Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

ABS Lawinenairbag - Sicherheit auf der Piste

Lawinenunglück mit guter Ausrüstung überlebt

Statistisch gesehen, nehmen die Überlebenschancen von vollständig Lawinenverschütteten bereits nach 15 Minuten rapide ab – der Grund, warum etwa 50 Prozent davon nicht lebend geborgen werden können. Der Profi-Snowboarder Rudi Kröll blieb dank seines ABS Airbags an der Oberfläche und hat ein Lawinenunglück überlebt.

ABS Lawinenairbag
Der Vario Ultralight 18
© ABS/Seppi Dabringer

"Wir waren im Rahmen der "Outdoor Games" in "Le Flegere"/Chamonix mit einem Local-Guide & Skiführer im Backcountry unterwegs, als wir eine tolle Location zum filmen entdeckten. Die Schneesituation wurde für gut befunden und ich fuhr in den Hang ein – und im selben Moment ist er schon weggebrochen." Einen Augenblick lang glaubt Rudi Kröll, der Lawinen noch entkommen zu können, realisiert aber schnell, keine Chance mehr zu haben. "Das alles spielte sich innerhalb von Sekunden ab. Aber für mich selbst dauerte es eine kleine Ewigkeit, bis ich endlich am Griff meines Airbags zog. Mein Snowboard wurde vom Schnee heruntergedrückt und ich dachte, jetzt werde ich von der Lawine überrollt. Aber schon im nächsten Moment spürte ich den Auftrieb durch den Lawinenairbag, kam wieder an die Oberfläche und schließlich über den Schneemassen zum liegen." Rudi Kröll hatte Glück. Er kam mit einem Schock davon. Filmer, Kollegen und Bergführer waren nach dem Lawinenabgang gleich zur Stelle und kümmerten sich um ihn. Rudi: "Ich bin Profisportler und weiß über alpine Gefahren abseits der gesicherten Pisten bestens Bescheid. Aber auch all die Erfahrung und das Wissen können nicht immer vor einem Lawinenabgang schützen. Deshalb muss man sich auch gut ausrüsten. Neben dem LVS, der Sonde und der Schaufel, hab ich meinen ABS Lawinenairbag immer mit dabei, um im äußersten Notfall die besten Überlebenschancen zu haben."

Wenn der weiße Traum zum Albtraum wird

Laut einer Statistik des österreichischen Kuratoriums für alpine Sicherheit liegt die Todesrate von Lawinenverschütteten bei bis zu 30-minütiger Verschüttungsdauer bis zur Ausgrabung bei 30 Prozent, bei bis zu 60-minütiger Verschüttungsdauer schon bei über 52 Prozent. Deshalb zählt jede Minute! "Jeder erfahrene Lawinenretter weiß, wie gering die Chancen für eine Lebendbergung sind, wenn ein Lawinenopfer einen Meter oder mehr verschüttet ist. Ich kann deshalb nur eindringlich raten, sich so auszurüsten, dass man die eigene Verschüttung möglichst verhindert," ist Hans-Jürg Etter, Präsident der Kommission Lawinenrettung der IKAR, überzeugt.

ABS Lawinenairbag
Die Airbags lassen Verunglückte auf der Oberfälche der Lawine treiben
© ABS/Seppi Dabringer

Lebensretter ABS

Von 226 vom Schweizer Lawineninstitut dokumentierten und bekannten Lawinenunfällen mit dem ABS Airbag waren 106 Personen nicht verschüttet. 81 teilverschüttet, 21 ganz verschüttet, der Airbag allerdings noch sichtbar und 3 samt Airbag ganz verschüttet. In 15 Prozent der Fälle ist der Verschüttungsgrad unbekannt. 223 Personen haben überlebt,3 nicht. "Ich kenne keinen aktiven Profi, der die Wirksamkeit des ABS Lawinenairbags in Frage stellt. Ich weiß aber von einigen, die dem ABS Lawinenairbag ihr Überleben in einer Lawine verdanken," bestätigt auch Michael Grassl, Präsident des Verbandes der deutschen Berg- und Skiführer. Und Rudi Kröll fügt hinzu: "Dieser Airbag minimiert nicht das Risiko, in eine Lawine zu kommen, aber das verschüttet zu werden. Ohne den ABS Airbag fahre ich im Backcountry keinen Millimeter mehr."

ABS, der Lawinenairbag – Stay on top to stay alive

Im Ernstfall möglichst an der Oberfläche einer Lawine zu bleiben, bietet die besten Überlebenschancen. Seit 25 Jahren entwickelt und optimiert die ABS Peter Aschauer GmbH aufgrund von Praxiserfahrung, Berichten von Lawinenopfern und in Zusammenarbeit mit Lawinenexperten permanent ihr ABS Airbagsystem für größtmögliche Sicherheit. Ein Zug am Auslösegriff reicht, um blitzschnell zwei Airbags mit 170l Volumen aufzublasen. Durch die massive Erweiterung des eigenen Volumens, erfährt der Körper einen Auftrieb, wird in eine flache Position gebracht, eine komplette Verschüttung im Regelfall vermieden und das Verletzungsrisiko reduziert. Freie Sicht und volle Bewegungsfreiheit bei zwei ausgelösten Airbags bieten doppelte Sicherheit. 98% haben mit ausgelöstem ABS Lawinenairbag überlebt, 90% davon völlig unverletzt.

Weitere Infos unter: www.abs-airbag.com

Nach Oben