Vertical Up präsentiert von Rothaus am 17.02.2018 in Fahl/Hochschwarzwald

Ziel der neuen Veranstaltung im Hochschwarzwald ist es die original Weltcupstrecke in Feldberg-Fahl mit 1.800 m Länge und 500 Höhenmetern, vertikal, so schnell als möglich zu bezwingen.

VERTICAL UP ist eine weltweit einzigartige Sportveranstaltung mit legendärem Reiz und Flair für ambitionierte Freizeit und Hobbysportler sowie für Spitzenathleten. Ein starker Kopf, Kraft, Ausdauer und Technik sind einige Merkmale, die ein Sportler mitbringen sollte. Doch hat man auch das richtige Material gewählt? Die Materialwahl ist jedem Starter selbst überlassen, solange alles aus eigener Kraft angetrieben wird und auch die Strecke kann nach Belieben gewählt werden! Optimale Ausdauer gepaart mit bester Technik und passendem Material gewinnt!

Beim Vertical Up wird jeweils in Rucksackklasse und Speedklasse unterschieden. In der Rucksackklasse stehen der Spaß und die Freude im Vordergrund. Jeder Sportler bewältigt die Strecke mit beliebigem Tempo nach freier Materialwahl. Einzige Bedingung: Es muss ein Rucksack inkl. Füllung (bzw. das was davon übrig ist) bis zum Ziel mitgenommen werden. Es gewinnt jener Teilnehmer, der der Durchschnittszeit aller Starter am nächsten kommt. Die Speedklasse ist die Königsdisziplin des Vertical Up. Hier bewältigen die Athleten die Original-Weltcupstrecken vertikal so schnell wie möglich nach freier Materialwahl. Es ist alles erlaubt, solange im Rennen alles aus eigener Kraft angetrieben wird. Es gibt eine Aufteilung nach Frauen und Männern, eine Rangliste und Preisgeld.

Neben den bisherigen Tourstops soll es am 17. Februar 2018 mit dem Feldberg nun die erste VERTICAL UP Etappe in Deutschland geben. Vorab wird es außerdem einen Kinder- Vertical Up im Startbereich geben. Auch für Zuschauer ist einiges geboten. Die Rothausbahn ist an diesem Abend in Betrieb und bringt die Zuschauer bequem zu den Hot Spots an der Strecke und zum Zieleinlauf.

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.vertical-up.com

Nach Oben