08. März 2020: Dolomites Dirndl Day

Ein witziges neues Event für Frauen feiert in diesem Jahr am 8. März, anlässlich des Weltfrauentags, Premiere. Ein Teil des Erlöses kommt dem Verein "Frauen helfen Frauen" zugute.

In Zusammenarbeit mit der Seiser Alm feiert das Grödental den Weltfrauentag am kommenden 8. März mit einem lustigen und kunterbunten Sportevent: dem ersten Damen-Riesenslalom, bei dem alle Teilnehmerinnen im Dirndl antreten. Ausgetragen wird der Wettkampf auf der Sanon-Piste auf der Seiser Alm.

Dolomites Dirndl Day auf der Seiser Alm und in Gröden
Dolomites Dirndl Day © Dolomites Val Gardena

Treffpunkt für die erste Ausgabe des Dolomites Dirndl Ski Day ist um 9:30 Uhr bei der Sanon Hütte. Der Wettkampf selbst – ein leichter Parallel-Slalom mit Würfelspiel im Zielbereich – beginnt um 11:00 Uhr. Vor dem Rennen findet ein Aperitif mit DJ Kevin Brook statt. Im Anschluss an den Wettkampf gibt es ein Konzert der Gruppe Volxrock sowie ein Mittagessen mit typisch regionalen Gerichten.

Am Nachmittag (um 14:00 Uhr) ist eine Dirndl-Modenschau geplant. Die Siegerehrung findet im Anschluss statt.

Teilnehmen können ausschließlich Frauen in Zweierteams (Freundinnen, Schwestern, Mütter/Töchter u.v.m.) im Alter zwischen 18 und 99 Jahren.

Die Anmeldung erfolgt beim Tourismusverein St. Ulrich (ortisei@valgardena.it) und bei Seiser Alm Marketing (info@seiseralm.it) und kostet 50,00 € (für zwei Personen; ein tolles Wettkampfpaket und ein Aperitif bei der Sanon Hütte sind im Preis inbegriffen).

Maximale Teilnehmerzahl: 40 Teams.

Es können auch zwei Charity-Teams gegen eine Teilnahmegebühr von 150 € pro Team teilnehmen.

Ein Teil des Erlöses aus der Teilnahmegebühr sowie die gesamte Teilnahmegebühr der Charity-Teams werden an den Südtiroler Verein „Frauen helfen Frauen“ gespendet, der sich um Frauen in schwierigen Situationen kümmert.

Was ist ein Dirndl?

Das Dirndl war ursprünglich eine Arbeitsuniform für Frauen im 19. Jahrhundert in Österreich. Erst um 1870 wurde es in wohlhabenden österreichischen Kreisen als Damenkleidung übernommen und wurde zu einem modischen Trend jener Zeit. Heutzutage wird das Dirndl zu förmlichen Anlässen sowie bei einigen traditionellen Veranstaltungen getragen. Viele junge Frauen tragen bei Feierlichkeiten und Freizeitveranstaltungen auffälligere Versionen des ursprünglichen Dirndls.

Nach Oben