Hintertuxer Gletscher - Zillertal

Hintertuxer Gletscher - Zillertal

Redaktionelle Bewertung

Nachdem Anfang 2019 ergiebige Neuschneefälle für eine sehr gute Schneelage in Tirol sorgten, waren wir von Schneehoehen im Zillertal unterwegs, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Hierbei waren wir unter anderem im Gletscherskigebiet Hintertux und präsentieren unseren persönlichen Eindruck des Skigebiets.

Gesamtbewertung:

Pisten & Lifte

Snowboard

Langlauf

Après-Ski

Familien / Kinder

Hütten / Gastro

Anfänger

Fortges. / Profis

Preis-Leistung

Bewertungsbericht

Das Skigebiet am Hintertuxer Gletscher ist das einzige Ganzjahresskigebiet Österreichs und gilt daher als sehr schneesicher. Mit 60 Pistenkilometern zählt es zu den mittelgroßen Skiresorts, überzeugt aber trotzdem mit der einzigartigen Naturlandschaft. Es erstreckt sich von der Gefrorenen Wand von 3.250 Metern bis zum Talort Hintertux auf 1.500 Metern. Die Zweiseilumlaufbahnen der Gletscherbusse sind eine echte Attraktion und sorgen dafür, dass die Wintersportler die 1.750 Höhenmeter schnell und komfortabel überwinden.

Autor:
Leon Bührle
Bild Autor Leon Bührle
  • Alter:Jahrgang 1996
  • Wohnort:Berlin
  • Sportarten:Skifahren, Hochtouren, Wandern, Klettern, Biken
  • Genieße den Moment, bevor er zur Erinnerung wird!

Der Hintertuxer Gletscher ist nicht für absolute Anfänger geeignet

Im Skigebiet gibt es an der ersten Mittelstation im Bereich der Sommerbergalm und an der Talstation einen Schlepper und einen Seillift für kleinere Kinder und Anfänger. Am Gletscher befinden sich einige leichte Pisten, sie sind allerdings nur über mittelschwere Pisten erreichbar. Daher ist das Gletscherskigebiet für die ersten Übungstage nicht unbedingt geeignet. Die blauen und ein Großteil der roten Pisten sind sehr breit und oftmals leer, sodass sich das Skigebiet eher für fortgeschrittene Anfänger eignet. Am Tuxer Fernerhaus gibt es für Familien einen großen Selbstversorgerraum.

Das Skigebiet überzeugt mit langen Pisten und hervorragender Schneequalität

Das Gletscherskigebiet bietet Fortgeschrittenen ungewöhnlich viel Abwechslung. Beliebt bei allen Skifahrern sind die Carvingstrecken im Bereich der Kasererlifte. Die Pisten von der Gefrorenen Wand bis zur Sommerbergalm mit ihren verschiedenen Varianten laden zu Wiederholungsfahrten ein. Abgerundet wird das Angebot mit der Talabfahrt Schwarzen Pfanne, die auf sieben Kilometern Länge einen Panoramablick über das Gletscherskigebiet und das Tuxertal bietet. Südseitig genießen die Skifahrer die Sonne auf der Schlegeispiste.

Das Skigebiet hat zwei schwarze Pisten an der Gefrorenen Wand und der oberen Lärmstange. Zusätzlich werden vielfältige Skirouten für alle Freerider oder Könner angeboten. Die Waldabfahrt bis ins Tal ist bei guter Schneelage auch für Familien geeignet. Die Skirouten im Bereich Lärmstange befinden sich im hochalpinen Gelände. Bei diesen Abfahrten ist eine gute Fahrtechnik abseits der Piste zwingende Voraussetzung. Bei Neuschnee verwandeln sich die Skirouten zu schwierigen Tiefschneeabfahrten.

Die Skihütten glänzen mit schönen Terrassen und regionaler Küche

Empfehlenswert ist das Spannagelhaus auf 2.600 Metern unterhalb der zweiten Mittelstation Tuxer Fernerhaus. Die ehemalige DAV-Hütte ist bekannt für ihre regionalen Gerichte. Des Weiteren ist die urige Gletscherhütte auf 3.060 Metern mit ihrem weitläufigen Panoramablick von der Terrasse besonders bei Sonnenschein beliebt. Das Tuxerjochhaus, in der Nähe der Bergstation der 4er-Sesselbahn Tuxerjoch, ist ein Selbstbedienungsrestaurant und versorgt die Wintersportler mit Snacks. An der ersten Mittelstation Sommerbergalm auf 2.100 Metern gibt es eine Schirmbar für ein letztes Getränk auf der Piste. An der Talstation liegen mehrere kleine und gemütliche Après-Ski Bars, die zum längeren Verweilen einladen.

Die Preise sind wegen der eindrucksvollen Landschaft gerechtfertigt

Der Preis für den Tagesskipass liegt im Durchschnitt der größeren Gletscherskigebiete. Im Sommer ist das Skiticket etwas günstiger. Im Winterhalbjahr gilt jeder Skipass ab zwei Tagen als Zillertaler Superskipass und ist daher auch in anderen Zillertaler Skigebieten gültig. Die Anzahl der Unterkünfte in direkter Nähe zur Gondelbahn oder im Ort Hintertux sind begrenzt und gehören zur gehobenen Preisklasse. In den umliegenden Dörfern wie Juns oder Vorderlanersbach gibt es günstige Ferienwohnungen und Pensionen.

Unser Fazit: Der Hintertuxer Gletscher ist eines der schönsten Gletscherskigebiete Österreichs

Der Hintertuxer Gletscher ist zu jeder Jahreszeit einen Skitag wert und hält viele Attraktionen für die Wintersportler bereit. Es glänzt mit einer eindrucksvollen Landschaft und einer hervorragenden Schneequalität. Darüber hinaus ist das Skigebiet im Winter oftmals leerer als die anderen Skigebiete im Zillertal und bietet abwechslungsreiche Pisten. Die langen Abfahrten von der Gefrorenen Wand bis zur Mittelstation und die Schwarze Pfanne bis ins Tal sind ein einmaliges Skierlebnis. Das Angebot wird abgerundet durch zahlreiche Skirouten für Könner und Freerider. Eine besondere Attraktion ist die weltweit einmalige und sehr beeindruckende Gletscherhöhle auf 3.200 Metern. Auf verschiedenen Touren können ältere Kinder und Erwachsene das ewige Eis von innen mit all seiner Schönheit begutachten.

Unsere Partner

... ... ... ... ...