Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Andiast, Graubünden

liegt auf 1185 m

  • Betten: 50
  • Einwohner: 225
  • Restaurant: 2

Sonniges Panorama in Andiast

Auf der Sonnenseite des Winters

Andiast ist eine wunderschöne Berggemeinde auf ca. 1.185 m ü. M., am sonnigen Südhang des Vorderrheintals liegend und darf für sich die wohl schönste Panoramasicht und längste Sonneneinstrahlung pro Tag weit und breit beanspruchen. Das langgestreckte Dorf am Sonnenhang fasziniert aber nicht nur deswegen.

Neben Kultur, Architektur und diversen kulturellen Schätzen bietet Andiast und die Feriendestination Brigels Waltensburg Andiast auch für Sport und Freizeit viel Abwechslung. Wandern, Biken, Skifahren, Schneeschuhtrails, Minigolf und Baden – sind nur einige Beispiele.

Die Lage von Andiast ist ideal für gemütliche Spaziergänge zu den Höfen und in die Maiensässe der Cuolms d’Andiast. Oder für ausgedehnte Bergwanderungen, z.B. über die Alp Miez zu den Gletschervorfeldern von Gavirolas oder auf Suworows Spuren über den Panixerpass. Ein weitererHöhepunkt sind sicherlich die tief herabstürzenden Wasserfälle beim Lag da Pigniu (1.450 m).

Andiast verfügt über eine einfach erreichbare Zubringerbahn zu den 75 km Pisten des Skigebietes von Brigels Waltensburg Andiast und die Bergstation ist gleichzeitig Start der 4,5 km langen Schlittelbahn, die zurück nach Curtginet führt. Auf halbem Weg bei Gneida führt ein Pfad auch zurück in das Dorf von Andiast. Dieser Pfad ist auch ein Geheimtipp für eine Winterwanderung ins tief verschneite Ladral-Tal.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Ilanz" ist 17,0 km entfernt.