Sie sind hier:

Winterurlaub im Südtiroler Schnalstal

05.10.2022

Schneesicher Skifahren auf sonnigen Pisten vor einzigartigem Panorama: Das ist das Skigebiet Schnalstaler Gletscher in Südtirol! Über 97 Hektar erstrecken sich die Pisten des Skigebiets, die dank der Höhenlage zwischen 2.000 und 3.200 m sehr schneesicher sind und eine Skisaison von Oktober bis Ende April ermöglichen.

Hier im Schnalstal fühlen sich Anfänger ebenso wohl wie sportliche Skifahrer. Schließlich trainieren an der Grawandpiste und auf der Leo-Gurschler-Piste auch internationale Ski-Mannschaften und so bieten die anspruchsvollen Abfahrten auch für Hobby-Skifahrer die eine oder andere Herausforderung. Das Skigebiet, das sich vom Hochferner bis ins Tal zieht, hat aber auch genug Pisten für Kinder und Anfänger. Übrigens: Auch die nordischen Skistars fühlen sich hier wohl, denn die Langlaufloipen am Schnalstaler Gletscher werden gerne zum Höhentraining genutzt!


Hier gibt's mehr Infos zum Schnalstaler Gletscher!

Pistenplan des Schnalstaler Gletschers

Genuss am Schnalstaler Getscher
Genuss am Schnalstaler Getscher © Wisthaler.com

Kulinarik- und Wintergenuss im Schnalstal

Abseits der Skipisten kann man den Winter im Schnalstal ganz pur und ungestört beim Winterwandern erleben. Auf den geräumten Wegen stapft man durch tief verschneite Wälder und über sonnige Wiesen, außerdem führen viele Wege zu Hütten und Almen und so kann man sich mit einer Einkehr belohnen.


Überhaupt sollte man sich die urigen Skihütten mit ihren heimeligen Stuben und Sonnenterrassen nicht entgehen lassen. Im Skigebiet laden unter anderem das Panoramarestaurant Glacier Hotel Grawand, die Schutzhütte Schöne Aussicht mit ihren Südtiroler Spezialitäten und ihrem authentischen Hüttencharme oder die Teufelsegghütte, in der Gourmet-Küche mit hausgemachten Spezialitäten und regionalen Produkten serviert werden, ein.


Die Après-Ski-Hütten des Skigebiets wie das Ötzi Biwak liegen direkt an den Pisten und an den Bergstationen der Sessellifte. Und wer es lieber etwas ruhiger möchte: Die Winter-Almen befinden sich abseits der belebten Pisten und sind daher ein gutes Ziel für alle Winterwanderer und Skitourengeher.

Rodeln im Schnalstal
Rodeln im Schnalstal © Wisthaler.com

Unvergesslicher Urlaub für die ganze Familie im Schnalstal

Kinder kommen im Schnalstal voll auf ihre Kosten: Übungshänge am Lazaun- und Glockenlift und ein Kinderland mit Tipi-Zelt, zwei Zauberteppichen und Skikarussell sorgen für leuchtende Kinderaugen und die Eltern freuen sich über den günstigen Schnupperpass. Die Rodelbahn Lazaun ist für alle, die etwas Abwechslung und Action brauchen.


Und egal ob Kind oder Erwachsener: Die Ski- und Snowboardschule Schnalstal bringt seit über 50 Jahren Menschen das Skifahren bei - innerhalb weniger Stunden kann man seine Technik mit Hilfe der staatlich geprüften Ski- und Snowboardlehrer verbessern, darunter sind auch Ex-Weltcupfahrer. Die Skischule bietet Kurse für Kinder und Erwachsene, für Skifahrer und Snowboarder, für Freerider und Telemarker, für Gruppen- und Privatunterricht an.


Skifahren mit Kindern im Schnalstal

Skitourengehen im Schnalstal
Skitourengehen im Schnalstal © Thomas Grüner

Pulverschnee und Skitouren im Schnalstal

Abseits des Pistentrubels durch unberührten Schnee den Berg hinauf steigen und anschließend eine einmalige Abfahrt genießen: Skitouren durchs Schnalstal und die Ötztaler Alpen sind ein Traum! Gemeinsam mit ausgebildeten Bergführern entdeckt man Touren auch abseits der bekannten Gipfel, schöne Tourenvorschläge führen zum Beispiel zur hohen Wiegenspitze, zur Schwemserspitze, zur Vermoispitze, zur Grubenspitze oder zur Weisskugel.


Die Gletscherbahn im Schnalstal verkürzt die Aufstiege, sodass auch höhere Ziele gut erreichbar sind und die beiden wichtigsten Stützpunkte für Skitourengeher - die Similaunhütte und die Schutzhütte Schöne Aussicht - sind bis Anfang Mai geöffnet.


Skitouren im Schnalstal!

Nach Oben