Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Die Serie “Reborn” von Colmar

Drei historische Skijacken werden neu aufgelegt

Die Bekleidungsmarke Colmar aus Italien lässt im Vorfeld der Wintersaison drei historische Jackenmodelle wieder aufleben - natürlich aufgewertet mit neuester Technologie. Zur Serie “Reborn” gehören die Modelle Guaina Zero, Technologic und Bormio.

Die Jacke Guiana Zeno

Der Vorgänger dieser Jacke war schon in den 1950er Jahren sehr beliebt und wurde damals gemeinsam mit der Skilegende Zeno Colò entwickelt. Colò wurde 1950 Weltmeister in Abfahrt und Riesenslalom bei den Weltmeisterschaften in Aspen. Die Neuauflage der Jacke wurde durch moderne Linien modernisiert und hält dank Futter aus G+Graphene auch bei kaltem Wetter optimal warm.

Colmar Reborn
Colmar Reborn © Colmar

Das Modell Technologic

Die Skijacke Technologic wurde 2017 mit dem ISPO Award ausgezeichnet. Das Original stammt aus den 1990er Jahren und besticht vor allem durch die Graphene G+ ThermoColmar Wattierung. Sie sorgt dafür, dass die körpereigene Wärme gleichmäßig auch an die Stellen des Körpers transportiert wird, die normalerweise weniger warm sind.

Die Jacke Bormio

Im Jahr 1985 zu den Weltmeisterschaften in Bormio wurde dieses Modell erstmals aufgelegt, jetzt erfährt das Modell eine Verjüngungskur. Sie besteht aus einer 2-in-1-Lösung: Außen bietet eine extrem wasserdichte Außenjacke Schutz vor Nässe, darunter sorgt eine Daunenjacke mit Graphen G+ für Wärme.

© ColmarSport