWF-Modell)

Windy.com: 3-Tage-Schneefallvorhersage (ECMWF-Modell)

Aktuell beliebte Artikel auf Schneehoehen

Nach Oben