Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: St. Valentin, Südtirol

liegt auf 1470 m

  • Betten: 950
  • Einwohner: 760
  • Restaurant: 9

St. Valentin - zwischen Haidersee und Reschensee gelegen

Urlaub auf höchster Ebene!

St. Valentin auf der Haide liegt in idyllischer Lage zwischen Haidersee und Reschensee am Reschenpass – im Westen Südtirols. Eingebettet zwischen den Gletschern im Süden und Norden finden Sie hier das ideale Urlaubsgebiet für jede Jahreszeit. Der Name "an der Haide" stammt von der nahen Malser Haide, dem größten Murenkegel der Alpen

Wintervergnügen

In St.Valentin zu wohnen bedeutet morgens auf die lange Anfahrt zum Skigebiet verzichten. Die meisten Unterkunftsbetriebe befinden sich in unmittelbarer Nähe der Liftanlagen. Auf Sie warten bestens präparierte Pisten, lange Tiefschneehänge, gemütliche Hütten und natürlich Apres Ski. Das Skigebiet Haideralm ist durch die Lage am Alpenhauptkamm als besonders schneesicher bekannt. Somit steht Ihrem Winterurlaub in St. Valentin nichts im Wege. Mit der modernen 6-er Umlaufbahn geht es hinauf auf 2.200 m Höhe, zur längsten Abfahrt des Vinschgaus mit 4,5 Pistenkilometern. 20 km bestens präparierte Pisten und ein kleines Snowboarderparadies mit BoarderX-Strecke, Obstacles und Tiefschneehängen, sorgen für Winterspaß pur.

Wellness

Der Wellnessgedanke hat in den letzten Jahren auch in St. Valentin Einzug genommen. Einige Betriebe St. Valentins haben sich dieser Philosophie verschrieben und bieten interessante Wellbeing- und Fitnessurlaube an. Whirlbadvergnügen, Saunalandschaften, Duschwelten sowie Beautyanwendungen zählen unter anderem zu den Angeboten der Betriebe. Der Tourismusverein und die Skischule St. Valentin bieten betreute Bewegung und Entspannung in Form von Nordic Walking, Schneeschuhwanderungen und anderen sportlichen Betätigungen an.

Kultur

Der Obervinschgau ist bis heute noch symbolisch vom Kloster Marienberg bestimmt, dessen Wurzeln in das benachbarte rätoromanische Engadin verweisen. Das zeichnet sich auch heute noch im Dialekt ab und es ist nicht allzu lange her, dass auch hier noch das Romanische gesprochen wurde. Ein weiteres Zeugnis für die frühe Christianisierung des Vinschgaus ist die uralte Prokoluskirche bei Naturns. Aus dieser Zeit stammt der Reichtum des Vinschgaus an romanischen Kirchen. In schlichter, fast schmuckloser Bauart haben sie die Jahrhunderte überdauert und sind heute weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

Burgen bewachen die Wege, manche zerfallen, andere jedoch noch heute noch ehrwürdig und erhaben, wie die Churburg ohne Unterbrechung im Besitz der Grafen Trapp. Als Glanzstück der Churburg wird die größte private Waffenkammer Europas heute von vielen Kulturliebenden gerne besichtigt. Erwähnenswert erscheint auch das 1140 erbaute Hospiz in St.Valentin, welches der Beherbergung in Wetternot geratener Reisenden diente.

Im Zentrum des Dorfes befindet sich neben der Pfarrkirche das sehenswerte Hospiz "St. Voltn", das 1140 von Ulrich Primele gegründet wurde.

Familie und Kinder

Skikindergarten mit Ganztagsbetreuung vom 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr mit Mittagsbestreuung wird von der Wintersportschule St.Valentin-Oberland angeboten

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Schlanders" ist 45,0 km entfernt.

Der nächste Bahnhof "Mals" ist 15,0 km entfernt.