Navigation überspringen (direkt zum Inhalt)
Panorama-Bild Skifahrer

Garmisch-Classic

720 m – 2050 m

Bewertung Schneehoehen.de 3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Pistenplan Garmisch-Classic
Pistenplan Garmisch-Classic
Saison:
15.12.2016 bis 02.04.2017
Pisten- und Liftverteilung Garmisch-Classic:
Leichte Pisten
12,3 km
Mittelschwere Pisten
19,5 km
Schwere Pisten
16 km
Gesamt:
47,8 km
Schlepplifte
8
Sessellifte
4
Gondel
5
Sonstige:
1
18450 Personen /h
Skipass ab € 33,– pro 0,5 Tage
Wetter heute:
9° C
Wetter in Garmisch-Classic
Schneehöhe Berg:
-
Schneebericht Garmisch-Classic

Orte im Skigebiet

Skifahren auf drei Bergen

Das Skigebiet Garmisch-Classic ist ein Zusammenschluss der drei Skiberge Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze mit 40 Pistenkilometern und vier beschneiten Talabfahrten.

Gondelbahn Garmisch Classic
Gondelbahn Garmisch Classic © Zugspitze

Das zeichnet das Skigebiet Garmisch-Classic aus:

  • Skifahren auf den Spuren von Olympia und Alpinen Weltmeisterschaften
  • 40 Pistenkilometer und 7 km Variantenabfahrten
  • Familienfreundliche Pisten am Hausberg mit Übungsgelände Kinderland
  • Anspruchsvolle Abfahrten am Kreuzeck mit der berühmten Kandahar
  • Snow-Park am Hexenkessel

Familienberg Hausberg und Alpspitz

Der Hausberg mit seinen überwiegend blauen und roten Pisten ist vor allem bei Familien und Anfängern beliebt. Direkt neben der Bergstation befindet sich das Kinderland, wo die Kleinen die ersten Schwünge lernen. Genusspisten finden sich auch an der Aplspitze, außerdem hat man hier einen fantastischen Panoramablick.

Sportliche Tradition am Kreuzeck

Die legendäre Kandahar-Abfahrt über 940 Höhenmeter liegt am Kreuzeck - die Profis fahren hier beim alljährlichen Ski-Weltcup in knapp zwei Minuten ins Tal, 2011 fanden hier die FIS Alpine Ski WM statt. Freizeitsportler können sich für die Abfahrt allerdings länger Zeit lassen.

Spitzensport in Garmisch

Garmisch-Partenkirchen ist der bekannteste Wintersportort Deutschlands: Im Jahr 1936 fanden hier die Olympischen Winterspiele statt, bereits zwei Mal war Garmisch Austragungsort der Alpinen Ski-WM und seit 1970 wird das legendäre Skirennen auf der Kandahar im Rahmen des Ski Weltcups jährlich ausgetragen. Auf der 3.300 Meter langen Strecke findet sich mit dem "Freien Fall" die steilste Stelle im Weltcup-Kalender (92 Prozent Gefälle). Außerdem trifft sich jedes Jahr am 1. Januar die Skisprung-Elite zum traditionellen Neujahrsspringen auf der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen. Das Springen ist Teil der Vierschanzentournee, die in Deutschland und Österreich rund um den Jahreswechsel ausgetragen wird.

Die berühmte Kandahar-Strecke
Die berühmte Kandahar-Strecke © BZB Brecheis

Kandahar-Runde

Auf den Spuren der Profis können sportliche Skifahrer auf der WM-Piste (Nr. 5) fahren. Mit 7 km Länge, zwei Varianten und 1.800 Höhenmetern ist die anspruchsvolle Abfahrt nur etwas für Fortgeschrittene, wer sich das noch nicht zutraut, biegt einfach an der Mittelstation des Kandahar-Express ab, dann kann man die schwierigsten Stellen auslassen.

Snow-Park

Seit der Saison 2015/16 finden Freestyler oberhalb der Hexenkesselbahn einen ca. 6.500 qm² großen Snow-Park mit derzeit acht Obstacles. Darunter befinden sich Boxen, Rails und Kicker.

Perfekte Ergänzung: Das Skigebiet an der Zugspitze

Das benachbarte Skigebiet auf dem Zugspitzplatt ermöglicht Skifahren auch dann, wenn auf den niedrigeren Pisten in Garmisch die Schneeverhältnisse schon nicht mehr optimal sind. Die Nutzung der 22 Pistenkilometer des Gletscherskigebiets auf Deutschlands höchstem Berg ist bei den Mehrtagespässen inklusive. So kann man die Abfahrten auch als Abwechslung zu den Pisten von Garmisch-Classic nutzen. Die Auffahrt zur Zugspitze erfolgt von Garmisch-Partenkirchen aus über die Zahnradbahn.


© Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Wintersport abseits der Piste:

  • 28 km Langlaufloipen
  • 110 km Winterwanderwege
  • Rodeln auf der 5 km langen Rodelbahn am Hausberg und auf der 2,4 km lange Strecke von der St. Martins-Hütte
  • Olympia-Eissport-Zentrum mit Eislaufen, Eisstockschießen und Curling

Besondere Pisten in Garmisch-Classic

NamePistentypSchwierigkeitLänge
Kreuzeck Kandaharschwersteschwer3,70 km

Rodelbahnen Garmisch-Classic

St. Martin am Grasberg
Länge: 2,40 km

Die Strecke ist teilweise sehr steil und daher eher nicht für Kinder geeignet.

Partnachalm
Länge: 2,00 km
Rodelbahn am Kainzenbad
Länge: 1,06 km

Beschneiung

Gebiet bis zu 75 % beschneit.


Alle Orte im Skigebiet Garmisch-Classic

Kommentare zum Skigebiet

Claudio
12.02.2017, 22:32 Uhr
Ja, ja... Der Bayer hat immer recht! Die Anderen sind zu blöd! ... In Österreich sind sie aber kompetenter ...
Weiterlesen!
YnC
08.02.2017, 08:46 Uhr
Dann solltest du vielleicht lernen , dass in den Bergen die Bedienungen sich blitzartig ändern können ...
Weiterlesen!
Claudio *
23.01.2017, 19:45 Uhr
Der Pistenzustand in Garmisch war am 22.1.2017 leider nicht sehr gut. Auf der Kreuzeckabfahrt 17 war ...
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!


Aktuelle Meldungen: Garmisch-Classic

10.03.2017, Garmisch Classic, Tipps

Besondere Erlebnisse im Skigebiet Garmisch-Classic

Das Skigebiet Garmisch-Classic kann mit einigen besonderen Highlights punkten: Der berühmten Kandahar-Abfahrt, einem Skiticket direkt vom Münchner Hauptbahnhof und dem lässigen K2 Grillout.

30.01.2017, Garmisch-Partenkirchen, Ski Weltcup

Ski-Weltcup Garmisch

Ab dem 22. Januar 2017 war der Ski Weltcup in Garmisch-Partenkirchen in Deutschland zu Gast.

08.03.2017, Zugspitze, Seilbahn

Eine neue Seilbahn für die Zugspitze

Bis Dezember 2017 soll Deutschlands höchster Berg eine neue Seilbahn bekommen.


Kommentare zum Skigebiet

Claudio
12.02.2017, 22:32 Uhr
Ja, ja... Der Bayer hat immer recht! Die Anderen sind ...
Weiterlesen!

Schreiben Sie Ihren Kommentar!



Kontakt zum Skigebiet

Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Olympiastraße 27 82467 Garmisch-Partenkirchen

Deutschland

Zum Kontaktformular