Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: Courmayeur, Aostatal

liegt auf 1220 m

  • Betten: 9330
  • Einwohner: 2950
  • Restaurant: 80

Die heimliche Hauptstadt der Alpinisten

Courmayeur ist eine französischsprachige Ortschaft in den italienischen Alpen (Aostatal). Sie hat ca. 2.800 Einwohner und eine Fläche von 210 km². Courmayeur wird auch aufgrund seiner Lage "die heimliche Hauptstadt der Alpinisten" genannt und zählt zu den ältesten und berühmtesten Fremdenverkehrsorten der Alpen.

Urlaub zum Genießen

Wohlwollende Gastfreundlichkeit liegt in der Tradition von Courmayeur. Der Ort bietet eine Breite von Diensten und eine Bequemlichkeit, die einzigartig ist unter den Skigebieten Italiens. In Courmayeur kann man auf mehr als drei Jahrhunderte an Gastfreundlichkeit zurückblicken. Bereits 1680 gab es dort die ersten zwei Gästehäuser.

Heute bietet das Gebiet 78 Hotels mit einer Kapazität von etwa rund 6.000 Betten, eine Vielzahl an Apartments, 82 Restaurants einschließlich Pizzerias, Cafes, Kneipen, Nachtclubs und Piano-Bars.

 

Sport und Freizeit

Auch das Angebot an Sportmöglichkeiten, neben dem Skifahren, ist reichhaltig. Es gibt verschiedene Sportkomplexe, z.B eine Eislaufbahn zum Schlittschuhfahren, Ice Hockey spielen oder Curlling, eine Tennishalle, Squash-Court, Möglichkeiten zum Gleitschirmfliegen sowie einem Vergnügungspark auf Schnee.

Außerdem gibt es eine Alpin Schule der Bergführer von Courmayeur, ein Alpines Museum des Herzogs von Abruzzi, ein Convention-Center mit 220 Sitzplätzen, zwei Ski Schulen, ein Kino und der örtliche Ski-Club.

Familie und Kinder

Kinderskikurse und Kinderskigärten werden angeboten.

Wissenswertes

Das nächste Krankenhaus "Aosta" ist 38,0 km entfernt.

Der nächste Bahnhof "Pré-Saint-Didier" ist 5,0 km entfernt.