Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Badia, Südtirol

liegt auf 1320 m

  • Betten: 1610
  • Einwohner: 1100
  • Restaurant: 10

Im Herzen der Dolomiten

Pedraces liegt an einem Hügel am Heilig-Kreuz-Massiv inmitten einzigartiger Naturlandschaft. Bei Sonnenuntergang verfärben sich die Berge in sanften Rottönen, ein Naturphänomen, das im Ladinischen `Enrosadira` genannt wird.

Das kleine und daher bezaubernde ruhige Dorf ist der ideale Ort für alle, die einen Aufenthalt in familiärer Umgebung verbringen möchten. Wegen seiner schönen Wanderwege, der reinen Natur und romantischen Atmosphäre ist Pedraces sowohl für einen Winter- als auch für einen Sommeraufenthalt zu empfehlen.

Wintersport

Pedraces wurde vor kurzem im Skigebiet Alta Badia aufgenommen und mit seinen neuen Aufstiegsanlagen mit der Sella Ronda verbunden

Das Skigebiet Alta Badia ist in einem Talbecken am Fuße des Sella-Massivs gelegen, umgeben von einer Vielzahl unterschiedlichster Berggipfel, denen die typische zerklüftete Form der Dolomiten gemein ist, zeigt sich Alta Badia seinen Besuchern von den unterschiedlichsten Seiten. Es ist mit Sicherheit das Reich der kühnen Formen, welche zu Abenteuern anregen, aber auch eine verzauberte Landschaft, wo sich die Berge beim Sonnenuntergang rot verfärben und wo ein Hauch von Geheimnis und Zauberei in der Luft liegt. Es besticht die Ruhe der einsamen Gipfel, aber auch die Fröhlichkeit seiner anmutigen Dörfer. In Alta Badia kann man sich für ganze Stunden absondern, um Kontakt zur reinen Natur zu haben oder um die Spuren der Geschichte zu verfolgen. Man kann den ganzen Tag dem Sport widmen oder sich dem süßen Nichtstun hingeben.

Sehenswürdigkeiten

Nahe dem Scheitelpunkt und einer Kreuzung von Urwegen liegt die Pfarrei Pedratsches, in sonniger Lage an den Hängen unter der Westseite des Kreuzkofels.

Das Patrozinium des heiligen Jakobus ist ein Hinweis auf die Pilger und Reisenden, der heilige Leonhard ist Patron der Fuhrleute und der Bauern. Von den alten, gotischen Flügelaltären haben sich vier Statuen erhalten, die heute auf dem Vorbau des Hochaltares stehen: Petrus und Paulus sowie Silvester und Rochus, typische spätgotische Schnitzfiguren der sogenannten Donauschule, heute allerdings weiß gefasst, sodass sie wie Porzellanfiguren aussehen.

Familie und Kinder

Ein abwechslungsreicher Spielplatz steht den Kleinen auf der Spitze des Piz La Villa zur Verfügung. Während die Mütter das Solarium oder die wundervolle Aussicht genießen, erzählt ein echter Sioux den Kindern Märchen und Legenden der Indianer aus Nordamerika.

Die Skischulen Alta Badia schenken den jüngeren Skifahrern besondere Aufmerksamkeit. Speziell ausgebildete Skilehrer führen Sie mit Geduld und Können in die Welt des Skifahrens ein.

Kleinkinder ab zwei Jahren, die noch nicht Ski fahren wollen, werden in den Kindergärten der Skischulen Corvara, La Villa und Pedraces, unter Aufsicht von geschultem Personal von Montag bis Freitag (von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr) bestens betreut.

Außerdem können sich Eltern mit Kleinkindern (von 0 bis 11 Jahren) der Genossenschaft Tagesmutter wenden: qualifizierte Tagesmütter werden sich um Ihre Kinder kümmern.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Bruneck" ist 38,0 km entfernt.

Der nächste Bahnhof "Bruneck" ist 38,0 km entfernt.