Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)

Kommentare Kleinarl - Flachauwinkl (Ski amadé)

1014 m – 1960 m

Saison vom 07.12.2017 bis 08.04.2018

Bewertung Schneehoehen.de 3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Besucherkommentare Kleinarl - Flachauwinkl (Ski amadé)

Sie wollen im Skigebiet Kleinarl - Flachauwinkl (Ski amadé) Urlaub machen? Lesen Sie, was andere Besucher zu dem Skigebiet meinen!

Oder waren Sie dort schon mal im Urlaub? Was hat Ihnen besonders gut gefallen? Wie war der Schnee? Waren Sie mit der Unterkunft zufrieden? Teilen Sie anderen Besuchern Ihre Meinung zum Skigebiet mit!

*

Das Liftgebiet besteht größtenteils aus alten und renovierungsbedürftigen Sesselliften, die ausnahmslos nicht beheizt sind. Es gibt, auch für den Talaufstieg, KEINE Kabinenbahn! Die Pistenpräparation ist eher durchschnittlich und bei nächtlichem Neuschnee wird nachts/frühmorgens nicht nachpräpariert, so dass am Tag nach Neuschnee kaum gefahren werden kann. Ab Mitte März sind die Pisten im unteren Bereich fast ausnahmslos sulzig (und das in einem schneereichen Winter, wie 2017/18!). Trotz fast 3-stündigem defektem Sessellift (Powderpiste) am 30.03. erfolgte keine Erstattung der Liftkosten. Da wir aus Flachauwinkel nicht mehr nach Kleinarl liften konnten, wurde unsere Familie getrennt und ein Teil musste ab Flachauwinkel den Bus mit 1-stündigem Umweg zurück nach Kleinarl nehmen. Die Mitarbeiter im Office der Seilbahngesellschaft reagierten nicht auf Kritik und nahmen sich dieser - auch im Rahmen einer Kulanzregelung - nicht an. Insgesamt können wir das Skigebiet so leider nicht empfehlen und es war definitiv unser letzter Urlaub in Kleinarl. Schade!

Antwort von Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl (17.05.2018, 10:38 Uhr) auf Clark

Lieber Clark, Danke dass sie sich die Zeit genommen haben ihr Feedback zu posten. Schade dass sie unser Service und unser Skigebiet so wahrnehmen. Wir haben zum ersten Mal überhaupt eine derartige Rückmeldung bekommen und möchten darauf eingehen. Unsere Anlagen sind alle kuppelbare Sesselbahnen mit Wetterschutzhauben - so genannten Bubbles. Einzige Ausnahme ist die Powder Shuttle als höchste Bahn. Hier lässt die Windsituation wegen der höheren Angriffsflächen keine Bubbles zu. Die Bauweise unserer Anlagen entspricht absolut dem Stand der Technik und unsere neueste Anlage die Lumberjack Shuttle hat erst diesen Winter den Betrieb aufgenommen. Sie ist die modernste Seilbahnanlage in den Alpen. Dass wir keine beheizten Sessel haben, war eine bewusste Entscheidung der Geschäftsleitung im Jahr 2006. Das Thema ist auch in Sachen Komfort und Kundenwahrnehmung sehr kontrovers. Viele Gäste beschweren sich über nasse Sitze wenn es scheint und auch sportmedizinische Aspekte sprechen gegen Sitzheizungen. Natürlich gibt es auch Wintersportler die Sitzheizungen mögen. Wir haben uns aber schlussendlich auch aus Klima- und Umweltgründen dagegen entschieden. Dass wir keine Kabinenbahn als Einstieg ins Gebiet haben, wird von den meisten unserer Kunden als positiv aufgenommen. Man erspart sich bei Wiederholungsfahrten das lästige Skier an- und ausziehen und es entsteht keine stickige Luft in der Kabine. Da wir in Kleinarl das große Glück haben, zwei sehr gut funktionierende Talabfahrten zu haben (eine blaue sehr leichte Familienabfahrt und eine schwarze kreuzungsfreie sportliche Abfahrt) erübrigt sich das Thema der Talfahrten mit dem Lift zum größten Teil. Dass ihnen unsere Pistenpräparierung bei Neuschnee nicht zusagt tut uns leid. Dass wir nachts nicht präparieren ist aber schlichtweg falsch. Wir präparieren unsere Pisten täglich und sind was die Schneeproduktion und die Präparierungsqualität betrifft auf aller höchstem Niveau. Bei andauernden Schneefällen ist es leider nicht möglich die Pisten wie an Schönwettertagen und in kalten klaren Nächten zu präparieren. Wenn der Schnee nach der Präparierung keine Zeit hat sich zu binden, entstehen sehr schnell Haufen. Das sind physikalische Tatsachen und wetterabhängige Phänomene, die von der Planai bis zum Arlberg die Gleichen sind. Um zu vermeiden, dass unsere Gäste auf flachen Pisten im Tiefschnee stecken bleiben, präparieren wir bei Neuschnee dennoch die blauen Abfahrten, wenn mehr als 15cm Schnee gefallen sind. Am 30. März hatten wir an der Powder Shuttle ein kleines Problem mit der Abspannungshydraulik, das unsere Techniker sofort beheben konnten. Die Anlage hat genau 80 Minuten lang keine Fahrgäste transportieren können - genau 13:00 bis 14:20. Ihre Aussage eines ?fast 3-stündigem defektem Sessellift? ist sehr stark übertrieben. Dass ihre Familie getrennt wurde und ein Teil mit dem Bus gefahren ist, tut uns leid. Unsere Mitarbeiter an den Kassen und an allen Seilbahnanlagen haben unsere Gäste informiert, dass wir die Anlage wieder flott bekommen und eine Busfahrt nicht notwendig sein wird, da die Möglichkeit nach Kleinarl zurück zu kommen wieder rechtzeitig gegeben sein wird. Von uns wurden auch keine extra Busse angefordert und wir hatten keine weiteren Beschwerden zu diesem Vorfall. Die von ihnen an unserer Kassa in Kleinarl vehement geforderte Rückerstattung eines vollen Tageskartenpreises war daher keinesfalls gerechtfertigt und auf Grund unserer Tarifbestimmungen und der Bestimmungen der ski amadé nicht möglich. Wir hoffen dass sie und ihre Familie uns trotz der für sie unangenehmen Erfahrung wieder am Shuttleberg besuchen kommen und sie sich davon überzeugen können, dass wir eines der besten und innovativsten Ski Gebiete in ski amadé sind. Vielleicht können sie danach ihre geschäftsschädigende Rezension verbessern. Gerne können wir diese Konversation per e-mail oder telefonisch weiterführen. Unsere Kontaktdaten finden sie auf unserer Homepage www.shuttleberg.com

*****

Sehr gut erschlossenes; bestens präpariertes Alpin-Skigebiet ohne Wartezeiten und sehr gute Langlaufmöglichkeiten sowohl für Anfänger als auch für aktive Läufer.

*

Groß, größer, Ski Amadé. Im riesigen Skiverbund Ski Amadé kann man sich echt müde fahren. Wir waren letzte Woche dort und es hat uns super gut gefallen. Hier ist mein Video dazu. Hab mir echt Mühe gegeben. Es ist toll geworden - Ich bin richtig stolz (Anm. der Redaktion-Link wurde entfernt)

*****

Es ist ein großes Skigebiet, man hat sehr viele Pisten für Anfänger und Könner

****

Fahre schon 40 Jahre in das Skigebiet Flachauwinkel - Zauchensee, Hier fühlt man sich wie zuhause. Gr. Harald Marx DSV Instruktor alpin DSV Skischulleiter

*****

In Kleinarl auf der Schüttalm- eine wunderbare Hütte -ein super gutes Essen- morgens den Sonnenaufgang geniessen in herrlicher Ruhe -ein Juwel in den Bergen

*****

super für jung und alt


Kommentieren und Bewerten

Ihre Angaben

Benötigte Angaben sind mit * gekennzeichnet.

Ihre Bewertung
Ihr Kommentar
Hinweise

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden unsere Richtlinien für Kommentare durch.

Kontakt zum Skigebiet

Shuttleberg GmbH & Co KG
Höchweg 152
5542 Flachau
Österreich Zum Kontaktformular

Aktuelle Meldungen: Kleinarl - Flachauwinkl (Ski amadé)

14.03.2016, Salzburger Sportwelt, Skigebietstest

Der Absolut Park in Flachauwinkl-Kleinarl im Test

Im Rahmen der Schneehoehen.de x-challenge war das Team am Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl zu Besuch.


Nach Oben