Pfänder

geschlossen

Pfänderbahn  © Pfänderbahn AG
Vollbild
Die Pfänderbahn im Winter  © Heidegger Fotografie
Vollbild
Schneeschuhwandern am Pfänder  © Heidegger Fotografie + Digital Media
Vollbild
Winterlandschaft am Pfänder
Winterlandschaft am Pfänder  © Pfänderbahn AG
Vollbild
Winterlandschaft am Pfänder  © Heidegger Fotografie + Digital Media
Vollbild
3 Lifte

Gondelbahnen

1

Schlepplifte

2

3 km Pisten
100%

Pisten leicht3 km

Liftkapazität: - Pers. / h

Beschneiung: 0%

Höhe:836 m - 1015 m

Wetter- & Schneebericht

Bergwetter

13°C / 26°C

- cm

Talwetter

15°C / 27°C

- cm

Skipass

ab0,- /

  • Talfahrt
  • Rodelbahn

 Anzeige

Der Pfänder ist der Hausberg von Bregenz


[ Am Pfänder wurde der Skibetrieb nach der Saison 2020/2021 nach rund 70 Jahren eingestellt.]

Der östlichste Zipfel des Bodensees bildet die westlichste Ausdehnung des österreichischen Bundeslands Vorarlberg. Hier befindet sich der Pfänder. Der als Hausberg der Stadt Bregenz geltende Gipfel hat eine Höhe von 1.062 Metern. Wenn das winterliche Tal mit dem Bodensee nebelverhangen ist, "fliehen" Einheimische wie Gäste gern hinauf - zum einen, um Sonne zu tanken und die grandiose Aussicht auf den See und die umliegende Bergwelt zu genießen; zum anderen, um dem Wintersport zu frönen.

Das Skigebiet Pfänder auf einen Blick

  • Pfänderbahn und zwei Schlepplifte
  • Drei Kilometer Piste und drei Kilometer Freeride-Routen
  • Beeindruckende Aussicht auf den Bodensee
  • Rodelbahn
  • 30 km Winterwanderwege

Im Skigebiet Pfänder kann man Skifahren mit Blick auf den Bodensee

Von der Talstation, die auf etwa 427 Metern liegt, bis hinauf zur Bergstation auf 1.062 Metern Höhe führen die Kabinenbahn der Pfänderbahn sowie zwei Schlepplifte. Für Skifahrer, Snowboarder und Carver steht eine drei Kilometer blaue Piste (Schwierigkeitsgrad leicht) zur Verfügung.

Bei idealen Witterungsbedingungen führt die Skipiste bis hinab ins Tal. Sie überwindet somit mehr als 600 Höhenmeter und bietet zudem reizvolle Aussichten auf Bregenz und den winterlichen Bodensee. Alle Skilanglauffreunde finden gespurte Loipen, die durch eine wundervolle Winterlandschaft bis ins Tal führen.

Der Pfänder bietet einen abwechslungsreichen Winterurlaub

Für alle Rodelfans gibt es im Skigebiet Pfänder auch eine Rodelbahn. Die Abfahrt beginnt am Gasthaus "Pfänderdohle" und führt bei guter Schneelage bis ins Tal. Rodelbobs können an den Kassen der Pfänderbahn ausgeliehen werden.

Wer in seinem Winterurlaub auch einmal ganz auf Ski & Co. verzichten möchte, kann sich auf eine der geführten Schneeschuhwanderungen durch die verschneite Landschaft begeben. Das ausgedehnte Wegenetz von etwa 30 Kilometern Länge steht auch für individuelle oder geführte Winterwanderungen zur Verfügung. Da die Wege jedoch kaum präpariert werden, ist eine gute Ausrüstung von Nöten. Und für alle, die die märchenhafte Winterlandschaft ohne viel Anstrengung und eingehüllt in warme Decken genießen möchten, werden romantische Fahrten mit dem Pferdeschlitten angeboten.

Auf dem Pfänder gibt es einen Alpenwildpark

Ein Erlebnis der besonderen Art bietet der Alpenwildpark auf dem Pfänder. Der Eintritt in den ganzjährig geöffneten Wildpark ist frei. Ein Rundgang, der bei dem Berghaus Pfänder beginnt, dauert mindestens 30 Minuten. Wer sich diese Zeit nimmt, kann zahlreiche Wildtiere der Alpenregion beobachten.

Neben Zwergziegen, Hängebauchschweinen und Hasen, die sich natürlich bei Kindern großer Beliebtheit erfreuen, können Steinböcke, Wildschweine, Mufflons sowie ein Rothirschrudel bestaunt werden. Auf die lustigsten Gesellen des Alpenwildparks muss während der Wintersaison jedoch verzichtet werden. Denn die Murmeltiere halten von Oktober bis ins Frühjahr hinein ihren Winterschlaf.

Gemütliche Gaststuben zum Einkehren am Pfänder

10 Gehminuten von der Bergstation entfernt liegt das Gasthaus "Pfänderdohle". Mehrere Stuben, ein Wintergarten sowie eine Sonnenterrasse laden zum Verweilen ein. Seit dem Jahre 1911 kehren hier Wanderer und Skisportler gern ein, um die Wärme des urigen Kachelofens sowie kulinarische Leckerbissen wie Käsespätzle, Tafelspitz oder hausgemachten Apfelstrudel zu genießen. Auch Vegetarier kommen in der "Dohle" voll und ganz auf ihre Kosten.

Etwas weiter oben, zwischen Sendeturm und Gipfelkreuz, etwa fünf Gehminuten bergauf von der Bergstation entfernt, ist das Gasthaus "Pfänderspitze" zu finden. Auf der Sonnenterrasse können Sonnenhungrige bei entsprechender Witterung auch im Winter Sonne tanken. Fürs leibliche Wohl wird mit der traditionellen Küche Österreichs gesorgt.

Autor & © Schneemenschen GmbH 2022

Weiterlesen

Webcams Pfänder

...
Pfänder

Höhenwert1m

Angebote in Pfänder

Karte wird geladen...

Kontakt zum Skigebiet

Pfänderbahn AG
Steinbruchgasse 4
Bregenz
Österreich
Tel.: +43 5574 421600

...

Bregenz

Pfänder, Vorarlberg,

Bregenz - Österreichs Kultur- und Erholungsort am BodenseeIm 4-Ländereck Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein gelegen, hat Bregenz, die Landeshauptstsadt von Vorarlberg, ein Mehr an vielem zu bieten. 2.000 Jahre ist die Stadt schon alt, die Brigantier und die Römer haben hier gesiedelt und der mittelalterliche Kern mit dem barocken Zwiebelturm thront noch heute über der Stadt. Der 1.064 Meter hohe Hausberg Pfänder ist ein wahrer Aussichtsturm mit einem einzigartigen 360-Grad-Panoramablick.Historischer Rundgang durch BregenzDie Ende des 12. Jhdt. gegründete Oberstadt versetzt ihre Besucher in längst vergangene Zeiten. Ausgehend von der belebten Fußgängerzone geht es über den historischen Leutbühel zum Stadtsteig durch das Stadttor. In der mittelalterlichen Stadt scheint noch alles wie früher. Hier findet man das Wahrzeichen von Bregenz, den Martinsturm. Vorbei am Deuring-Schlössle, heute ein Haubenrestaurant, gelangt man über die idyllische Meissnerstiege zum Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis. Der angrenzende Taxis-Park bietet optimale Ruhe- und Entspannungsmöglichkeiten, bevor es dann weiter zur Endstation Landhaus geht.Kultur und EventsBregenz ist die Kulturhauptstadt der Bodenseeregion. Hunderte Veranstaltungen, Ausstellungen und Festivals gibt es hier jährlich, 8 Galerien mitten in der Stadt bilden buchstäblich eine "Kultour". Neben dem "Bregenzer Frühling" ? einem international renommierten Tanzfestival ? den "Bregenzer Festspielen" und dem "Kunsthaus Bregenz KUB", sind auch die Bühnen gut bespielt: Das Theater am Kornmarkt mit rund 20 Eigenproduktionen und Gastvorstellungen, einen kurzen Spaziergang auf der Seepromenade entfernt die neueste und modernste Bühne: Die Probebühne des Festspielhauses, ein architektonisches Meisterwerk direkt am See.Bregenzer FestspieleWenn von den Bregenzer Festspielen die Rede ist, beginnen selbst die Bregenzer zu schwärmen. Die Bregenzer Festspiele, das Superlativ: Die größte Seebühne, die interessantesten Regisseure, die einzigartigen Operninszenierungen und seit über 50 Jahren eines der großartigsten Orchester: Die Wiener Symphoniker. Sie sind die "Hausmusiker" der Festspiele.Hierher zieht es internationales Publikum, viele kommen wegen der Produktionen auf der Seebühne, andere wegen der vielbeachteten Opernraritäten im Haus und der symphonischen Konzerte.Shopping in BregenzTrend und Tradition, Designer-Labels und altes Handwerk: Ein attraktives Nebeneinander an Geschäften und Angeboten lädt zum Shoppen ein.Ein Schuhmacher, der noch handgemachte Schuhe näht, das höchstdekorierte Käsefeinkostgeschäft Europas neben dem besten Kaffeehaus Vorarlbergs, ein Büchsenmacher mit internationalem Renommeé, einmal wöchentlich ein traditioneller Bauernmarkt, zweimal ein Wochenmarkt, Mode- und Schuhausstatter, Juweliere, Spezialitäten-Shops und Boutiquen, in denen jeder Markenname heimisch ist.Das Zentrum der Stadt ist verkehrsfrei, aber immer belebt. In der näheren Umgebung und in Nachbarorten locken gestylte Fabrik-Shops wie "World of Wolford" und andere Edeltextilmarken zum Schnäppchenkauf.NachtschwärmerIn Bregenz herrscht kein Mangel an Bars, Diskos und Szene-Lokalen. Bereits frühabends trifft man sich zum Aperitif, aus dem Zapfhahn rinnt lokales Bier, gebraut mit Alpenwasser. Kids und Abtänzer finden sich in Diskos, Bohemiens und Künstlervolk in stillen Bars ein und alle treffen sich zu später Stunde in Clubs und bleiben bis zum Morgen.
...

Lochau

Pfänder, Vorarlberg,

Direkt vor den Toren der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz, schmiegt sich die Gemeinde Lochau an das östliche Ufer des Bodensees. Lochau, am Fuße des Aussichtsberges Pfänder, ist aufgrund seiner hohen Wohn- und Lebensqualität, der althergebrachten Gemütlichkeit und der direkten Nähe zur Festspielstadt Bregenz eine beliebte Erholungsgemeinde. Traditionsreiche Gasthäuser, schlichte Wirtshäuser und auch gehobene Haubenlokale bieten ihren Gästen eine umfangreiche Auswahl feinster Spezialitäten aus der Vorarlberger Küche. Wenn im Winter das Lochauer Strandbad, das zu den schönsten am Bodensee zählt, seine Pforten noch geschlossen hat, lockt das kleine Skigebiet am Hausberg Pfänder.Das familiengerechte Skigebiet am Pfänder bietet im Winter die einzigartige Möglichkeit Ski und Snowboard zu fahren mit Blick auf den tiefblauen Bodensee.

Unsere Partner

... ... ... ... ...