Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Zum Herbstskilauf an den Hintertuxer Gletscher

Events, Partys und spannende Weltcuprennen locken Wintersportler

Am Hintertuxer Gletscher kann man an 365 Tagen im Jahr Skifahren, aber im Herbst gibt es besonders viel Action in dem Skigebiet. Neben dem Hotzone.tv Park Opening locken Camps und Festivals und der FIS Telemark Weltcup.

Sonnenterrasse des Tuxer Fernerhaus
Sonnenterrasse des Tuxer Fernerhaus © Hintertuxer Gletscher

Die Veranstaltungen am Hintertuxer Gletscher

  • 5. bis 8. Oktober 2017 - Hotzone.tv Park Opening: Am ersten Wochenende im Oktober wird die Freestyle-Saison am Hintertuxer Gletscher eröffnet. Beim ersten Park Opening in Europa warten verschiedene Sessions mit Preisgeld, das GoPro Kids Shooting, verschiedene Partys und Tests der neuesten Boards und Bindungen auf die Besucher.
  • 14. bis 15. Oktober 2017 - Pow(d)er Weekend: Der Bayerische Rundfunk und Erdinger laden zum Pow(d)er Weekend an den Hintertuxer Gletscher.
  • 21. bis 28. Oktober 2017 - Park Hill Freestyle Snowboard Camp: In der Zeit kann man sich im Betterpark Hintertux Tipps von den Profis holen, außerdem gibt es ein spezielles Programm für den Shred-Nachwuchs.
  • 11. bis 12. November 2017 - Goodboards Ski- und Snowboardtest: Am Tuxer Fernerhaus kann man kostenlos das Material von Goodboards und Goodschi testen. Das sind handgemachte Produkte, die mitten in Europa hergestellt worden.
  • 24. bis 26. November 2017 - Splitboard Camp: Für Anfänger im Bereich Skitouren und Splitboard fahren wartet ein Theorieabend und ein Praxistraining.
  • 30. November bis 3. Dezember 2017 - FIS Telemark Weltcup: Die besten Telemarker aus 14 Nationen treffen sich zum Weltcup auf der Piste am Tuxer Fernerhaus.

Der FIS Telemark Weltcup

FIS Telemark Weltcup am Hintertuxer Gletscher
FIS Telemark Weltcup am Hintertuxer Gletscher © Hintertuxer Gletscher

Eines der Höhepunkte des Gletscherherbsts am Hintertuxer Gletscher ist FIS Telemark Weltcup. Auf der Piste Nummer 3 werden Wettkämpfe in den Disziplinen Classic Sprint und Parallel ausgetragen. Wer zuschauen möchte: Den perfekten Blick hat man von der Sonnenterrasse des Tuxer Fernerhaus.

© Hintertuxer Gletscher

Beim Rennen müssen die Sportler verschiedene Disziplinen in einem Lauf bewältigen: Zunächst geht es in der Abfahrt den Berg hinunter, dann folgt ein Sprung mit der klassischen Telemarklandung. Anschließend muss man in einem Kreisel eine 360° Steilwandkurve bewältigen, bevor es über eine Skatingpassage ins Ziel geht. Dabei zählt nicht nur die Zeit: Der Fahrstil ist ebenso wichtig für die Punktevergabe, für zu kurze Sprünge oder einem fehlenden Telemark gibt es Sekundenstrafen.

Eröffnet wird das Weltcup-Wochenende schon am 30. November auf dem Dorfplatz in Lanersbach. Hier werden auch die Startnummern für das Rennen ausgelost. Während des Weltcups gibt es zudem für alle, die sich für den Telemark-Sport interessieren, Workshops und Materialtests am Tuxer Fernerhaus.

Mehr Infos zum FIS Telemark Weltcup

Die neue Bahn 10er Finkenberg I

Talstation Finkenberg
Talstation der neuen Bahn 10er Finkenberg I © Hintertuxer Gletscher

Passend zur neuen Wintersaison hat die Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 auch in Neuerunge investiert: Die 1. Sektion der Finkenberger Almbahnen wurde durch eine neue 10er Einseilumlaufbahn ersetzt, die nun doppelt so viele Wintersportler pro Stunde transportieren kann als die alte Bahn. Außerdem gibt es verbesserten Komfort mit Sitzheizung und WLAN.