Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Le Grand Bornand - einer der schönsten Skiorte der französischen Alpen

Das Dorf gehört zu den schönsten Skiorten der französischen Alpen. Hier wird besonders schnell klar, warum es das Konzept „Dorf mit großem Skigebiet“ voll erfüllt. Über 400 Chalets, die zweihundert Jahre alt sind, prägen die Ortschaft. Viele von ihnen wurden zu charmanten Schmuckstücken umgestaltet. Auch die Reblochon-Käsereien und seine Kunstateliers machen den Charakter des Wintersportdorfs aus. Das Dorf mit seinem großen Skigebiet für Skifahrer und auch Langläufer sowie Biathlon-Fans ist für seine ausgezeichneten Schneebedingungen und Pisten und Loipen bekannt. Von der Piste aus genießen die Skifahrer die schönste Aussicht der Region auf die symbolträchtige Aravis-Bergkette.

Neuerungen in Le Grand Bornand

Alpina Watches ESF Experience Dank einer neuen und einzigartigen Zeiterfassung jedes Laufs können sich die Riesenslalom-Begeisterten mit den Profis messen: Mit Tessa Worley (zweifache Riesenslalom-Weltmeisterin in den Jahren 2013 und 2017, Gewinnerin der Auszeichnung „Globe de Cristal“ für ihren Erfolg als Französin im Riesenslalom 2017) und Steve Missillier (Vize-Olympiameister im Riesenslalom im Jahr 2014). Dafür wird die eigene Zeit auf eine Riesenleinwand übertragen, die sich mit der Zeit, die die Profis für die Strecke brauchten, vergleichen lässt. Die eigene Zeit können die Hobby-Rennfahrer sogleich auf den sozialen Netzwerken teilen.

Das Chalet „La Ferme de Juliette“ Es ist das zuletzt fertiggestellte der Luxus-Häuser, die auf der Grundlage der berühmten zweihundertjährigen Chalets von Le Grand-Bornand gebaut wurden. Das „La Ferme de Juliette“ ist ein Schmuckstück auf 415 m² über 3 Stockwerke, das der Erbauer und Vertreiber von Luxus-Chalets „MGM“ aus einem der alten Chalets errichtet hat. Es steht oberhalb des Ortsteils „Grand-Bornand Village“.

Veranstaltungen in Le Grand Bornand

„Glisse en Coeur“ vom 23. bis 25. März 2018 Sie ist die Nummer 1 der karitativen Veranstaltungen in den französischen Bergen. Ein Erfolg, der auf seinem originellen Konzept beruht: 24 Stunden nonstop Skifahren, wobei die Wettkampfteams so viele Kilometer wie möglich sammeln müssen. Sie versuchen damit einen neuen Rekord an Spenden aufzustellen, die an die Wohltätigkeitsorganisation „Thelma for Anna“ gehen.

Le Grand-Bornand, Heimat von Champions Le Grand-Bornard zeigt mit seinen Weltklasse-Skifahrern auf allen Weltcups starke Präsenz. So auch bei der Winterolympiade in Pyeongchang, wo ein Großteil seiner 10 Champions am Start sein wird. Die Chancen für neue Medaillen stehen sehr gut, mit der zweifachen Riesenslalom-Weltmeisterin aus den Jahren 2013 und 2017 als Favoritin! Sicher ist schon mal, dass die Veranstaltung für die Rückkehr der Champions, die „Retour des Champions“, für viel Rummel sorgen wird!

Nach Oben