Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Kommentare Sudelfeld

800 m – 1563 m

Saison vom 15.12.2018 bis 07.04.2019

Bewertung Schneehoehen.de 3.0 Sterne3.0 Sterne3.0 Sterne3.0 Sterne3.0 Sterne

Besucherkommentare Sudelfeld

Sie wollen im Skigebiet Sudelfeld Urlaub machen? Lesen Sie, was andere Besucher zu dem Skigebiet meinen!

Oder waren Sie dort schon mal im Urlaub? Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Wie war der Schnee? Waren Sie mit der Unterkunft zufrieden? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung zum Skigebiet mit!

**

Leider sehr schlechte Pistenpräparation. Trotz guter Schneelage kommen Steine und Wiese schon am frühen Vormittag heraus. Daran sollte das Sudelfeld arbeiten, dann wäre es eine echte Alternative zu den Skigebieten in Österreich. Solange hier kein Umbruch stattfindet sollte man das Skigebiet meiden - außer man möchte bei seinen Ski ständig den Belag erneuern... Gastronomie ist ebenso nicht wirklich zu empfehlen. Leider sehr unflexibel und auch unfreundlich. Man hat es am Sudelfeld offensichtlich nicht verstanden Kunden langfristig zu binden. Dann wundert es mich nicht, dass nur wenige aus dem Großraum München tatsächlich dort landen und anstattdessen lieber über die Grenze fahren...

*

Ein großes Danke an das Sudelfeld!!! Wir waren vom 14.03 bis 21.03 bei traumhaften Wetter ( Sonne und Schnee war top!), angenehm leeren Pisten, netten Leuten,.....zümpftigen Hütten (walkopfschänke) und perfekte Unterkunft ( ferienwohunung Oberlarchhof - bayrisch Zelle) seid langem mal wieder auf dem sudelfeld unterwegs!!! Es war spitze ! jederzeit wieder!! Sehr empfehlenswert!!!

****

Wir waren letztes Wochenende 2 Tage am Sudelfeld Skifahren, das Wetter war traumhaft, der Schnee größtenteils gut bis sehr gut. Als einziges Manko, seh ich noch die Lifte, die vielen Schlepper waren am Samstag nicht in der Lage, die Menschenmassen auf den Berg zu bringen, so gab es immer wieder Wartezeiten von 15 Minuten. Am Sonntag war dann deutlich weniger los, so kam es da auch dann kaum zu nennenswerten Wartezeiten. Sehr schön sind die angenehmen Preise beim Skipass und auch auf den Hütte.

*

Ich möchte mich an alle Familien wenden, die ihre Kinder zum Skikurs nach Sudelfeld schicken.Nehmt auf gar keinen Fall die Skischule Sudelfeld sondern unbedingt Top on Snow.Auch wenn man etwas mehr bezahlt - der Service bei Top on Snow ist es absolut wert, während die Skischule Sudelfeld nicht gerade toll ist.Trotz telefonischer Vorbuchung wurde der Kurs einfach abgesagt und die Skilehrer sind auf der Piste kaum zu finden, denn es haben viele von der Skischule Sudelfeld nicht einmal einen Aufdruck auf dem Rücken.Zum Skigebiet - es geht gerade so, aber gegen Nachmittag kommen gerade am Zielhang viele braune Stellen heraus.Das Fazit bleibt - Sudelfeld muss noch deutlich besser präparieren.

*****

Klein, aber fein. Preis-Leistung unschlagbar.

*

Ich fahre ca. 1 mal Jährlich im Sudelfeld Ski. Grundsätzlich kann ich viele der Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Das Sudelfeld ist für mich Ideal um dort einen Tag auf den Brettern zu stehen. Es bietet zahlreiche Abfahrten und hat stets gut präparierte Pisten. Die Eintrittspreise sind mit 30? pro Tag vergleichsweise moderat. Es gibt Zahlreiche Hütten in denen man gut essen kann. Das Personal empfand ich immer als sehr höflich und hilfsbereit.

*

War mal ein tolles Skigebiet bevor Verschandlung mit Schneekanonen, Speichersee und am Waldkopf began. Auch das Lift- und Hüttenpersonal wurde deutlich unfreundlicher ... Ausnahme: Rosengasse -- Schade

*

Waren gestern einen tag am sudelfeld. Perfekt. Und wir kommen auf alle Fälle wieder.

*****

Ein wunderschönes Wohlfühlskigebiet

****

Noch etwas viele Schlepper, aber gute Abfahrten auch abseits der Piste möglich.

****

Hier ist die Welt noch in Ordnung!

*****

Perfekt für jeden was dabei.

*

Ich habe am Wochenende für mich ein neues schönes Skigebiet entdeckt! Die negativen Kommentare hatten mich zunächst abgeschreckt aber bei besten Wetter und Pistenverhältnissen musste ich weder stundenlang auf meine Liftkarte noch am Lift warten. Auch bin ich froh, dass die Pisten nicht alle nur plattgewalzt sind - dass fordert mich als Skifahrer und das ist auch gut so. Exponierte Stellen über die der Wind pfeift sind auch in anderen Skigebieten immer wieder mit Steinen versehen. Fazit: schönes, familienfreundliches Skigebiet mit verschiedenen zum Teil auch anspruchsvollen Pisten. Wer nur plattgewalzte Autobahnen als Pisten sucht, darf gerne in andere Skigebiete ausweichen.

*

Immer wieder gebe ich meinem Heimat-Skigebiet eine Chance. Leider muss ich erkennen, die Verantwortlichen haben zwar in eine moderne neue 6er-Bahn am Waldkopf und einen Speichersee zur Beschneiung investiert. Wäre es aber nicht besser gewesen, vorab Personal zum Kurs "wie präpariere ich Pisten" nach Österreich, Südtirol oder in irgend eine andere Gegend dieser Skiwelt zu senden? Jedenfalls habe ich trotz guter Schneelage noch nirgends so lieblos/gar nicht präparierte Pisten vorgefundenen wie hier und heute.(u.a. fest gefrorene Kunst-Schneehügel und dazwischen große Steine, Erde, etc.) Entsprechend wage ich zu bezweifeln, ob diese Form von Investitionen ohne auf die grundlegenden Bedürfnisse der Nutzer zu achten tatsächlich zielführend sein kann? Schade, leider muss ich mein Geld wieder in die Ferne tragen, um mich nicht ärgern zu müssen.

*

Ich kann mich den vorherigen Bewertungen nur anschließen: Dieses Skigebiet ist absolut nicht zu empfehlen! Keine einzige der Skipisten war vernünftig präpariert, der Schnee war sehr tief und nur noch in großen Haufen zusammen geschoben. Viele der Pisten waren gar nicht als solche zu erkennen. Wir waren schon in vielen anderen Skigebieten, aber so etwas haben wir wirklich noch nie erlebt! Schade um die vergeudete Zeit und das Geld! Die Kassiererinnen und der hinzu gerufene Betreiber des Skigebiets reagierten auf die sachlich vorgetragene Kritik sehr arrogant und unhöflich. Wir werden sicher nie wieder zum Sudelfeld fahren!

*

Ein verlorener Urlaubstag und die subjektive Bewertung des bescheidensten Skitages meines Lebens. Ich komme aus der Region um München und fahre seit Jahren mehrmals in der Saison, in Christlum, am Brauneck, am Spitzingsee, etc Ski. Am heutigen Tag wollte ich und meine Begleitung nach erfolgtem Ausbau erstmals das neue Sudelfeld-Skigebiet austesten. Laut Betreiber Website wurde der Pistenzustand als gut bis sehr gut eingestuft und in der gestrigen Nacht fielen nochmals 10 cm Neuschnee. Die Realität sah aber leider schon direkt zu Beginn des Skitages ganz anders aus und es zeigten sich extrem schlecht präparierte Pisten. Man sah nicht nur an einigen Stellen Gras und auf nahezu jeder Piste Steine und den braunen Untergrund. Die Pistenpräparation war desolat und ging mit der Betreibereinschätzung nicht im geringsten einher. Von den Dutzenden neuen Schneekanonen/Beschneiungsstangen liefen soweit wir es zählen konnten, bei Aussentemperaturen von -5 Grad Celsius, genau vier. Dies lag wohl daran, dass das Wasser aus dem Speicherteich bereits verschossen wurde. Nachdem wir uns dieses Trauerspiel ca. 40 min angeschaut hatten beschlossen wir den Rückweg zur Kasse anzutreten und unter Berücksichtigung des Erlebten um eine Teilerstattung des Tagestickets zu bitten. Wir schilderten die Lage so sachlich wie möglich. Leider reagiert das Kassenpersonal absolut unsachlich und ging keine Spur auf die vorgebrachte Kritik ein. Kulanz ist hier ein Fremdwort! Ich bat also um ein Gespräch mit dem verantwortlichen Vorgesetzten. Zuerst hieß es dieser sei nicht zu erreichen, aber auf wiederholte Nachfrage kam noch ein Telefonat zustande. Ich trug die Kritik also nochmals dem Chef der Bergbahnen vor. Nach einem wie ich doch für mich beanspruchen möchte sachlichen Telefonat wurde ich von diesem dann mit einen einfachen "Haut`s ab euch brauchen wir hier nicht" verabschiedet. Für mich ist das ein absolutes No Go. Re­sü­mee des Tages: Wir werden ganz sich nie wieder einen Fuss in dieses Skigebiet setzen. Des Weiteren kann ich mich nur den Bewertungen von Bastiski und cski anschliessen.

*

Wir können uns der Bewertung vom 02.01.15 nur anschließen. Auch wir waren gestern am Sudelfeld und das auch zum Letzten Mal. Die Betreiber erlauben sich doch tatsächlich sich auf Ihrer Internetseite mit einem Meter Schnee am Berg zu rühmen und sehr gute Pistenbedingungen anzugeben. Das war der schlechteste Skitag aller Zeiten, keine Präparierung der Pisten, Keinen Meter Schnee und katastrophale Zustände an den völlig Veralterten Liftanlagen. Auf die Frage warum der Sudelfeldkopflift II nicht in Betrieb ist, kam die Antwort "der därf nimma fahrn" naxt Joahr werd umbaut" Mein Gott wie arm und das bei den doch nicht ganz billigen Tarifen. Nie mehr wieder!! Sogar auf den Skihütten kriegen die nichts hin. Eigentlich könnte man meinen, das Skigebiet Sudelfeld liegt in Polen oder Tschechien, selbst dort ist es moderner. Leider ist die Zeit stehen geblieben aber jammern auf höchstem Niveau. Für was wurde dieser unansehnliche Speichersee gebaut, wenn nicht mal die Pisten präpariert werden? Keiner muss sich wundern, wenn man gut 30 km weiter fährt und in Österreich tolle Pisten vorfindet. Schade, uns sehen die nicht mehr.

*

In Kürze: bloß nicht hinfahren! Heute nach 15 Jahren das erste Mal wieder am Sudelfeld - das reicht jetzt wieder für die nächsten 15 Jahre: 3 Kassen offen, bei jeder Kasse 30 m Schlange, dadurch über 30 Minuten Wartezeit um eine Liftkarte zu bekommen! Ich wusste gar nicht, dass es noch so schlecht organisierte Liftanlagen gibt. Dann mit den Kinder zu Fuß bis zu den Schleppliften hochlaufen: da gibt es in guten Skigebieten kurze Schlepper oder zumindest Seil-Lifte zum Hochziehen. Kinderfreundlich ist das nicht. Dort gab es dann 2 kurze kindertaugliche Schlepper, aber siehe da: kaum sind wir dort, ist bei einem das Kabel vom Mast gehüpft: also läuft nur noch ein Lift, Riesenschlange, 15 Minuten Wartezeit für 100m Schlepplift! Immerhin wurde der Lift wieder repariert, irgendwann lief der zweite Lift dann wieder und die Wartezeiten haben sich normalisiert. Wie ist das Skigebiet sonst noch? Die meisten Hänge sind Nordhänge, die zumindest um diese Jahreszeit praktisch ganztägig im Schatten liegen: kaum Skifahren in der Sonne möglich! Trotz der starken Schneefälle die Tage zuvor auf den Nordhängen viele Steine und braune Stellen. Sehe gerade oben einen lobenden Kommentar zu den Parkplätzen: als wir ankamen, gab es eine 1 km Schlange mit weniger als Schrittgeschwindigkeit für den Großparkplatz am Unteren Sudelfeld - Minimum 10 Minuten um den letzten km zu schaffen. Wir sind umgekehrt und haben den oberen Parkplatz genommen. Dort fährt man dann mit den Skiern unter einer Brücke durch und steigt dann wieder 20 m auf um Abfahren zu können. Wir fahren meist in Österreich (Kitzbühel, Zillertal, Söll/Wilder Kaiser, etc.) - das ist wirklich eine andere Liga. Die Tageskarten kosten zwar 10-15 Euro mehr, aber dafür vertrödelt man nicht eine Stunde mit Wartezeiten, die Pisten sind besser präpariert und die Skigebiete wesentlich ergiebiger - und man fährt auch in der Sonne, wenn man will.

*

Seit vielen Jahren sind wir immer eine Woche im Februar in Bayrischzell im Skiurlaub. Skivergnügen pur durch breite große Pisten und keine Wartezeiten an den Liften. Trotz des diesjährig warmen Wetters waren auch dieses Mal die Pistenverhältnisse optimal - Ein Großes DANKESCHÖN an die Verantwortlichen. Die gute Erreichbarkeit und die vielen Parkmöglichkeiten erleichtern einen den Zugang zum Skigebiet ungemein. Auch an längeren Skitagen ist durch das Vorhandensein von zahlreichen Almhütten (Gaststätten) für das leibliche Wohl gesorgt.


Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt zum Skigebiet

Bergbahnen Sudelfeld GmbH & Co. KG
Kirchplatz 2
83735 Bayrischzell
Deutschland Zum Kontaktformular

Nach Oben