Neues aus Salzburgs Skiregionen im Winter 2016/2017

Neue Infrastruktur und Angebote

Jahr für Jahr investieren Salzburgs Wintersportregionen in innovative Angebote, um ihren Gästen ein vielfältiges, qualitativ hochwertiges Wintersportvergnügen bieten zu können. So auch in diesem Jahr: Neue Bahnen, Lifte und Skipisten sorgen für komfortablen Skigenuss, die Salzburg Super Ski Card wurde um drei Skigebiete erweitert und neue Gastgeber im Tal und auf dem Berg sowie neue Urlaubserlebnisse sorgen für einen abwechslungsreichen Winterurlaub.

Neue Lifte und Seilbahnen im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Neue Lifte und Bahnen garantieren ab Winter 2016/17 ein noch spannenderes und komfortableres Skivergnügen im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn: Die 1987 erbaute "Schönleitenbahn" wird durch eine moderne 10er Kabinenbahn ersetzt, die neue 10er Kabinenbahn "12er Express" wird in Zukunft den Zwölferkogel und die Übungslifte im Bereich Westgipfel komfortabel verbinden. Der Oberschwarzachlift wird zu einem Doppel-Tellerlift umgebaut und an der Asitzbahn Mittelstation in Leogang entsteht ein neuer Speicherteich.

Höchstgelegene Sesselbahn und neue "Eagle Funline" am Kitzsteinhorn

Am Kitzsteinhorn, Österreichs erstem Gletscherskigebiet, finden Wintersportler ab der Saison 2016/17 Salzburgs höchstgelegene Sesselbahn vor: Die neue "Schmiedingerbahn", eine 8er-Sesselbahn mit beheizten Sitzen und Wetterschutzhaben, führt bis auf 2.776 Meter Seehöhe und ersetzt die 1969 eröffneten Schmiedingerlifte. Durch den Wegfall dieser Schlepplifte werden die Skipisten freier und weiter. Für maximalen Fahrspaß mitten im Skigebiet sorgt ab sofort auch die neue Abenteuerpiste "Eagle Line": Steilkurven, kleine Sprünge und Spezialhindernisse zeichnen die moderne Funline aus.

Neue Verbindung: Von der Schmitten ins Glemmtal

Über den Tälerrand hinaus blicken können ab sofort Gäste der Schmittenhöhe in Zell am See-Kaprun: Durch die neue 10er-Umlaufkabinenbahn "zellamseeXpress" und die neue 3,5 Kilometer lange Abfahrt wird die alte Skiabfahrt, die bereits zwischen 1930 und 1980 genutzt wurde, wieder eröffnet. Seit Winter 2014/15 kann diese ehemalige Abfahrt ja bereits als Skiroute bis nach Viehhofen genutzt werden. Der "zellamseeXpress" wird in zwei aufeinanderfolgenden Bauabschnitten realisiert und gilt als innovative Seilbahn der nächsten Generation: Ganz nach dem Motto "Willkommen in der First Class" bieten breitere und längere Gondeln nicht nur mehr Platz und Komfort, sondern auch eine kostenfreie WLAN-Verbindung. In sechs "Jukeboxx-Gondeln" – eine Weltneuheit – können sich die Fahrgäste zudem via WLAN und Jukeboxx-App während der Fahrt ihre Lieblingssongs anhören. Die Eröffnung des längeren Streckenabschnitts des "zellamseeXpress" (Sektion 2), der von einer Winkelstation oberhalb von Viehhofen bis zur Bergstation auf dem Salersbacherköpfl (1.920 m) führt, findet bereits im Dezember 2016 statt.

Weitere neue Lift- und Pistenprojekte

Im Raurisertal wird der Waldalmschlepplift durch die neue Waldalmbahn, eine moderne 10er-Gondelbahn, ersetzt und in Schönfeld/Thomatal im Lungau wird der Kleinliftbetrieb mit zwei Skiliften in wunderschöner Landschaft wieder aufgenommen. Im Skigebiet von Wagrain-Kleinarl ergänzt eine neue blaue Piste zur Talstation "Champion Shuttle" das abwechslungsreiche Pistenangebot.

Salzburg Super Ski Card um drei Skigebiete erweitert

1 Skikarte, über 2.750 Pistenkilometer und mehr als 900 Lifte in 25 Skiregionen im SalzburgerLand und angrenzenden Skigroßräumen – so präsentiert sich die erweiterte Salzburg Super Ski Card im Skiwinter 2016/17. Neu dabei bei der Salzburg Super Ski Card sind die Skigebiete Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental, Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau und Die Schneebären. Die praktische All-in-one-Card gibt es wahlweise als Saisonkarte, als 3-14-Tagesskipass oder als 10-Tage-Wahlabo, gültig ist sie von 15. Oktober 2016 bis 1. Mai 2017. Wer seine Salzburg Super Ski Card (Saisonkarte oder 10-Tage-Wahlabo) bis inklusive 6. Dezember 2016 erwirbt, profitiert zudem von einem attraktiven Vorverkaufspreis: Die Saisonkarte für Erwachsene kostet im Vorverkauf € 68- (€ 755,-*), für unter 25-Jährige (U25) € 580,- (€ 755,-*), für Jugendliche € 510,- (€ 566,-*) und für Kinder € 340,- (€ 377,-*). * Normalpreise ab 07.12.2016

Familienbonus: Wenn für die beiden ältesten Kinder/Jugendlichen gleichzeitig Saisonkarten gekauft werden, erhalten Familien für alle weiteren Kinder/Jugendlichen der Familie (geb. 1997 oder jünger) kostenlose Saisonkarten!

Skigenussrunde "Panoronda" in der Skiregion Dachstein-West

Die Skiregion Dachstein-West begeistert ab der diesjährigen Wintersaison ihre Gäste mit einer neuen, ausgeschilderten Skigenussrunde: Die "Panoronda" bietet den Skifahrern insgesamt 45 zusammenhängende Pistenkilometer quer durch das ganze Skigebiet und ein traumhaftes Dachsteinpanorama. Zahlreiche Hütten sind entlang der Strecken.

SENSationelles Skivergnügen – Mit allen 5 Sinnen durch den Skiurlaub in Ski amadé

In Ski amadé werden im Skiwinter 2016/17 die Gäste mit einzigartigen Attraktionen für alle Sinne überrascht, die Natur kann auf völlig neue Weise erlebt werden. Zahlreiche Attraktionen zum Sehen, Fühlen, Riechen, Hören und Tasten sorgen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung am Berg. So lädt z.B. die "Königstour" in der Region Hochkönig, eine der schönsten Skirunden der Alpen, an vielen Stellen zum Verweilen und Durchatmen ein. In Großarl haben Frühaufsteher die Pisten ganz für sich alleine: Beim Skikeriki stehen sie vor allen anderen auf dem Berg. Zudem lockt hier das neue Wilderer Platzl – ein Hochsitz mit Fernrohr. Erholungssuchende finden an unterschiedlichen Orten in Ski amadé Entspannungszonen mit Blick auf die unvergleichlichen Bergpanoramen und an der Bergstation Grafenberg in Wagrain sogar einen Massage-Drive-In für Skifahrer.

Nach Oben