Atomic Backland 109, 202, 108W und 101W © Atomic Ski

Das sind die Neuheiten und Highlights von Atomic für 2024/25

Atomic kommt für den kommenden Winter mit neuen BOA®-Fit-Skischuhen, verbesserten Visierhelmen, breiteren Maverick- & Maven-Modellen und vielem mehr ...

Anzeige

-
-

-

-
Atomic Hawx Prime BOA 130s, 120s, 110 © Atomic Ski

ATOMIC Hawx Prime – Bestseller-Skischuh mit BOA®- Fit System und mehr Komfort

Atomic baut auf den bewährten Fit der Hawx-Boot-Trilogie: Für die Saison 2024/25 kommt die nächste Generation des meistverkauften Skischuhmodells Hawx Prime auf den Markt. Der mittelbreite Hawx Prime ist nicht nur wegen seiner vom ersten Moment an guten Passform bekannt; er hat sich auch aufgrund seiner umfangreichen Anpassungsmöglichkeitenan Schale und Innenschuh und wegen seiner überragenden All-Mountain-Performance einen Namen gemacht. Neu gibt es ihn nun auch als BOA®-Skischuh. Mithilfe des fein einstellbaren BOA® Fit Systems umschließt die Schale den Fuß gleichmäßig und sicher, was für eine präzise Passform mit herausragendem Fersenhalt sorgt. Das Ergebnis: eine bessere Kraftübertragung mit mehr Kontrolle. Zu den weiteren Hawx Prime-Neuerungen gehören die neueste Prolite-Konstruktion, ein verbesserter, thermoverformbarer Mimic-Innenschuh mit asymmetrischem Power Ankle Lock, der den Knöchel in Position hält, sowie eine optimierte Schalenkonstruktion für einen einfachen Einstieg. Die neuen Hawx Prime BOA Skischuhe sind in Flex-Härten von 100 bis 130 (Herren) bzw. 85 bis 115 (Damen) erhältlich. Sie richten sich an Skifahrerinnen und Skifahrer, die in jedem Terrain auf Top-Performance und Komfort setzen.

Atomic REVENT GT AMID VISOR HD © Atomic Ski

ATOMIC Revent Amid Visor Helm – erweiterte Sicht und kompromissloser Schutz

Der neueste Helm von Atomic, Revent GT Amid Visor, ist eine gelungene Kombination aus visionärem Design und erstklassigem Schutz für anspruchsvolle All-Mountain-Skifahrerinnen und Skifahrer. Er ist mit einem voll integrierten, funktionalen Visier ausgestattet, das mit breiter peripherer Sicht und optischer Klarheit in HD-Qualität überzeugt und so angenehm anliegt und abdichtet wie eine Skibrille. Das Herzstück des Helmdesigns ist die erweiterte Version des AMID-Aufprallschutzsystems von Atomic: AMID 360°. Es umgibt den Kern des Helms mit einem leichten, weichen EPP-Schaumstoff, der Energie in jede Richtung absorbiert und verteilt, um das Gehirn zu schützen. Die stabile Hybrid-Konstruktion des Helms spart Gewicht und bietet zugleich hohen Schutz. Das 360° Fit System und Live Fit sorgen für eine vom ersten Moment an sichere, individuelle Passform und damit für Komfort und Sicherheit den ganzen Tag. Der Revent GT Amid Visor ist auch in einer photochromen Version erhältlich.

Atomic Revent Q HD © Atomic Ski

ATOMIC Revent Q Skibrille – schlanker, moderner Look mit weitem Sichtfeld

Für die Saison 2024/25 stellt Atomic die neue Revent Q HD vor, eine moderne Skibrille mit schlankem Design und besonders weitem Sichtfeld. Ihr abgeschrägtes ID Profil schließt nahtlos mit dem Helm ab, während ihre hochentwickelte torische ID-Doppelscheibe Skifahrerinnen und Skifahrern den ganzen Tag über noch mehr Überblick am Berg gibt. Mikrokristalle in der HD-Scheibe sorgen mit optimierten Farben und erhöhtem Kontrast für bessere Bodensicht und damit mehr Selbstvertrauen beim Skifahren bei so gut wie allen Lichtverhältnissen. Wenn sich das Wetter ändert, kommt das magnetische Wechselscheibensystem mit mechanischem Verschluss ins Spiel: Es macht den Scheibenwechsel schnell, einfach und sicher und garantiert einen absolut luftdichten Scheibensitz. Der Live Fit Rahmen ermöglicht eine individuelle Passform vom ersten Moment an und ist mit optischen Brillen kompatibel. Von Athleten getestet und für gut befunden, ist die neue Revent Q auch mit photochromer Scheibe sowie als Signature-Modell von Freeski-Pro Tim Durtschi erhältlich.


Atomic Maverick & Maven stellen sich breiter auf - Kompromisslose Freeride-Performance mit progressiver Vielseitigkeit

Mit neuen, breiteren Maverick- und Maven-Modellen holt Atomic die in Nordamerika entwickelte, überaus erfolgreiche All-Mountain-Skiserie in den Freeridebereich. Der Maverick 115 CTI, der im Januar 2024 vorgestellt und zusammen mit Freeride-Athleten wie Sage Cattabriga-Alosa und Craig Murray entwickelt wurde, hat bereits auf der Freeride World Tour gezeigt, was in ihm steckt. Er ist ein kompromissloser All-Terrain-Ski mit progressiver Vielseitigkeit im Gelände und mit einer emissionsarmeren Konstruktion, die den materialbezogenen CO2-Ausstoß um 24 % reduziert.

Atomic Backland 109 und 102 Ski: Eine völlig neue Freeride-Touring-Erfahrung

Nach den erfolgreich runderneuerten Backland Tourenski mit schmalerer Mittelbreite legt Atomic für die Saison 2024/25 auch die Backland FR-Serie neu auf. Die komplett überarbeiteten, breiter gebauten Freeride-Tourenski sind in enger Zusammenarbeit mit den Backcountry-Pros Amie Engerbretson, Chris Rubens und Matthias Haunholder entstanden. Mit weniger Fiberglas-, dafür mehr Holz-Anteil sowie einem speziellen Schaufel- und Skiprofil bringen die Backland FR Ski gekonnt auf einen Nenner, was sich Freeride-Tourengeher wünschen: eine leichte Bauweise für einfache Aufstiege gepaart mit einer kraftvollen und zugleich gefühlvollen Fahrperformance. Die neue umweltfreundlichere Skikonstruktion verwendet mehr kohlenstoffarme Rohstoffe und reduziert so die materialbedingten CO2-Emissionen um 26 %.

Atomic Bent Chetler 120 © Atomic Ski

Freeride bis Freestyle – Progressiv in die Zukunft mit den neuen Bent Modellen

Mit dem Ziel, das Erlebnis für Freerider aller Spielarten neu zu definieren, hat Atomic seine Freeski-Range für 2024/25 überarbeitet – inklusive zwei Mitgliedern der kultigen Bent-Familie. 15 Jahre nach seinem Debüt kommt der Bent Chetler 120 für die nächste Saison runderneuert daher. Mit seinem neuen Kernprofil fährt er sich jetzt noch ausgewogener und spielerischer, mit sensationellem Auftrieb im Tiefschnee. Für eine verbesserte Umweltbilanz ist er außerdem mit weniger Metall, Fiberglas und Harz, dafür mit mehr recycelten Materialien gebaut.

Atomic Redster C9 Carbon © Atomic Ski

ATOMIC Redster Nordic Ski – innovative Kernkonstruktion für Power und Rebound

Die Ski der erweiterten Redster Nordic-Familie, deren Wurzeln unverkennbar im Langlauf-Weltcup liegen, setzen den Standard für High-Performance-Langlaufski. Für die Saison 2024/25 erneuert Atomic seine Redster-Linie sowohl im Skate- als auch im klassischen Bereich, inklusive der Spitzenmodelle Redster S9 Carbon und Redster C9 Skintec. Das Herzstück der überarbeiteten Rennski ist der extrem starke, aber dennoch leichte Innowave-Kern aus harzverstärktem Papier– entwickelt und gefertigt am Atomic-Hauptsitz in Altenmarkt. Mit seiner speziellen gewellten Konstruktion liefert er einen dynamischen Rebound und damit eine explosive Kraftübertragung bei jedem Abstoß und jedem Schritt. Neue, modellspezifische Konstruktionen sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis von Dicke und Dichte in verschiedenen Bereichen des Skis, um die Beschleunigung zu optimieren. Der neue Redster S9 Carbon ist der Ski der Wahl für Atomics Weltcup-Profis und einer der leichtesten und leistungsstärksten Skating-Ski überhaupt. Der überarbeitete Redster C9 Skintec ist ein High-End-Fellski für fortgeschrittene Langläufer – und für Training, Wettkämpfe und persönliche Bestzeiten gemacht.

Atomic Redster S9 Skintec © Atomic Ski
Artikelvorschaubild
Studie: Gondelbahn in Kandersteg ist realisierbar

03.07.2024

Die Machbarkeitsstudie der Seilbahn zwischen Kandersteg und dem Ski- und Wandergebiet Elsigen-Metsch ergab: Der Bau ist möglich! ...