Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Lechaschau, Tirol

liegt auf 850 m

  • Einwohner: 1992

Lechaschau - das Tor zu Tirol

Im Reuttener Talkessel, linksseitig des letzten Wildflusses Österreichs, dem Lech, befindet sich die Naturparkgemeinde Lechaschau. Die Gemeinde gewann schon früh, durch den Bau der Brücke zum gegenüberliegenden Reutte im 15. Jahrhundert, an Bedeutung für den Salzhandel ins Tannheimer Tal.

Neben dem heidnischen Opferplatz "Sankt Mangus Sessele“ und der Martinskapelle im Ortsteil Unterdorf ist die geschützte Flora und Fauna so sehenswert wie einzigartig. Der Lech selbst, mit seiner 1A-Wasserqualität, ist ein Natura 2000-Schutzgebiet. Ziel von Natura 2000 ist der länderübergreifende Schutz gefährdeter wildlebender heimischer Pflanzen- und Tierarten und ihren natürlichen Lebensräumen.

Um im Winter die einmalige Schönheit der Landschaft zu bewundern, und sich dennoch sportlich zu betätigen, ist die Loipe Hahnenkamm hervorragend geeignet. Einstiegspunkte in die 20 Kilometer lange Loipe gibt es auch in den Nachbarorten Höfen und Wängle.