Sicher und Smart Skifahren mit LIVALL

Die Innovationsmarke setzt beim LIVALL RS1 auf neue Anwendungen

München, Oktober 2020: Obwohl die Skisaison noch nicht ganz begonnen hat, machen die Neuigkeiten für die kommende Saison schon die Runde. Neben neuen Skitechnologien und Textilien erobert gerade LIVALL mit dem smarten Skihelm RS1 nicht nur den Markt, sondern auch die Pisten und das Gelände.

Der LIVALL RS1 Helm
Der LIVALL RS1 Helm © LIVALL

Smart auf der Piste unterwegs mit dem LIVALL RS1

Keine Frage, mit Helm ist jeder Skifahrer und Snowboarder sicherer unterwegs, egal in welchem Terrain oder auf welchem Level. Der RS1 ist ein zertifizierter Klasse-B Helm mit erstklassiger Passform und extraviel Komfort. Die Abdeckung der Ohren hält aber nicht nur wärmenden Komfort und Sicherheit bereit, sondern birgt einiges an Überraschungen um das Tragen eines Helmes zu einem Erlebnis zu machen: Und zwar durch die Anbindung des Smartphones. Schnell verliert man sich beim, Skifahren in den ständig wachsenden Skigebieten aus den Augen, nimmt die falsche Abzweigung oder möchte einfach mit seiner Gruppe ein Kontakt bleiben. Mit dem smarten SkihelmRS1 von LIVALL ist man für jede Situation gerüstet.Die Bedienung der Telefonie-oder Musikwiedergabe Funktion erfolgt direkt am Helm, also ohne ständig die Handschuhe an-und ausziehen zu müssen um das Smartphone zu nutzen. Dank integriertem Headset verbindet sich der Helm per Bluetooth mit dem Smartphone und, für den erweiterten Funktionsumfang, mit einer eigens entwickelten LIVALL-App. Besonders praktisch ist in diesem Zusammenhang die Walkie-Talkie-Funktion: Über die LIVALL-App lässt sich eine dauerhafte Verbindung mit Freunden oder Kollegen, eine Art Chatroom, herstellen. Die Hände bleiben frei, es reicht ein Druck auf den zentralen linken Button am Helm und schon kann kommuniziert werden.Ideal ist diese Funktion für Skilehrer aber auch für Freerider, für die eine zuverlässig funktionierende Kommunikation zum Teil extrem wichtig ist für die eigene oder die Sicherheit Dritter.Der Akku des Helmes läßt eine Betriebsdauer bis zu 16 Stunden zu.

Das smarte SOS-System kann selbstständig Hilfe rufen

Bei einem Sturz registriert eine Sensorik im Helm den Aufprall, aktiviert die App und sendet eine Notfall-SMS mit den GPS-Standortdes Unfallortes an eine vorab definierte Telefonnummer. Eine weitere Funktion registriert wenn die Verbindung zwischen Helm und Smartphone unterbrochen wird. Per Alarmsignal gibt der Helm Bescheid, dass das Smartphone verloren gegangen ist.


Alle Funktionen des LIVALL RS1 im Überblick:


Über LIVALL

LIVALL erfand den smarten Fahrradhelm und brachte diesen auch als erste Marke auf den Markt. Der Fokus von LIVALL liegt seit Beginn auf der Entwicklung intelligenter Lösungen bzw. Produktinnovationen für Radfahrer. Neben Helmen für verschiedene Einsatzgebiete bietet LIVALL Fahrradsensorik, entwickelt Bike Community Apps und Bike Zubehör. Aktuell besitzt LIVALL über 170 Patente, die bereits über 10 internationale Zertifizierungen bzw. Awards gewinnen konnten.Das Unternehmen exportiert seine Innovationen in mehr als 60 Länder und hat Niederlassungen auf der ganzen Welt, unter anderem eine Niederlassung in HongKong, Auckland und San Francisco.

Nach Oben