Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Zukunftsweisende Liftprojekte für das Skigebiet L'Alpe d'Huez

Projekt umfasst eine Zubringergondel für Huez und die Skigebietsverbindung zwischen L’Alpe d’Huez und Les Deux Alpes

Das Skigebiet L'Alpe d'Huez verbessert die Anbindung des Ortes Huez an das Skigebiet mit einer modernen 10er-Gondelbahn. Zusätzlich ist eine Skigebietsverbindung bis nach Les Deux Alpes geplant.

Ausschnitt des Pistenplans des Skigebiets L'Alpe d'Huez
Pistenplan des Skigebiets L'Alpe d'Huez © Alpe de Huez Tourisme

Die neue Seilbahn ist ein erheblicher Gewinn für die Gäste aus Huez

Die neue 10er-Gondelbahn ersetzt die 20er-Gruppenumlaufbahn Télévillage aus dem Jahr 1981. Die Trassenführung ist leicht verändert, sodass die Lage der Stationen an die Dorfstrukturen angepasst wurde. Die Talstation befindet sich im Ort Huez auf 1.450 Metern. In direkter Nähe soll eine Parkgarage für die Tagesgäste gebaut werden. Von dort verläuft die neue Aufstiegsanlage bis zum Ort Alpe d’Huez auf 1.860 Metern. Im Bereich “La Pate d’Oie" befindet sich zudem eine Mittelstation. Diese Bahn ist vor allem als Zubringerbahn für die zahlreichen Gäste aus Huez gedacht.

Die bisherige Gruppenumlaufbahn hatte nur eine geringe Beförderungsleistung, sodass es auf Grund der höheren Übernachtungszahlen im Ort Huez oftmals zu Warteschlangen kam. Schließlich ist diese Gondelbahn der einzige Zubringerlift in das Skigebiet. Die Beförderungsleistung wird durch die moderne 10er-Gondelbahn von ca. 500 auf 2.400 Personen/Stunde erhöht, wodurch die Wartezeiten der Vergangenheit angehören. Die Liftanlage wird bis zur Wintersaison 2020/21 fertiggestellt.

Visualisierte Talstation der neuen 10er-Gondelbahn im Skigebiet L'Alpe d'Huez
Talstation der neuen 10er-Gondelbahn © Alpe d’Huez Grand Domaine Ski

Die neue Gondelbahn erschließt beliebte Talabfahrten

Parallel zur Gondelbahn verlaufen zwei Talabfahrten, die von Alpe d’Huez bis nach Huez führen. Von DMC, einem der zentralen Verkehrknotenpunkte im Skigebiet, startet die leichte Talabfahrt Village und endet im Ort Huez. Die mittelschwere Abfahrt Huez erstreckt sich von der Bergstation der neuen Gondelbahn und trifft im weiteren Verlauf auf die blaue Piste Village. Besonders im Januar und Februar laden diese Pisten zu Wiederholungsfahrten ein. Ab März sind diese der erhöhten Sonneneinstrahlung ausgesetzt und daher besonders am Nachmittag meist in einem sulzigen Zustand. Bei schlechter Schneelage in der Vor- und Nachsaison ist mit der neuen Gondelbahn eine bequeme Talfahrt möglich. Somit können Anfänger bei schwieriegen Bedingungen auf die Talabfahrt verzichten. Auf Grund der Betriebsgeschwindigkeit von 5 m/s benötigt die Liftanlage für eine Talfahrt lediglich fünf Minuten. Dank der Mittelstation können die Wintersportler auch auf halber Strecke aussteigen, wodurch alle Unterkünfte entlang der Bahn erreichbar sind.

Visualisierte Mittelstation der neuen Gondelbahn im Skigebiet L'Alpe d'Huez
Mittelstation der neuen Gondelbahn © Alpe d’Huez Grand Domaine Ski

Die wichtigsten Daten der neuen 10er-Gondelbahn:

  • Typ: 10er-Gondelbahn
  • Höhe Talstation: 1.450 Meter
  • Höhe Bergstation: 1.860 Meter
  • Fertigstellung: Wintersaison 2020/21
  • Fahrgeschwindigkeit: 5 m/s
  • Fahrzeit: ca. fünf Minuten
  • Beförderungskapazität: 2.400 Personen/Stunde

Die Planungen für die ersehnte Verbindung nach Les Deux Alpes sind weit fortgeschritten

Seit Jahren planen die Verantwortlichen von L’Alpe d’Huez und Les Deux Alpes eine Liftverbindung zwischen den zwei Skigebieten. L'Alpe d'Huez hat 250 Pistenkilometer und Les Deux Alpes weitere 220 Pistenkilometer. Damit wäre der Skiverbund zwischen diesen beiden Skiregionen das drittgrößte Skigebiet Frankreichs mit über 470 Pistenkilometern. Nur Les 3 Vallées und Les Portes du Soleil wären noch größer. Zudem sind L’Alpe d’Huez und Les Deux Alpes dank ihrer Höhenlage auf bis zu 3.600 Metern sehr schneesicher. Daher ist die Verbindung ein wichtiges Zukunftsprojekt und würde die Attraktivität beider Skiregionen nochmals erhöhen.

Pistenplan des Skigebiets Les Deux Alpes
Pistenplan Skigebiet Les Deux Alpes © Les 2 Alpes

Der Bau der 3S-Bahn ist für 2023 geplant

Die Verbindungsbahn von L’Alpe d’Huez nach Les Deux Alpes würde vor allem horizontal verlaufen. Dementsprechend wäre die Gondelbahn den Fallwinden im Gebirge ausgesetzt. Dieses Problem soll durch eine 3S-Kabinenbahn behoben werden. 3S-Bahnen sind besonders windstabil und können den Betrieb selbst bei Windböen bis 100 km/h aufrecht erhalten. Außerdem werden bei dieser Seilbahnart nur wenige Stützen nötig, sodass der Eingriff in die Natur nur gering ist. Die Verbindungsbahnen sind in der Regel hoch frequentiert, weshalb die hohe Beförderungsleistung von knapp 3.000 Personen/Stunde ebenfalls bedeutsam ist. Laut ersten Planungen beträgt die Fahrzeit zwischen 15 und 20 Minuten dank der erhöhten Beförderungsgeschwindigkeit der 3S-Bahn. Die Fertigstellung des aufwendigen Projekts ist für das Jahr 2023 geplant.

Nach Oben