Wintereinbruch: Filzmoos präsentiert sich tief winterlich

24.11.2020

Bergbahnen nutzen tiefe Temperaturen zur Beschneiung

Tief winterlich präsentiert sich Filzmoos an diesem Wochenende. Die Schlechtwetterfront von Donnerstag auf Freitag sorgte für eine durchgehende Schneedecke von zehn bis 20 Zentimeter. Der darauf folgende Sonnenschein zeigt den Pongauer Wintersportort nun von seiner schönsten Seite und lädt dazu ein, trotz Lockdown, kurze Spaziergänge in der Winterlandschaft zu unternehmen.

"Unsere Tourismusbetriebe sind jederzeit bereit, Urlaubsgäste in Empfang zu nehmen", erklärt Tourismuschef Peter Donabauer, der darauf hofft, dass der Wintertourismus im Laufe des Dezembers wieder möglich sein wird. Donabauer ist auch davon überzeugt, dass das Filzmooser Winterangebot sehr gut zu den aktuellen Bedürfnissen der Urlauber passt. "Seit jeher setzen wir in Filzmoos auf ein Wintererlebnis abseits vom Trubel der großen Skiregionen.


Dazu gehören neben Skifahren auch Langlaufen auf der 1600 Meter hohen Höhenloipe Roßbrand, Skitourengehen, Schneeschuhwandern oder eine Fahrt mit einem Pferdeschlitten zu den romantisch gelegenen Hofalmen."

Winterliche Filzmooser Hofalmen vor der Bischofsmütze
Winterliche Filzmooser Hofalmen vor der Bischofsmütze © Sabrina Reisenberger/Filzmoos Tourismus

Filzmooser Bergbahnen planen den Start der Skisaison mit 18. Dezember

Die aktuell niedrigen Temperaturen haben die Filzmooser Bergbahnen dazu veranlasst, mit der technischen Beschneiung ihrer Skipisten zu beginnen. Der Saisonstart der Skilifte ist für den 18. Dezember vorgesehen. Den Skifahrern stehen in Filzmoos weiträumige Pisten mit achten Liften und 20 Pistenkilometern sowie drei Skischulen zur Verfügung. Die Betreiber der Bergbahnen planen derzeit umfangreiche Modernisierungen. So soll im nächsten Jahr eine neue moderne Sechser-Sesselbahn den Zweier-Sessellift, der seit 1984 im Betrieb ist, ersetzen.

Über Filzmoos

Filzmoos mit knapp 1500 Einwohner befindet sich rund 70 Kilometer südlich der Mozartstadt Salzburg im Bezirk Pongau. Es liegt inmitten der Bergwelt der Region Salzburger Sportwelt, eingebettet zwischen den markanten Bergpersönlichkeiten Bischofsmütze (2458 Meter) und Dachstein (2995 Meter). Besonderen Gefallen findet Filzmoos bei Ruhe suchenden Menschen, die dem Trubel in den großen touristischen Zentren ausweichen möchten. Zu den Aktivitäten im Sommer zählen Wandern, Klettern, Mountainbiken oder der Besuch von Wallfahrtsorten, Kraftplätzen oder den Hofalmen. Im Winter nutzen Urlauber die Angebote für Ski, Langlauf, Schneeschuhwanderungen, Winterwandern, Biathlon und Pferdekutschenfahrten. Bekannt ist Filzmoos auch für die jährlich im Jänner stattfindenden internationalen Heißluftballonwochen, für die schneesicheren Höhenloipen am Rossbrand, Winterwanderwege, Skitouren- und Schneeschuh-Trails am Rossbrand sowie als Genussregion mit der vielfach ausgezeichneten Haubenköchin Johanna Maier und zahlreichen Kulinarikevents.

Nach Oben