Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Zermatt

1620 m – 3820 m

Bewertung Schneehoehen.de 4.0 Sterne4.0 Sterne4.0 Sterne4.0 Sterne4.0 Sterne

Pistenplan Zermatt
Pistenplan Zermatt
Saison:
18.04.2016 bis 01.05.2017
Pisten- und Liftverteilung Zermatt:
Leichte Pisten
77 km
Mittelschwere Pisten
220 km
Schwere Pisten
63 km
Gesamt:
360 km
Schlepplifte
11
Sessellifte
20
Gondel
19
Sonstige:
2
91907 Personen /h
Skipass ab € 55,94 pro 0,5 Tage
Wetter heute:
-4° C
Wetter in Zermatt
Schneehöhe Berg:
160 cm
Schneebericht Zermatt

Skiurlaub in Zermatt

Zermatt steht für exklusiven Skiurlaub umrahmt von 38 Viertausendern, darunter dem legendären Matterhorn. Das Dorf liegt im Kanton Wallis am Ende des Mattertals und besticht auch durch seine 300 Sonnentage pro Jahr.

Bergretter der Air Zermatt vor dem Matterhorn
Bergretter der Air Zermatt vor dem Matterhorn - © Zermatt Tourismus

Das zeichnet Zermatt aus:

  • Grenzübergreifende 360 Pistenkilometer im Skigebiet Matterhorn Ski Paradise und Cervinia
  • 162 Pistenkilometer und 38 km Freeridepisten im Skigebiet Zermatt
  • Höchstgelegenes und größtes Ganzjahresskigebiet der Alpen mit 21 km Pisten auf dem Theodulgletscher
  • Breites Pistenangebot: Von speziellen Anfängerpisten über Buckelpisten bis zu zahllosen Variantenabfahrten und dem Gravity Park mit Halfpipe
  • Edelboutiquen, Nobelhotels und höchste Haubendichte eines Alpendorfs: In Zermatt kann man dem Luxus frönen

Video: Zermatt - Matterhorn: Winter


© Zermatt Tourismus

Der Mythos Zermatt

Zermatt ist exklusiv und gilt als typisch Schweizerisch. Dazu trägt auch die urige Atmosphäre des Dorfs bei: Es blieb von Bausünden verschont und im Dorfkern findet man noch die ursprüngliche Bebauung des alten Walliser Bergdorfs. Perfekte Erholung verspricht das meist gute Wetter mit wenig Niederschlag und die besonders saubere Luft, denn Zermatt ist bereits seit 1931 autofrei. Lediglich Elektroautos und Pferdekutschen sind erlaubt.

Gäste, die mit dem Auto anreisen, müssen daher in einem der Parkhäuser in Täsch (5 km von Zermatt entfernt) parken und dann mit dem Taxiservice oder den Shuttle-Zügen, die alle 20 Minuten verkehren, nach Zermatt einreisen.

Wintersport abseits der Pisten

Mit Ausnahme der Langläufer, die sich mit zwölf Loipenkilometern zufrieden geben müssen, findet in Zermatt jeder sein Terrain. Curlingfans stehen knapp ein Dutzend Bahnen zur Verfügung. Romantiker wandeln auf 30 Kilometern gespurten Wanderwegen, zum Beispiel von Sunnegga in den urigen Weiler Tuftern – immer mit Blick auf das Matterhorn. Wem das zu langsam ist, der rodelt vom Rotenboden hinunter zum Riffelberg. Ein absolutes Highlight ist die Durchquerung der Gornerschlucht: Die fünfstündige Eisklettertour sollten aber nur Schwindelfreie wagen. Als erstklassige Entspannung empfiehlt sich danach eine Behandlung in Europas höchstgelegenem Wellness-Center im Riffelalp Resort.

Schneeschuhwandern am Rotenboden
Schneeschuhwandern am Rotenboden - © Zermatt Tourismus

Après Ski in Zermatt

Tumbe Proll-Songs werden in Zermatt, wenn überhaupt, eher diskret aufgelegt. Das Après-Ski hier ist vielfältig: Die Iglu-Bar am Rotenboden ist eine heiße Sache. Dazu gehört auch das Iglu-Dorf, in dem man auch übernachten kann – Whirlpool inklusive! Zermatt ist das Schweizer Gourmet-Alpendorf schlechthin. Vom Gastroführer Gault Millau wurden in Zermatt 18 Restaurants ausgezeichnet. Nach dem Dinner geht es in und rund um die Bahnhofstraße munter weiter – in diversen Diskotheken und Bars mit Live-Musik, zum Beispiel in der "Broken Bar Disco" im "Hotel Post" oder im "Papperla Pub".

Der perfekte Skitag:

  • 7.40 Uhr: "First Track" auf den unberührten Pisten zwischen Trockener Steg und Furi (immer donnerstags)
  • 9.30 Uhr: Frühstücksbuffet im Restaurant "Ice" am Trockenen Steg – mit Blick aufs Matterhorn
  • 10.30 Uhr: Abstecher auf die italienische Seite
  • 12.00 Uhr: Entspannte Schwünge am Theodulgletscher, spannende Sprünge im Gravity Park
  • 12.45 Uhr: Mittagsjause im Gipfelrestaurant am Klein Matterhorn
  • 13.30 Uhr: Kurzbesuch im eindrucksvollen Gletscherpalast
  • 15.45 Uhr: Buckel-Parade am Stockhorn
  • 18.00 Uhr: Ausklang des Skitags auf dem Dancefloor im "Papperla Pub"

Kommentare zum Skigebiet

Wetom9 *****
16.02.2016, 23:56 Uhr
das non plus ultra in den alpen
Weiterlesen!
HolgerM ****
16.02.2016, 12:34 Uhr
Skifahren am Fuß des Matterhorns - mit Sicherheit die großartigste Kulisse der Alpen! Hinzu kommen bestens ...
Weiterlesen!
MichelM *****
15.01.2016, 15:58 Uhr
einfach alles super.
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!

Kommentare zum Skigebiet

Wetom9 *****
16.02.2016, 23:56 Uhr
das non plus ultra in den alpen
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!





Partner
Skiverleih von

Kontakt zum Skigebiet

Zermatt Bergbahnen AG

Postfach 3920 Zermatt

Schweiz

Zum Kontaktformular