Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Ort: San Martino di Castrozza, Trentino

liegt auf 1450 m

  • Betten: 7500
  • Einwohner: 600
  • Restaurant: 15

San Martino di Castrozza - Natur und Kultur!

San Martino di Castrozza, Passo Rolle und Primiero: Hier trifft der Skilauf auf eine Umgebung, die seit mehr als 30 Jahren unter Naturschutz steht. Sie schließt den Zauber der Dolomiten im Winter ein sowie die malerischen Dörfer, mit ihrer seit jeher bestehenden aufrichtigen Gastfreundschaft.

Im Skigebiet garantieren unzählige Neuheiten pure Emotionen, auch für diejenigen, die seit Jahren ihren Winterurlaub hier verbringen.

Ein reiches Programm für Wanderungen im Naturpark, Veranstaltungen und Après-Ski ergänzen den Urlaub in diesem Winkel von Trentino, wo die Leute stolz sagen können, dass der hier "Winter geboren ist".

San Martino entstand vor wenigen Jahren: Vom alten Kloster blieb nur der romanische Kirchturm des Kirchleins erhalten; der alte Brennofen für Kalk in der Via Dolomiti, stammt hingegen aus den Jahren, in denen sich der Hotelbereich entwickelte, das heißt zu Beginn des Jahrhunderts.

In der "Bar Centrale" kann man einen Blick auf den Schaukasten werfen, der Fundstücke – die bei Ausgrabungen in der mesolithischen Jägeransiedlung von Colbricon zutage kamen – und Fossilien aus dem Gebiet birgt.

Den Anhängern der Geologie empfehlen wir das Besucherzentrum des Parks, mit einem Naturkundepfad im Freien und dem Teich mit der einheimischen Tierwelt. Nicht weit entfernt breitet sich das Biotop "Pra' delle Nasse" aus, ein beliebtes Ausflugsziel mit Führung während des Sommers.

Für die Momente der Entspannung laden Kunst- und Antiquitätengalerien, Handwerkerläden, exklusive Boutiquen, Geschäfte für gastronomische Spezialitäten oder Wein- und Grappafachgeschäfte ein.