Gargellen

geöffnet

Pistenplan Gargellen
Pistenplan Gargellen
Vollbild
Blick aufs Skigebiet
Blick ins wolkenverhangene Tal und auf die Sesselbahn der Gargellen  © Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG
Vollbild
Tiefschneefahren
Zwei Skifahrer im Pulverschnee am Nidlahang in Gargellen  © Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG
Vollbild
Skifahrer im Tiefschnee in Gargellen
Skifahrer im Tiefschnee in Gargellen  © Gargellner Bergbahnen GmbH und Co KG
Vollbild
Wolkenverhangene Gipfel der Bergwelt Gargellen
Wolkenverhangene Gipfel der Bergwelt Gargellen  © Gargellner Bergbahnen GmbH und Co KG
Vollbild
Eltern mit zwei Kindern beim Skifahren in Gargellen
Eltern mit zwei Kindern beim Skifahren in Gargellen  © Gargellner Bergbahnen GmbH und Co KG
Vollbild
Kind beim Slalomfahren in der Skischule Gargellen
Kind beim Slalomfahren in der Skischule Gargellen  © Gargellner Bergbahnen GmbH und Co KG
Vollbild
8 Lifte

Sessellifte

3

Gondelbahnen

1

Schlepplifte

4

1

1

1

28.1 km Pisten
74%
19%
7%

Pisten leicht20.8 km

Pisten mittel5.3 km

Pisten schwer2 km

Skirouten: 5 km

Liftkapazität: 9000 Pers. / h

Beschneiung: 0%

Höhe:1430 m - 2270 m

Voraussichtl. Saisonzeiten:26.11.2022 - 16.04.2023

Unterkünfte im Skigebiet
Hotel Madrisa

Gargellen, Vorarlberg, Österreich

ab95€

Wetter- & Schneebericht

Bergwetter

-8°C / -2°C

40 cm

Talwetter

-6°C / 0°C

15 cm

Skipass

ab774,-€ / Saison

Bewertung
  • Talfahrt
  • Rodelbahn
    Anzahl: 1
  • Snowpark

Anzeige

-
-

-

-
Anzeige

Der Luftkurort Gargellen liegt in Vorarlberg

Der Luftkurort Gargellen liegt im gleichnamigen Tal auf einer Höhe von 1.423 Metern und gehört zu St. Gallenkirch im Vorarlberger Montafon. Das Skigebiet Gargellen bietet breite und abwechlsungsreiche Pisten, leicht erreichbare Tiefschneehänge und Pisten bis direkt zur Unterkünfte.

Das zeichnet das Skigebiet Gargellen aus:

  • Abwechslungsreiche 39 Pistenkilometer
  • Acht komfortable und moderne Liftanlagen
  • Ausgangspunkt der Madrisa Rundtour
  • Tiefschneefahren am Nidla-Tiefschneehang

Schneesicherheit auf den Pisten in Gargellen von Dezember bis April

Auf Grund der Höhenlage - die Talstation befindet sich auf 1.423 m Seehöhe, das Skigebiet reicht bis hinauf auf 2.300 m - ist Gargellen ideal zum Skifahren von Dezember bis April. Im Frühjahr ist das Skigebiet besonders zum Tourengehen geeignet.

Die einzigartige Lage der Skipisten in Gargellen bietet einen besonderen Luxus: Hier sind keine weiten Strecken zwischen Pisten und Unterkünften zurückzulegen, sondern man kann mit den Skiern bis direkt vor die Haustür fahren.

Ob Familienabfahrt, ob rote, blaue oder schwarze Abfahrt, in Gargellen findet jeder Skifahrer seine ideale Piste, unberührte Tiefschneehänge und Skitouren inmitten der Bergwelt. Ein gut durchdachtes Skiliftsystem garantiert Skivergnügen ohne lange Wartezeiten. Selbst an stark frequentierten Tagen kommt man richtig gut zum Skifahren.

Video: Skigebiet Gargellen

Nidla Variantenabfahrt in Gargellen

Ein Highlight in Gargellen ist die Nidla-Freerideabfahrt. 500 Höhenmeter muss man bei der anspruchsvollen Abfahrt überwinden. Nordwestseitig gelegen bietet der gleichmäßig abfallende Hang tolle Schneebedingungen. Am besten bucht ihr eine geführte Tour mit einem Skilehrer der Skischule Gargellen.

Es gibt einen Snowpark und eine Race Area in Gargellen

Der 100 m lange Snowpark, direkt beim Schafberghüsli gelegen, bietet Kindern und Jugendlichen jeden Alters Action & Spaß. Die zahlreichen Obstacles werden jeden Tag neu geshaped. So gibt es beispielsweise Kicker, eine Pyramid, eine Pic Nic Table oder eine Big Wall, an der man sich ausprobieren kann.

Auf der Slalomstrecke in der Race Area kann man alleine oder in Gruppen mit Hilfe der Zeitmessung seine Schnelligkeit testen.

Von Gargellen gelangt man leicht in die Schweiz

Das Skigebiet Gargellen ist der Ausgangspunkt für die Madrisa Rundtour von Österreich in die Schweiz und zurück. Die Tour führt über Täli, das St. Antönier Joch, das Schlappiner Joch und das Valzifenz Tal. Insgesamt sollte man bei gutem Wetter eine Zeit von sechs bis sieben Stunden einplanen. In dieser Zeit wird man mit Tiefschneehängen und atemberaubenden Blicken über das Rätikon und die Schweizer Bergwelt belohnt.

Die Geschichte der Bergbahn Gargellen

Wer sich einmal vom Skifahren ausruhen möchte, sollte an der Führung zu den Bergbahnen teilnehmen. Immer am Mittwochnachmittag kann man in einer Gruppe einen Blick hinter die Kulissen der Gargellner Bergbahnen blicken. Hier erfährt man nicht nur viel über die Geschichte der Bergbahnen, man kann auch den Maschinenraum besichtigen und einen genauen Blick auf die Pistengeräte werfen.

Skihütten und Gastronomie im Skigebiet Gargellen

Ein Einkehrschwung im gemütlichen, barrierefreien Bergrestaurant Schafberg Hüsli gehört beim Skifahren in Gargellen einfach dazu. Die weitläufige Sonnenterrasse mit dem überwältigenden Panoramablick auf die Berge des Rätikon, des Verwall und der Silvretta laden ein zum Sonnenbad in der freien Natur. Auch ein Besuch in der Obwaldhütta, der Pizzeria Barga oder der Kessl-Hütte am Ende der Nidla-Variantenabfahrt sind absolut empfehlenswert.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

Anzeige

-
-

-

-

Besondere Pisten und Rodelbahnen

Rodelbahn St. Gallenkirch

Länge: 5,5 km

Schnapfenwald

Rote Piste Länge: 6,0 km

Lange Seite

Schwarze Piste Länge: 1,0 km

Anzeige

-
-

-

-

Anzeige

-
-

-

-

Angebote in Gargellen

Karte wird geladen...

Kontakt zum Skigebiet

Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG
Haus 89a
6787 Gargellen
Österreich
Tel.: +43 5557 6310

...

Gargellen

Gargellen, Vorarlberg,

Gargellen - der Sonne am nächsten!Unweit der Schweizer Grenze, in einem romantischen Hochtal, liegt Gargellen.Der verträumte Hochgebirgswinkel ist nur durch eine einzige Straße zu erreichen, durch die berühmte "Sackgasse" in die Entspannung. Hier ist noch vieles noch wie es war. Imposante Berge mit all ihrer Schönheit, die unverfälschte Reinheit des kristallklaren Bergwassers, der Duft der Bergwiesen und die natürliche Gastfreundschaft."Vom Schnee sprechen wir nicht, den haben wir!"Gargellen ist mit 1.423 m der höchstgelegene Wintersportort im Montafon und gehört zu Silvretta Nova. Das Skigebiet reicht hinauf bis auf 2.300 m. Tief verschneit, nahe an der Schweizer Grenze, liegt Gargellen in einem sonnigen Hochtal.Eindrücke wie im Wintermärchen erwarten die Besucher neben einer gut ausgebauten Wintersportinfrastruktur.Direkt vor den Häusern von Gargellen beginnen und enden sie, die weit ausschwingenden, alpinweißen Hänge des Hochtals. Genussreiche Abfahrten mit viel Platz für lange Schwünge. Für große und kleine Skifans bieten sie reinstes Schneevergnügen ohne langes Warten und Gedränge. Urlaub vom Auto!Ausflugsfahrten und MuseenDie Umgebung lädt zu Ausflugsfahrten ein. Liechtenstein, Bludenz, St. Anton a.A. und viele andere Orte bieten sich für eine Halbtagesfahrt an. Davos, Vierwaldstättersee, Silvretta-Hochalpenstraße, Friedrichshafen und viele mehr laden zu einer Ganztagesfahrt.Doch auch in der nahen Umgebung finden sich lohnenswerte Sehenswürdigkeiten: Das Montafoner Heimatmuseum in Schruns befindet sich am Kirchplatz in einem über 500 Jahre alten rätoromanischen Haus, dem ehemaligen Sitz der Bergrichter. Es beherbergt altes Kulturgut aus dem ganzen Tal und informiert über die Lebensweise der Montafoner.Das Tourismusmuseum Gaschurn ist seit 1992 in einem alten Montafoner Haus eingerichtet. Es liegt im Zentrum des Dorfes und war einst das Haus des Frühmessers (Kaplan). Hier kann man zurückverfolgen, wie sich der Ski-Tourismus im Montafon entwickelt hat: Von den Anfängen des Wintersports, über die Entwicklung in der Hotellerie und den ersten zaghaften Versuchen eines Tourismusmarketings im vorletzten Jahrhundert bis hin zum bekanntesten Gast des Ortes, Ernest Hemmingway, ist die Geschichte des Tourismus im Tal liebevoll und detailliert dokumentiert.

Unsere Partner

... ... ... ... ...