Sie sind hier:

DEVOLD of Norway: Experte für Outdoor-Wollbekleidung

17.09.2021

Im Winter muss man sich auf seine Bekleidung verlassen können. Bei jeder Aktivität und jeder Außentemperatur. Auf Schneeschuhtour, bei einer ausgedehnten Winterwanderung oder beim Glühwein mit Freunden. Deshalb bietet das norwegische Unternehmen DEVOLD eine Breite Auswahl an Baselayern, Midlayern, äußeren Lagen und Accessoires für den ganzjährigen Einsatz - alles in höchster Qualität, langlebig und aus natürlichen Materialien. Dabei setzt auf höchste Qualität: Sie steckt in jedem Kleidungsstück des norwegischen Traditionsunternehmens, in jeder Merinofaser.

DEVOLD of Norway steht für langlebige Produkte aus natürlichen Materialien

Die Produkte aus Merinowolle sind die idealen Begleiter für jede Outdoor-Aktivität im Winter. Ganz automatisch reguliert die feine Wolle die Temperatur. Sie kühlt oder wärmt je nach Bedarf, indem sie Feuchtigkeit aufnimmt und abgibt. So absorbiert ein Kleidungsstück aus 100 Prozent Merinowolle bis zu 35 Prozent des Eigengewichts an Feuchtigkeit, ohne dass es sich nass oder feucht anfühlt. Ein weiterer Vorteil: Merinowolle ist hypoallergen und bringt antibakterielle Eigenschaften mit – die Wolle ist dauerhaft natürlich resistent gegen ein so genanntes mikrobielles Wachstum.


Das bedeutet: Die Bekleidung kann auch mehrere Tage getragen werden, ohne dass Gerüche entstehen. So wird auch die Umwelt durch weniger Waschen geschont.


Mit der Langlebigkeit seiner Produkte setzt DEVOLD auch einen Gegenpol zu Fast Fashion und Wegwerfmentalität: Das Unternehmen produziert keine Bekleidung für eine Saison. Das Ziel: Über 70 Prozent der Produkte halten mindestens drei Jahre.

Bildergalerie: Eine Auswahl der DEVOLD-Kollektion

DEVOLD of Norway sind Wollpioniere mit langer Tradition

Bereits 1853 wird DEVOLD of Norway in Ålesund gegründet, seit 1868 liegt der Firmensitz in Langevåg auf der Insel Sula. Das Unternehmen ist Pionier in der Produktion hochwertiger Bekleidung aus Wolle für Outdoor-Liebhaber und Entdecker. Gründer Ole Andreas Devold steht für Innovationen und Qualität – 1882 baute der Strickpionier Norwegens erstes Elektrizitätswerk, direkt neben der Devold Fabrik. Er gründete die wahrscheinlich erste mechanisch angetriebene Strickerei in Norwegen und installierte nur vier Jahre nach Erfindung der Glühbirne die erste elektrische Beleuchtung im Umland.


Die Outdoor-Bekleidung von DEVOLD hat sich schon lange auch in den kältesten Regionen der Welt bewährt und vor Wind und Wetter geschützt. Bereits 1888 trug der norwegische Forscher Fridtjof Nansen bei der ersten Ski-Durchquerung Grönlands über das Inlandeis Devolds „Ullundertøi, Islandstrøier und Vadmelsjakker“. Im Dezember 1911 schützte DEVOLD-Wollbekleidung den Polarforscher Roald Amundsen am Südpol. 14 Jahre später überflog Amundsen zusammen mit seinem amerikanischen Kollegen Lincoln Ellsworth den Nordpol im Luftschiff, selbstverständlich mit „DEVOLD-Qualität“ ausgerüstet.

Nachhaltigkeit steht bei DEVOLD im Fokus

DEVOLD arbeitet stetig daran, sein Engagement hinsichtlich Herkunft und Ursprung eines Kleidungsstücks auszubauen, denn man ist sich seiner Verantwortung als Hersteller bewusst. Das bedeutet aktuell: möglichst viel Natürlichkeit. 2021 liegt der Anteil an natürlichen Materialien wie reiner Merinowolle in den Kollektionen bei 84 Prozent. Zusätzlich werden natürliche, abbaubare Materialien wie Tencel verwendet. Für manche Bekleidungsstücke jedoch benötigt DEVOLD noch synthetische Fasern, um sie haltbarer und elastischer zu machen. Diese sollen langfristig aber auch durch biologisch abbaubare, natürliche Fasern ersetzt werden. Das Ziel: Wollbekleidung ohne negativen Einfluss auf die Umwelt und die Natur herstellen.

Wolle von glücklichen Schafen und Farmern

DEVOLD hat eine eigene Unternehmenstochter in Neuseeland, die sich um die Auswahl und die Zusammenarbeit mit den Merino-Farmen kümmert. Bei DEVOLD gehören die Farmer und Wolllieferanten zur Familie, die mit ihrer Leidenschaft und Liebe hinter dem Produkt stehen. 15 Landwirtschaftsbetriebe gehören in Neuseeland, Australien und Argentinien zur engen DEVOLD-Familie und damit zum Programm „Sheep to Shop“. Nach strengen Kriterien wurden sie ausgewählt. Als Grundsätze gelten höchste Qualität und Nachhaltigkeit bei jedem Schritt der Herstellung. So muss die Wolle selbst hohe Anforderungen erfüllen. 100 Prozent Merinowolle und ausschließlich mulesingfrei – etwas anderes kommt nicht in Frage. Zudem geht es um Werte. Eine entscheidende Rolle spielen Tier- und Umweltschutz sowie hohe Standards in der Landwirtschaft, in der Haltung der Schafe, der Zucht und in der Fütterung.

Devold Quality journey - Sheep to shop © Devold of Norway

Made in Europe

Als einer der wenigen Wollbekleidungsherstseller fertigt DEVOLD in Europa, in seinen eigenen Produktionsstätten in Litauen. So hat das Unternehmen den kompletten Prozess im Blick: Stricken, Schneiden, Nähen, die abschließende Veredelung – alles unter einem Dach. Dank „Sheep to Shop“ beginnt der Wertekreislauf noch viel früher. Mit dieser Qualitätsstrategie kontrolliert DEVOLD lückenlos jeden Schritt – vom Schaf bis in den Handel. Mittlerweile werden fast 100 Prozent der Produkte mit Sheep-to-Shop-Wolle hergestellt. Jedes Stück ist mit einem Etikett versehen, das dem Kunden zeigt, von welcher Farm die Wolle stammt.


Nach Oben